Würstchennudeln

12.05.2014
Dieses Rezept gehört zum ersten 'Gericht', was ich mir als Kind selbst gekocht habe. Noch heute esse ich es gern und bereite es zu, wenn es mal schnell gehen muß. Man benötigt nur drei Zutaten, respektive vier, wenn man es noch mit Parmesan krönen möchte, und geht zudem auch noch ratzfatz.


Zutaten für eine große Portion
  • 150 g Spaghetti, Linguine oder Bavette
  • 1-2 Wiener Würstchen, bevorzugt vom Metzger und nicht aus dem Glas
  • 1/3 Tube Tomatenmark, doppelt konzentriert (dreifach für noch mehr Tomatenaroma)
  • Parmesan

Nudeln in Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit die Würstchen in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne anbraten, bis sie schön braun sind. Tomatenmark zugeben, kurz mitbraten und dann die tropfnassen Nudeln und eine kleine Kelle Nudelkochwasser draufgeben. Noch ein paar Minuten schmurgeln lassen. Zum Schluß mit Parmesan bestreuen, im Schneidersitz auf's Sofa setzen und genießen ;o)