Kürbis-Hack-Reistopf

27.11.2020
Wenn es den ganzen Tag draußen nicht hell wird, ist mir oft am Abend nach etwas, was so richtig schön rundgekocht ist und was man im Idealfall aus einer Schüssel im Schneidersitz auf dem Sofa löffeln kann. Dieser Kürbis-Hack-Reistopf ist genau das Richtige, er schmeckt nach Soulfood allerfeinster Sorte und macht so richtig schön satt und nebenbei gute Laune. 

Kürbis-Hack-Reistopf

Zutaten & Zubereitung 
  • 2 EL Öl
  • 500 g gemischtes Hackfleisch (Rind / Schwein) oder ein anderes nach Wahl
Öl in einer beschichteten Pfanne, zu der es einen Deckel gibt, erhitzen. Hackfleisch darin grobkrümelig anbraten und dabei kräftig salzen und pfeffern.
  • 1 Gemüsezwiebel, in groben Würfeln
Sobald das Hackfleisch Farbe bekommt, Zwiebel zugeben und mitbraten, bis sie weich ist und alles schön Farbe hat.
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber
Paprika und Chili unterrühren und kurz mitbraten. 
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 500 g Butternutkürbis, geschält und entkernt gewogen, in 2 cm großen Würfeln, alternativ ungeschälter Hokkaidokürbis
Knoblauch und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. 
  • 500 g Fond (Fleisch - oder Gemüsefond nach Wahl)
  • 1 Dose geschälte, ganze Tomaten
Fond und Tomatensud zugeben, Tomaten mit der Hand grob zerquetschen und auch zugeben. Unterrühren und mit aufgelegtem Deckel 15 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist.
  • 125 g Reis, z.B. Basmati oder Langkorn
Reis unterrühren, zudeckeln, aufkochen und Flamme ausschalten. 15 Minuten quellen lassen und dann nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Kürbis-Hack-Reistopf
meine Tips:
  • der Reistopf läßt sich sehr gut vorkochen und wieder erwärmen; sollte er dabei zu dick sein, weil der Reis nachgezogen hat, einfach einen kleinen Schluck Fond oder Wasser angießen
  • start Kürbis kann man auch Süßkartoffeln oder Möhren nehmen
  • wir bröseln gern etwas Feta drüber oder geben einen Klecks saure Sahne oder Ähnliches dazu
Kürbis-Hack-Reistopf

Butterbrotsalz

24.11.2020
Wer mich kennt, der weiß, daß ich ein absoluter Schnittchenliebhaber bin. Gern darf es hierbei auch ein einfaches Butterbrot - am Niederrhein Bütterken genannt - sein, einfach nur mit etwas Salz. Andere Worte, die man hier, im Ruhrpott und im Rheinland übrigens benutzt, sind Knifte, Dubbel, Botteram, Dong und Stulle, sind das nicht schöne Namen? Um das Salz etwas aufzupimpen, habe ich es mit verschiedenen Zutaten gemixt und herausgekommen ist dieses wunderbar grüne und äußerst würzige Salz. Es ist also 'watt für auffet Bütterken'...

Butterbrotsalz

Es schmeckt nicht nur auf einem Butterbrot, sondern auch auf Tomaten und Salatgurke, Frischkäse oder im Salat als Kräutersalz.

Butterbrotsalz

Ich zerkleinere die Zutaten alle in einem Steinmörser und zwar genau in der Reihenfolge, die ich aufgeschrieben habe. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
Pfefferbeeren im Mörser zerstoßen, so daß man noch feine Stückchen sieht und in eine kleine Schüssel umfüllen.
  • 1 kleines Lorbeerblatt
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner 
  • 1 TL ganze Korianderkörner
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • 2 TL getrocknete Petersilie
  • 2 TL gerockneter Majoran
Alles in einen Mörser geben und fein vermahlen. Ich siebe es nach dem Mörsern immer durch ein kleines Sieb in die Schüssel und wenn noch etwas im Sieb bleibt, kommt es zurück in den Mörser und wird erneut zerkleinert. 
  • 3 EL Röstzwiebeln
Röstzwiebeln in den Mörser geben und ebenfalls mörsern, bis sie klein sind. Ich mache dieses nach den trockenen Gewürzen, da die Röstzwiebeln einen kleinen Fettanteil haben, der alles verkleben würde. Ebenfalls in die Schüssel geben. 

