Brauhaus-Gulasch

23.02.2021
Zwei Flaschen des liebsten Altbieres, das hier in der Region sehr gern getrunken wird und aus einer wenigen noch exisiterenden Privatbraueren stammt, standen noch in der Vorratskammer und warteten auf Verwendung. Einfach so wegtrinken geht natürlich immer, aber ein feines Gulasch daraus kochen war die eindeutig schmackhaftere Alternative. 

Brauhaus-Gulasch

Am Besten eignen sich dunkle Biersorten wie Alt oder Schwarzbier, aber auch mit Weizen schmeckt es sehr gut. Pils würde ich nicht empfehlen, da dieses leicht bitter schmecken kann. 

Brauhaus-Gulasch

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 kg Gulaschfleisch (Rind, Kalb, Schwein), ich hatte je 500 g Rind und Kalb
  • 1 EL Butterschmalz
Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und Flesichwürfel rundherum kräftig anbraten, bis es ordentlich Röstspuren hat, ich mache das in zwei Partien. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • 600 g = 5 große Zwiebel(n), geviertelt, je zur Hälfte fein und grob gewürfelt
  • 100 g  = 2 Stück Möhren, fein geraspelt
  • 1 TL Salz
Zwiebel und Möhren mit dem Salz in die Pfanne geben und bei reduzierter Hitze unter gelegentlichem Rühren weichschmoren, bis alles leicht Farbe bekommt. Dieses kann 20 Minuten dauern und ist wichtig, damit die Zwiebeln schön süß und kräftig werden.
  • 2 Zehen Knoblauch oder 1 Solozehe chinesischer Knoblauch, fein gehackt
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 gehäufter EL Majoran
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
Alle zu den Zwiebeln und Möhren geben und unterrühren. 
  • 500 ml Bier (Alt, Schwarzbier oder Weizen)
  • 400 ml Kalbsfond
Flüssigkeiten angießen, aufkochen und Fleisch wieder dazugeben.

Brauhaus-Gulasch

Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und Bräter 2 bis 2,5 Stunden zugedeckelt auf einem Rost in der Mitte des Backofen garen; nach einer Stunde umrühren und abschmecken. Ich habe noch 1 EL Rübenkraut (Zuckerrübensirup) dazugegeben, weil mein Altbier sehr kräftig war. Nach zwei Stunden kann man dann anfangen zu prüfen, ob das Fleisch gar ist, es sollte butterweich sein und beinahe zerfallen. Je nach Größe und Fleischqualität kann das auch mal drei Stunden dauern. