Pellkartoffeln mit Parmesan-Senf-Kruste

20.06.2017
Das Rezept für die überbackenen Pellkartoffeln mit Spinat-Feta-Füllung ist eins der meistgeclickten Rezepte auf diesem Blog; Zeit also, mal ein neues Pellkartoffelrezept ins Rennen zu schicken. Dieses Mal bekommen sie eine knusprige-würzige Kruste aus Panko, Senf und Parmesan und zusammen mit einem Salat ergibt das eine tolle fleischfreie Mahlzeit. Was natürlich nicht heißen soll, daß man sie nicht zu Fleisch servieren kann ;o)

Pellkartoffeln mit Parmesan-Senf-Kruste

Zutaten
  • 800 g festkochende Kartoffeln 
Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale weichkochen. Der Länge nach halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufform legen.

Zutaten für die Kruste
  • 50 g Panko, alternativ Paniermehl
  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • 100 g körniger Senf 
  • 2 EL gehackte Kräuter, z.B. 8 Kräuter TK
  • 100 g geschmolzene Butter, leicht wieder abgekühlt
Pellkartoffeln mit Parmesan-Senf-Kruste

Panko, Parmesan und körnigen Senf miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Wer mag, gibt z.B. noch etwas Knoblauch oder Chili dazu. Butter unter die Masse heben und alles gut vermischen, ich mache das mit einer Gabel, damit es nicht so klumpt.

Masse auf den Kartoffelhälften verteilen und gut andrücken. Mit etwas Olivenöl begießen. Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und Kartoffeln ca. 20-25 Minuten backen, bis die Kruste goldgelb ist. Kurz vor Ende nach Belieben noch mit etwas Reibekäse (ca. 2 EL) bestreuen.

Pellkartoffeln mit Parmesan-Senf-Kruste

Dazu schmeckt ein Salat, besonders ein grüner Blattsalat, sehr gut.

Rezeptinspiration: lecker.de

Wurst-Käse-Salat mit getrockneten Tomaten, Kapern, Gürkchen und Frühlingszwiebeln

18.06.2017
Das Rezept für einen 'klassischen' Wurst-Käse-Salat ist eigentlich mein Standardrezept, wenn wir mal wieder Hunger auf diesen Sattmachersalat bekommen, und das passiert besonders oft an heißen Tage. Dieses Mal habe ich den Salat noch etwas gepimpt und noch ein paar lekere Zutaten hinzugegeben, die dem Salat nochmal einen besonderen Pfiff geben.

Wurst-Käse-Salat mit getrockneten Tomaten, Kapern, Gürkchen und Frühlingszwiebeln

Zutaten
  • 300 g Schinkenwurst in Streifen
  • 100 g Käse nach Wahl, ich hatte zur Hälfte Emmentaler und zur Hälfte einen Tomaten-Olivenkäse, in Streifen oder kleinen Würfeln
  • 6 kleine Gürkchen, in dünnen Scheiben
  • 2 Frühlingszwiebeln, in feinen Scheiben
  • 8 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft, in feinen Streifen
  • 2 EL feine Kapern
  • 1 TL Dillspitzen
  • 1/2 TL Chiliflocken oder Pul Biber
  • Pfeffer
  • ein ordentlicher Schwapp Gurkenwasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL weißer Balsamico

Wurst-Käse-Salat mit getrockneten Tomaten, Kapern, Gürkchen und Frühlingszwiebeln

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander vermischen und abschmecken. Evtl. noch Essig, Öl oder Gewürze zufügen ganz nach Eurem Gusto.

Wurst-Käse-Salat mit getrockneten Tomaten, Kapern, Gürkchen und Frühlingszwiebeln

Der Salat sollte mindestens zwei Stunde, gern auch länger, im Kühlschrank durchziehen. Dazu schmeckt Baguette, ein herzhaftes Krustenbrot mit Butter oder auch Bratkartoffeln.

Wurst-Käse-Salat mit getrockneten Tomaten, Kapern, Gürkchen und Frühlingszwiebeln

Sosta alle Colonne in San Gimignano ~ Wein, Öl, toscanische Küche und Gastfreundschaft pur

12.06.2017
Heute gibt es kein Rezept, sondern einen ganz besonderen Ausflugs- und Einkaufstip für die Toscana.

Unsere lieben Freunde Silvia und Luigi, in deren Ferienwohnung wir seit einigen Jahren unsere Urlaube in dieser wunderschönen Region verbringen, betreiben zusammen mit ihren Söhnen Pietro und Corrado das alte Steinhaus Sosta alle Colonne in direkter Nähe zum Zentrum von San Gimignano.


Allein die Lage des Hauses mit Blick auf die alten Türme der Stadt - San Gimignano wird auch das Manhatten der Toscana genannt - ist atemberaubend und wie aus dem Bilderbuch.


Als Besucher sitzt man gemütlich in einer der zwei Etagen des Hauses oder im Garten, der direkt an einen Weinberg angrenzt. Einzelpersonen, Paare, kleine oder größere Gruppen - hier ist jeder willkommen!






Im Inneren des Hauses findet man auch den kleinen, aber sehr feinen Direktverkauf.




Wir sind ja so gar keine Weintrinker, aber der Vernaccia di San Gimignano, der bei Familie Dei Visila heißt und aus einem Silbenwortspiel des Namens Silvia entstanden ist, hat es uns wirklich angetan und er ist die typische Rebsorte dort. Natürlich gesellen sich zu dieser Sorte noch einige andere Weine und auch das Öl ist mehr als empfehlenswert, wir nehmen es immer gleich kanisterweise mit nach Hause ;o)


Die hauseigene Küche verwöhnt die Gäste, gereicht werden Bruschette in allen Varianten, Antipasti und ständig wechselnde Pastavariationen. Auch Trüffel-und Safranmenüs können gebucht werden, außerdem kann man auch einen Kochkurs belegen. Für weitere Info clickt mal die Homepage von La Marronaia an.




Dabei sitzt man entweder gemütlich im Schatten oder in der Sonne im Garten oder im kühlen Haus. Wer mag, bekommt Erläuterungen zum Weinbau direkt im Weinberg vor dem Haus.




Wein- und Ölverkostungen gibt es in der Toscana wie Sand am Meer, aber die bei Familie Dei kann ich Euch wirklich nur ans Herz legen.

Auf Instagram könnt Ihr einen kleinen Einblick bekommen, wie schön es in Sosta alle Colonne ist und wir herzlich es dort zugeht. Wenn man als Gruppe kommen möchte, empfiehlt sich ein vorheriger Anruf; wer kein Italienisch beherrscht, wird auch in Englisch verstanden und wenn die liebe Jessy da ist, sogar in Deutsch ;o)

Sosta alle Colonne
Via Martiri di Citerna
53037 San Gimignano SI
Italien 
Telefon +39 0577 907265 


 

A big hug to Silvia, Luigi, Pietro, Corrado, Gina and Berger, the team of Sosta and last but not least the cats... we are so thankful to know you.
 Friends will be friends!