Butterbrotsalz
  • 125 g mittelgrobes Meersalz
  • 1 TL Kurkuma 
  • 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Zucker
Zutaten in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermischen. Wenn sich Klümpchen bilden, mit einem Löffel zerdrücken. 

Butterbrotsalz
meine Tips:
  • die Zutaten sind natürlich nicht in Stein gemeißelt, Du kannst gern etwas austauschen oder weglassen ganz nach Deinem Gusto

Caponata siciliana

20.11.2020
Vor Jahren bekam ich bei einem Geschäftsessen in einem Düsseldorfer Ristorante eine hervorragende Caponata zur Vorspeise serviert und seitdem stand diese Köstlichkeit auf meiner Nachkochliste. Caponata ist ein sizilianischer Gemüseeintopf, ein klassisches Antipasto oder auch eine Beilage zu Fisch und Fleisch.

Caponata siciliana

Mein türkischer Supermarkt des Vertrauens hatte wunderbar kleine Auberginen im Angebot, und endlich habe ich meine Caponata ausprobiert. Wunderbar gemüsig ist sie, ausgewogen süß-sauer, zum Weißbrot jeglicher Art einfach nur ein Genuß. Ich sage bewußt meine Caponata, denn das eine Rezept gibt es auch hier nicht. Ich habe mich in Zutaten und Zubereitungsweise ungefähr an das gehalten, was man über die Caponata siciliana nachlesen kann. Sie macht zwar etwas Arbeit, aber wenn erst alles vorbereitet ist, geht es eigentlich ratzfatz. Ein gutes Mis en Place ist hier mal wieder die halbe Miete.

Caponata siciliana

Zutaten & Zubereitung 
  • 3 große Strauchtomaten
Tomaten über Kreuz einritzen und 1 Minute in kochendem Wasser blanchieren. Auf einem Sieb abgießen, kurz auskühlen lassen und enthäuten. Vierteln, Kernmasse entfernen, in 0,5 cm breite Spalten schneiden und beiseite stellen; es ergeben sich ca. 250 g Tomatenfleisch. Wenn Du das Glück hast, vollreife San Marzano-Tomaten bekommen kannst, dann greif zu. Da sie etwas kleiner sind, brauchst Du vielleicht ein oder zwei mehr.
  • 700 g möglichst kleine Auberginen, in Würfel von ca. 4 cm
Rapsöl in einem kleinen Topf erhitzen und Auberginenwürfel portionsweise darin frittieren. Wenn sie leicht Farbe bekommen und schön weich sind, mit einer Siebkelle herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf ein Sieb geben, dabei leicht salzen. Wer nicht frittieren möchte, kann die Auberginenwürfel auch in der Pfanne anbraten. 
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Zwiebeln, gern rot, in 0,5 cm breiten Segmenten
  • 150 g Staudensellerie, in 0,5 cm dicken Scheiben, möglichst die zarten Stangen aus der Mitte
  • 2 EL Kapern, möglichst in Salz eingelegt, auf einem kleinen Sieb gründlich abgespült und abgetropft, alternativ die in Essig eingelegten, gründlich abgetropft
  • 2 EL ganze grüne Oliven, ohne Stein (ca. 40 g)
  • 2 EL ganze schwarze Oliven, ohne Stein (ca. 40 g)
Olivenöl in einer beschichten Pfanne, am Besten einer Wokpfanne, erhitzen. Zwiebeln und Staudensellerie hineingeben und bei etwas reduzierter Hitze anschwitzen, bis die Zwiebeln schön weich sind. Kapern und Oliven zugeben und kurz mitschmoren. 
  • 100 ml Weißweinessig
  • 25 g Zucker
Essig und Zucker zufügen und aufkochen lassen. Tomaten in die Pfanne geben und alles auf kleiner Flamme offen einige Minuten einkochen lassen, bis es schön rund ist.

Caponata siciliana

Auberginen zugeben, vorsichtig unterrühren und nochmals mit Salz und evtl. etwas Olivenöl abschmecken. Auf einer Platte anrichten, nach Belieben mit etwas zartem Sellerieblattgrün in feinen Streifen oder wenn zur Hand, etwas frischem Basilikum, garnieren. 

