Bärlauch-Carbonara mit Pancettaknusperwürfeln

26.03.2014
Eine Frankfurter Carbonara nach Tim Mälzer mit Kräutern, die eigentlich für eine Frankfurter Grie Soß bestimmt sind, hatten wir vor Urzeiten schonmal. Aber jetzt in der Bärlauchsaison schmeckt diese Variante einfach nur lecker frisch nach Frühling.


Zutaten für 2 Personen
  • 50 g Bärlauch 
  • 200 g Sahne
  • 2 frische Bio-Eigelb
  • 30 g Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 150 g Pancettawürfel, ersatzweise Bacon
  • 400 g Spaghetti oder Linguine
  • etwas Parmesankäse zum Servieren
Spaghetti in reichlich Salzwasser bißfest garen. Bärlauch waschen, in einem Küchenkrepp trocknen, etwas zerkleinern und dann mit der Sahne pürieren. Die Eigelb und den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Pancetta in einer beschichteten Pfanne auslassen. Wenn er beginnt, Farbe zu nehmen, die Zwiebelwürfel zugeben. Hitze etwas reduzieren und leicht vor sich hinschmoren lassen. Spaghetti abschütten und in einer großen Schüssel mit der Zwiebel-Pancetta-Mischung vermengen. Danach die Sahne-Bärlauch-Mischung hinzugeben und kräftig umrühren, damit das Ei nicht gerinnt. Mit  Parmesan bestreut servieren.

Kommentare:

  1. Einfach - aber es sieht sehr lecker aus. Ich mag ohnehin lieber die einfachen Gerichte, bei denen nicht die Zubereitung, sondern das Genießen im Vordergrund steht.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Kombination! Die muss ich auch mal auf den Tisch bringen :)
    Für ihn dann ganz normal mit Ei und für mich dann einmal ohne, schmeckt aber sicherlich genauso gut.

    AntwortenLöschen