geplatzte Kohlroulade oder auch Kohlroulade für Faule

05.06.2015
Oder einfach nur: geschmorter Wirsing Schmorkohl mit Hack - nennt es, wie Ihr wollt!
Zum ersten Mal habe ich beim Einkaufen Maiwirsing entdeckt und da wir auch bei warmen Temperaturen nicht nur von Salat und Wasser leben, habe ich heute dieses leckere Gericht serviert. Der Wirsing, der auch Bonner Advent heißt, wird nur noch in wenigen Betrieben angebaut und gehört zu den bedrohten regionale Nutzpflanzensorten. Also fragt mal bei Eurem Gemüsehändler nach, damit er nicht vom Speiseplan verschwindet! Wenn Ihr ihn nicht bekommt, schmeckt natürlich auch ein normaler Wirsing oder Weißkohl.


Zutaten
  • 3 EL Öl
  • 2 Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 500 g Hackfleisch, halb und halb oder Rind
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • 70 g Tomatenmark
  • 500 g Wirsing, ersatzweise Weiß-oder Spitzkohl, in feinen Streifen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Zucker
  • etwas Crème fraîche
Öl in einer großen, beschichteten Pfanne mit Deckel erhitzen. Zwiebel und Knoblauch kurz anschwitzen, dann das Hack zugeben und kräftig krümelig anbraten. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Tomatenmark zufügen und kurz anrösten. Wirsing zufügen und anbraten. Zucker drüberstreuen und kurz karamellisieren lassen. Dann die Gemüsebrühe angießen, Hitze reduzieren und mit aufgelegtem Deckel sanft schmoren lassen. Sollte zuwenig Flüssigkeit da sein, noch etwas Wasser zufügen. Ich schmore es ca. 45 Minuten, da wir den Kohl gern so richtig schmatzig weich mögen. Der Schmorkohl schmeckt lecker mit einem Klecks Crème fraîche.


Dazu schmeckt Reis, Kartoffeln oder auch nur Baguette. Der Kohl schmeckt am Besten aufgewärmt, man kann ihn also ruhig schon am Vortag zubereiten.