Caponata siciliana

Die Caponata kommt niemals heiß auf den Tisch, sondern immer nur lauwarm, besser noch kalt, allerdings niemals direkt aus dem Kühlschrank.  Wenn Du sie einen Tag im Voraus zubereiten möchtest, dann kannst Du sie nach dem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren, mußt sie allerdings unbedingt zwei Stunden vor dem Verzehr herausholen, damit sie Zimmertemperatur annimmt. 

Caponata siciliana

Kürbis-Kartoffel-Parmesan-Suppe

17.11.2020
Herbst ist, wenn die erste Kürbissuppe auf dem Tisch steht, geht es Dir auch so? Ich bin in diesem Jahr etwas spät dran, obwohl ein kleiner süßer Butternut schon einige Zeit auf Verwertung wartete. Heute ist endlich sein großer Auftritt zusammen mit Kartoffeln und Parmesan, und die Premiere ist mehr als geglückt.

Kürbis-Kartoffel-Parmesan-Suppe

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 TL Salz
Etwas neutrales Öl wir Raps oder Sonnenblume in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Salz darin glasig anschwitzen.
  • 300 g Butternutkürbis, geschält und entkernt gewogen, in kleinen Stücken
  • 300 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend, geschält gewogen, in kleinen Stücken
Gemüse in den Topf geben, kurz mit anschwitzen. 
  • 400 ml Gemüsefond
Fond angießen, aufkochen und 20 Minuten mit aufgelegtem Deckel bei reduzierter Hitze weichköcheln lassen. 
  • 250 g Sahne (ich nehme Sahne zum Kochen)
  • 40 g frisch geriebener Parmesan
Sahne und Parmesan zugeben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und nach Belieben etwas Pul Biber / Chilifocken abschmecken. Ich gebe gern noch einen winzigen Schuß Zitronensaft oder milden Essig hinzu. Sollte Dir die Suppe zu dickflüssig sein, gib noch etwas Fond oder Wasser hinzu.

Kürbis-Kartoffel-Parmesan-Suppe
meine Tips:
  • zusammen mit der Gemüse können auch ein bis zwei Knoblauchzehen feingehackt mit angeschwitzt werden
  • alternativ zum Butternut können natürlich auch andere Kürbissorten verwendet werden

BBQ-Ribs aus dem Backofen

13.11.2020
An Knochen rumzunagen ist nicht jedermanns Sache, aber das ist bei diesen Rippchen auch nicht nötig. Sie gehören zu der Kategorie, die der Amerikaner 'fall of the bone' nennt, denn sie sind so zart, daß sie keinerlei Widerstand leisten und das Fleisch fast von allein abfällt. Ich schneide die Leitern immer gleich in einzelne Rippchen, so gekommt jede rundherum Sauce ab, wird so richtig schön klebrig-würzig und läßt sich gut anfassen.

BBQ-Ribs aus dem Backofen

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 Rezept BBQ-Sauce
  • 3 Leitern Spare Ribs, ca. 1,5 kg
Von den Spare Ribs auf der Knochenseite die Silberhaut entfernen. Dazu mit einem stumpfen Gegenstand wie z.B. dem Griff eines kleinen Löffels unter die Silberhaut gehen und an einer Stelle lösen, dann mit Küchenkrepp anfassen (verhindert das Abrutschen) und vollständig abziehen. Jede Leiter in einzelne Ribs zerteilen und in eine Auflaufform, Edelstahlschale oder Bräter legen. 2/3 der Sauce über die Ribs gießen und mit den Händen gut vermischen und verteilen, bis alles ummantelt ist. Restliche Sauce weiterhin im Kühlschrank aufbewahren, so bleibt sie dickflüssig.

Gründlich mit Alufolie abdecken und im Kühlschrank für 2- 4 Stunden marinieren, man kann das auch gut schon über Nacht machen.

BBQ-Ribs aus dem Backofen

Nach dem Marinieren die Form mitsamt der Alufolie auf den Rost in der Mitte des Backofens stellen und bei 150°C Umluft 3 Stunden garen. Die Spare Ribs dämpfen in der Zeit und werden butterweich. Ein Blech mit Alufolie auslegen. Ribs aus dem Ofen nehmen und nebeneinander mit der Fleischseite nach oben abgetropft auf das Blech legen. Vorsichtig dabei sein und am Besten eine Zange oder einen Pfannenwender benutzen, da das Fleisch leicht vom Knochen fällt. Den Garsud wird nicht mehr gebraucht.

