überbackene Spaghetti mit Lauch und Räucherlachs

07.01.2015
'Use what you have' finde ich ein tolles Motto, denn bei wem verstecken sich nicht ab und an Dinge in Untiefen des Kühlschrank und der Vorratskammer, die einfach immer weiter nach hinten wandern und in Vergessenheit geraten, bis sie verdorben sind? Vom Silvesterfrühstück war noch eine Packung Lachs übriggeblieben, Spaghetti, Ziegenfrischkäse, Schmand und Eier sind sowieso immer vorrätig. Als dann zwei Stangen Lauch in der Bio-Kiste kamen, entstand die Idee zu diesem Rezept.


Zutaten
  • 150 g Spaghetti
  • 2 Stangen Lauch, in schmalen Halbmonden
  • 1 EL Butterschmalz
  • 150 g Räucherlachs, in feinen Würfeln oder Streifen
  • 200 g Schmand
  • 150 g Frischkäse (ich hatte Ziegenfrischkäse)
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier, Gr. M
  • 1 TL Senf
  • 50 g Reibekäse
Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin andünsten, bis er leicht Farbe nimmt. Spaghetti abtropfen und mit dem Lauch mischen. Alles in eine leicht gebutterte Auflaufform geben. Mit dem Räucherlachs bestreuen. Schmand, Frischkäse, Milch, Senf und Eier miteinander verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Nudeln geben. Mit dem Reibekäse bestreuen, ich hatte Gouda.


Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und den Auflauf auf mittlerer Schiene backen, bis der Käse zerlaufen und goldgelb ist, das dauert ca. 20 Minuten. Mit etwas Kresse oder Schnittlauch bestreut servieren.

Tip: Wenn Ihr eine Packung Räucherlachs wie z.B. Graved Lachs oder Pfefferlachs habt, dann könnt Ihr auch gleich die beiligende Senfsauce verwenden.