Mit der restlichen Sauce bepinseln. Backofengrill / Oberhitze anschalten und die Ribs ca. 15 Minuten bräunen, je nach Backofen kann das auch länger oder kürzer dauern. Ich bleibe immer dabei stehen, da die Ribs leicht verbrennen.

BBQ-Ribs aus dem Backofen

Sollten Reste bleiben, kann man das Fleisch von den Ribs lösen und im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag mit etwas BBQ-Sauce erwärmen und zum Beispiel einen Pulled Rib Burger daraus machen.

BBQ-Ribs aus dem Backofen

BBQ-Sauce

12.11.2020
Mein Erstkontakt zu BBQ-Sauce fand irgendwann in den 80ern beim goldenen M statt. Ich dippte Nuggets aus dubiosem Klebeformfleisch zu später Stunde nach Disco - oder Kinobesuchen mit der Clique (welch schönes altmodisches Wort) hinein und war hin und hergerissen, wie ich den rauchigen Geschmack finden sollte. Bis heute hat sich gehalten, daß ich BBQ-Saucen mit zuviel Raucharoma nicht lecker finde und koche mir daher meine Variante schnell und einfach selbst zusammen.


Ich greife dabei auf gekauften Tomatenketchup und BBQ-Sauce vom Hersteller mit dem Namen wie die Mitte einer Dartscheibe zurück und verfeinere sie etwas. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1/2 TL Salz
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel mit Salz darin anschwitzen.
  • 1 EL brauner Zucker
Zucker in die Pfanne geben und kurz karamellisieren lassen.
  • 100 g Weißweinessig
Essig in die Pfanne geben und aufkochen lassen.
  • 150 g kräftige BBQ-Sauce
  • 100 g Tomatenketchup
  • 100 g Honig
  • 1 TL Knoblauchgranulat
Alle Zutaten in die Pfanne geben, verrühren und aufkochen lassen. 20 Minuten auf kleine Hitze offen einkochen lassen, bis die Sauce leicht dickflüssig ist. Mit dem Pürierstab gründlich pürrieren, nochmal abschmecken und abkühlen lassen. Unbedingt bis zum nächsten Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.


Die Sauce paßt zu vielen Grillgerichten und kurzgebratenem Fleisch und hält sich kühl aufbewahrt einige Zeit. Wie Du mit dieser Sauce herrliche BBQ-Ribs im Backofen machen kannst, verrate ich Dir im nächsten Rezept.

BBQ-Ribs aus dem Backofen
meine Tips:
  • ich gebe gern noch eine Prise Rauchsalz für ein besonderes Aroma hinzu

Gnocchi-Auflauf mit Hack, Fenchel und Mozzarella

10.11.2020
Gnocchi aus der Kühltheke kommen hier nicht sehr oft auf den Tisch, eigentlich bin ich nicht so für dieses Convenienceprodukt zu haben. Fragt mich nicht, warum ich sie beim letzen Einkauf mitgebracht habe, aber was da ist, wird auch verwertet. Und ich muß sagen, sie waren wirklich gut, was aber auch am ausgegebenen Euro lag, den man in der Qualität merkte.

Gnocchi-Auflauf mit Hack, Fenchel und Mozzarella

Herausgekommen ist ein wahnsinnig leckeres Gratin, die Gnocchi suhlen sich in einem würzigen Sugo aus Hack und Fenchel und als Krönung bekommt es auch noch ein paar Büffelmozzarellapfützen spendiert.

Gnocchi-Auflauf mit Hack, Fenchel und Mozzarella

Herbstfood Deluxe, los geht´s...

Zutaten & Zubereitung 

  • 250 g gemischtes Hackfleisch (Schwein/Rind) oder ein anderes nach Wahl

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Hack darin grobkrümelig anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 400 g Fenchel, entstrunkt gewogen, in Stücken von ca. 1,5 cm 

Fenchel zugeben und weiterbraten, bis alles leicht Farbe bekommt. Sollte die Fenchelknolle zartes Grün haben, unbedingt zum Bestreuen nach dem Backofen zur Seite legen. 

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. 

  • 1 TL Café de Paris-Gewürzmischung, alternativ Currypulver
  • 1 leicht gehäufter TL Mehl
Gewürz und Mehl auf dem Pfanneninhalt verteilen, unterrühren.
  • 300 ml Gemüsefond

Gemüsefond angießen, aufkochen, Hitze reduzieren und mit aufgelegtem Deckel 15 Minuten schmoren, bis der Fenchel schön weich ist. 

  • 1 EL Crème fraîche

Crème fraîche unterrühren und nochmals abschmecken. Alternativ kann man auch Schmand oder einen kleinen Schuß Sahne nehmen.

  • 400 g vorgegarte Gnocchi aus der Kühltheke
Gnocchi in eine Auflaufform geben, Sauce dazugeben und etwas vermischen. Die Menge an Sauce ist genau richtig, auch wenn es etwas zuviel wirkt; die Gnocchis nehmen sie noch auf.

  • 1 Kugel Büffelmozzarella, in nicht zu kleinen Würfeln

Mozzarellawürfel in der Auflaufform verteilen. Im Backofen auf einem Rost 15 Minuten bei 200°C Umluft backen, kurz den Backofengrill oder Oberhitze am Ende zuschalten, damit alles leicht Farbe bekommt. Mit gehacktem Fenchelgrün bestreut servieren.

Gnocchi-Auflauf mit Hack, Fenchel und Mozzarella
meine Tips:

  • statt Fenchel kann man auch Kürbis nehmen
  • statt Hack kann man auch Salsiccia nehmen
  • statt Mozzarella kann man auch Reibekäse oder Feta nehmen
Gnocchi-Auflauf mit Hack, Fenchel und Mozzarella

griechisches Dressing mit Oregano, Knoblauch und Honig

06.11.2020
Das Jahr 2020 wird gefühlt mein Dressingjahr. Die Lust auf Salat ist auch jetzt im Herbst ungebrochen und ich liebe es, für jeden Salat ein passendes Dressing zusammenzuschütteln. Meine unzähligen Öl - und besonders Essigsorten bieten da immer wieder neue Kombinationen und werden so auch endlich mal verbraucht.  

griechisches Dressing

Dieses Dressing ist wunderbar süß-sauer, mit einem Hauch Knoblauch und Oregano und paßt zum Beispiel hervorragend zu einem deftigen griechischem Bauernsalat aus Gurken, Tomaten, Paprika, roten Zwiebeln, Oliven und Feta. Dazu ein knuspriges Knoblauchbaguette und fertig ist eine sättigende Mahlzeit.


Zutaten & Zubereitung 
  • 2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
  • 100 ml Olivenöl
  • 25 ml Rotweinessig, alternativ eine andere kräftige Sorte
  • 25 ml Zitronensaft
  • 1 - 2 EL Honig
  • 1 EL Dijonsenf, alternativ mittelscharfer Senf
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1/2 TL Salz
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Wie immer empfehle ich das Abmessen mit einem Meßlöffelset. Alle Zutaten in ein Schraubglas geben, zudeckeln und kräftig durchschütteln. Ich lasse das Dressing immer mindestens ein bis zwei Stunden ziehen, gern auch noch länger. Es hält sich im Kühlschrank locker bis zu einer Woche. 

Asia-Hühnersuppe ~ Bihun-Suppe

03.11.2020
Ich weiß noch ganz genau, wie meine Mutter in den Endsiebzigern nach einem Plastikdosenverkaufsabend von einer Freundin im Dorf nach Hause kam und von der Bihun-Suppe schwärmte, die es dort gegeben hatte. Ob sie aus Dose oder dem Tiefkühler stammte, kann ich nicht genau sagen, aber sie war wohl für die Damen vom platten Land geschmackstechnisch eine echte Sensation. Später kam noch die ganz verrückte Variante auf, eine Dose Bihun-Suppe, eine Dose abgetropfte Champignonköpfe und einen Becher Sahne zusammen zu erhitzen und das der Familie als indonesische Kreation zu kredenzen, ohne wahrscheinlich zu wissen, wo Indonesien überhaupt liegt.

Asia-Hühnersuppe

Bihun heißt übersetzt Glasnudel und die weitere Zusammensetzung der in Deutschland bekannten Suppe ist mit Sicherheit so wenig indonesisch, wie ich kein Atheist bin. Ich habe mir mein eigenes Rezept zusammengestellt und nenne sie einfach Asia-Hühnersuppe.

Zutaten & Zubereitung 

Zuerst benötigst Du eine gute Hühnerbrühe. Wenn Du keine im Vorrat hast, ist die Zubereitung ganz einfach. 
  • 1 Hähnchenschenkel (wenn er klein ist, gern auch 2)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, halbiert und auf der Schnittseite ordentlich in einer kleinen Pfanne ohne Fett gebräunt
  • 1 Möhre, in groben Stücken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1,5 l Wasser
Alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen, Hitze reduzieren, so daß es nur noch leicht siedet und 1 bis 1,5 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch leicht vom Knochen abgeht. Hähnchenschenkel herausheben, Brühe durch ein Sieb  zurück in den Topf geben. Das Fleisch vom Knochen lösen und in feine Streife zerzupfen; alternativ in kleine Würfel schneiden. Fleisch erstmal beiseite stellen.
  • 10 getrocknete Mu Err Pilze (Black Fungus)
Mu Err Pilze mit 30 Minuten in warmem Wasser einweichen, abgießen und in feine Streifen schneiden. 
  • 250 g kleine Champignons, bevorzugt braun, in dünnen Scheiben
  • 1 kleine Möhre, in feinen Stiften
  • 1 rote Paprikaschote, in feinen Streifen
Gemüse zusammen mit den Pilzen in die Brühe geben und einmal aufkochen lassen.
  • 100 g Glasnudeln
Nudeln mit einer Schere auf eine Länge von 4 cm schneiden und in heißem Wasser 5 Minuten quellen lassen. Auf einem Sieb abgießen.
  • 50 g Mungobohnensprossen aus dem Glas
  • 80 g Bambusscheiben, in Streifen, aus dem Glas
Nudeln, Sprossen, Bambus und Hühnerfleisch in die Suppe geben und erwärmen, die Suppe braucht dazu nicht mehr zu kochen. Jetzt geht es ans Abschmecken, hier mußt Du ein bißchen nach Deinem Gusto probieren. Ich habe genommen:
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL Reisessig
  • 1 EL Ketjap Manis (süße Sojasauce)
  • 1 EL Sambal Oelek
  • 1 EL Worcestershiresauce
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zucker
Mit in dünnen Ringen geschnittener Frühlingszwiebel servieren. 

Asia-Hühnersuppe
meine Tips:
  • wer mag, kann die Suppe mit etwas in kaltem Wasser angerührter Speisestärke abbinden; die Suppe sollte dann noch einmal aufkochen
  • wer mag, kann bei der Brühe auch ein bis zwei Knoblauchzehen mitkochen
Asia-Hühnersuppe

gefüllte Backofen-Champignons mit Käsecreme

30.10.2020
Gefüllte Champignons könnte ich in 1000 Varianten zubereiten und es würde mit Sicherheit nicht langweilig. Heute gibt es eine Käsecreme, eine schöne fleischlose Idee, die mit einem grünen Salat ergänzt, einen Veggietag zu einem Genuß macht. 

gefüllte Backofen-Champignons mit Käsecreme

Die Champignons schmecken heiß, man kann sie aber auch kalt bzw. lauwarm essen. So machen sie sich auch gut als Antipasti oder auf einem Buffet, auch am nächsten Tag noch.

gefüllte Backofen-Champignons mit Käsecreme

Zutaten & Zubereitung 
  • 400 g Riesenchampignons (ca. 6-7 Stück)
Stiele auf den Champignons vorsichtig herausbrechen und in kleine Würfel schneiden. Den Boden einer Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln, mit Salz und Pfeffer würzen. Champignonkappen mit der offenen Seite nach oben in die Auflaufform legen. 
  • kleingewürfelte Champignonstiele
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
Etwas Öl in einer kleinen, beschichteten Pfanne erhitzen und Champignonsstiele, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Abkühlen lassen.
  • 200 g Natur-Frischkäse
  • 100 g Reibekäse nach Wahl, ich hatte eine Mischung aus Cheddar und Irländer
  • 1 TL Tomatenmark
Käsesorten mit dem Pfanneninhalt vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Üppig in die Champignons füllen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und nach Belieben mit etwas Chiliflocken oder Pul Biber bestreuen.

gefüllte Backofen-Champignons mit Käsecreme

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Champignons 30 Minuten backen. Mit etwas frischer Petersilie, Schnittlauch oder Kresse bestreuen und servieren. 

gefüllte Backofen-Champignons mit Käsecreme
meine Tips:
  • statt Natur-Frischkäse kann man auch eine Sorte mit Kräutern, Chili oder anderen Aromen wählen

1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

27.10.2020
Dieses Dressing war die Geheimwaffe meiner Oma, die stets bei Tomaten - und Kopfsalat zum Einsatz kam. Es kommt mit wenigen einfachen Zutaten aus, ist schnell zusammengeschüttelt und sofort einsetzbar.

1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

Das Mengenverhältnis ist immer gleich, ich messe es mit dem Eßlöffelmaß meines Meßlöffelsets ab, das Du auf dem Foto sehen kannst. So etwas kostet nicht viel und eignet sich prima für feste und flüssige Zutaten und ist meiner Meinung nach viel genauer als ein Eßlöffel des normalen Bestecks. 

Für einen Kopfsalat verdünnte meine Oma das Dressing immer mit einem Schuß Wasser, während es für Tomaten pur verwendet wurde. Genau wie sie lege ich gern einen Teller mit Tomaten - und Zwiebelscheiben aus, pfeffere leicht und gebe dann das Dressing drüber.

1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

1 Teil Zucker
ich nehme gern einfachen Haushaltszucker oder Rohrohrzucker, damit das Dressing hell bleibt; man kann sehr gut aber auch andere Sorten wie braunen Zucker, Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker nehmen

2 Teile Zitronensaft

ich bevorzuge frisch gepreßten Zitronensaft oder wenn mal keine Zitrone da ist, auch welchen aus der Flasche, es sollte aber auf keinen Fall billiges Konzentrat sein, was man in diesen Plastikflaschen kaufen kann

3 Teile neutrales Öl

gut geeignet ist Raps oder Sonnenblume, es kann aber auch Olivenöl genommen werden; ich mische gern Raps und Sonnenblume oder Olive und Sonnenblume

Salz und Pfeffer gebe ich selten dazu, eher nur etwas Pfeffer direkt auf den Salat; hier mußt Du ein bißchen probiere, was Dir gefällt. Auch kann man frische Kräuter wie zum Beispiel Schnittlauch  und / oder den Abrieb der Zitrone, wenn sie unbehandelt ist, dazugegeben werden. 

meine Lieblingsmischung für zwei Personen:

  • 2 EL Zucker
  • 4 EL frisch gepreßter Zitronensaft
  • je 3 EL Raps - und Sonnenblumenöl

Alle Zutaten in ein Schraubglas geben, zudeckeln und kräftig schütteln. Ein paar Minuten stehenlassen, damit sich der Zucker löst und nochmals kräftig schütten. 

Zuckerkuchen ~ Butterkuchen ~ Lëtzebuerger Schuedi

23.10.2020
Als gebürtige Niedersächsin kenne ich diesen flauschigen Hefekuchen nur zu gut und es gibt in meiner alten Heimat viele Bäckereien, die ihn in Perfektion backen. Überhaupt ist dort Blechkuchen aller Art sehr beliebt, es gibt noch viele andere Sorten und besonders gern wird er in meiner Familie zum Mitternachtskaffee bei großen Feiern gegessen. Auch bei Kaffeetafeln nach Beerdigungen darf er nicht fehlen, weswegen er auch scherzhaft Beerdigungskuchen genannt wird.

Butterkuchen

Manchmal heißt er auch Butterlochkuchen, was ihn ziemlich genau beschreibt. In zahlreiche Vertiefungen werden Butterstückchen gedrückt, die gesamte Oberfläche wird üppig mit Zucker bestreut und in den Löchern sammelt sich das alles und läßt den Kuchen zu einer zuckrig-buttrigen Kraterlandschaft werden. Nichts für den schlanken Fuß, aber sowas von köstlich!

Butterkuchen

Ich empfehle, den Kuchen frisch aus dem Ofen und nur kurz abgekühlt zu genießen, so schmeckt er am Besten. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 350 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 Tütchen Trockenhefe (7 g)
Mehl und Hefe in der Rührschüssel mischen.
  • 160 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 50 g Zucker
In einem kleinen Topf sanft erwärmen, bis die Butter schmilzt. Zum Mehl geben und auf Stufe 1 kurz ankneten lassen.
  • 1 Ei, Gr. M
Ei dazugeben und weiter auf Stufe 1 für 4 Minuten kneten lassen.
  • 1/2 TL Salz
Salz dazugeben und auf Stufe 2 für 6 Minuten kneten lassen. Es ergibt sich ein elastischer Teig. Backofen auf 50 Umluft vorheizen, ausschalten und die Backofenlape anlassen. Schüssel mit einem Küchenhandtuch zugedeckt auf einem Rost hineinstellen und 40 Minuten gehenlassen. 

Butterkuchen

Teig einmal kurz zum Entgasen durchkneten und in eine Backform mit 28 bis 30 cm Ø hineindrücken. Ich benutze eine Paellapfanne aus Emaille. Nochmals abgedeckt 30 Minuten im Backofen gehenlassen. 
  • 100 g Butter in Würfel von ca. 1,5 cm
Butter bei Zimmertemperatur während der zweiten Gehzeit bereitstellen, damit sie weich wird. 

Kuchen aus dem Backofen nehmen und diesen sofort auf 180 U/O aufheizen. 

In den Teig mit dem Daumen Vertiefungen drücken und Butterwürfel tief hineindrücken. Butter, die an den Händen und auf dem Teller ist, vorsichtig auf dem Teig verstreichen, so daß die Oberfläche überall buttrig ist.
  • 5 EL Zucker
Zucker gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche  verteilen. Ca. 25 Minuten in der Mitte des Backofens auf einem Rost backe, bis der Butterkuchen eine schöne Farbe hat. 

Butterkuchen
meine Tips:
  • es kann beim Zucker variiert werden, lecker ist statt weißem Zucker auch brauner Zucker, Rohrohr - oder Vollrohrzucker
  • auf die Oberfläche können zusätzlich gehackte Mandeln, Wal - oder Haselnüsse oder Mandelblättchen gestreut werden 
Rezeptquelle: modifiziert nach paules ki(t)chen

Liptauer

20.10.2020
Fast ist es schon eine Tradition, aus dem Urlaub ein Rezept mitzubringen, so wie die Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate und die Pasta mit Pancetta und Cannellinibohnen aus der Toscana oder die Grammelknödel aus Österreich. Gerade sind wir aus Wien zurück, wo wir zehn wundervolle sonnige und entspannte Tage mit unseren Herzmenschen verbracht haben. Kulinarisch war das wieder ein Hochgenuß, ich liebe die ehrliche Küche der einfachen Gastwirtschaften und bringe mir sehr gern lokale Spezialitäten aus dem Supermarkt mit, um das Urlaubsfeeling ein bißchen nach Hause zu transportieren.

Liptauer

Unsere Wohnung im 7. Bezirk lag nicht weit entfernt vom Spittelberg, der mit seinen kleinen (Wein)Lokalen abends meist noch auf ein Glas Sturm, einem teilvergorenem Traubenmost ähnlich unserem Federweißer, gelockt hat. Um eine gute Grundlage für das süffige Etwas zu haben, bestellten wir Brot mit Aufstrichen, wobei immer der Klassiker Liptauer dabei war.

Liptauer

Liptauer besteht aus aufgeschlagener Butter und Brimsen, einem Schafsfrischkäse mit einem herrlich sanftem Aroma. Wer diesen nicht bekommt, kann auch Quark, einen cremigen Feta oder Frischkäse, evtl. Ziegenfrischkäse, nehmen. 

Liptauer

Zutaten & Zubereitung 
  • 150 g sehr weiche Butter
  • 250 g Brimsen (Schafsfrischkäse)
  • gehäufter TL Estragonsenf
  • 1 gehäufter TL mildes Paprikapulver
  • 1 /2 TL scharfes Paprikapulver (Rosenpaprika)
Die Butter mit dem Schneebesen aufschlagen, bis sie hell und locker wird. Brimsen, Senf und Paprikapulver zugeben und gründlich untermischen. Dabei bleiben vom Brimsen noch kleine Stücke, das darf so sein; in manchen Rezepten wird der Brimsen durch ein feines Sieb gestrichen, aber ich finde es so mit etwas Struktur viel besser. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, so erhält man die Grundversion. Ich mag es, den Liptauer noch zu verfeinern, wie wir es in Wien kennengelernt haben.

Liptauer
  • 50 g Zwiebel, fein gerieben
  • 50 g Gewürzgurke, in sehr feinen Würfeln
  • 1 TL Kapern, am Besten die kleinen Nonpareilles, sehr fein gehackt
  • 2 Sardellenfilets, sehr fein gehackt
Zutaten untermischen und ein bis zwei Stunden durchziehen lassen, gern auch bis zum nächsten Tag. Mit Paprikapulver und evtl. Schnittlauchröllchen - glänzten auf den Fotos durch Abwesenheit - zu kräftigem Brot servieren; lecker ist es auch zu Pellkartoffeln.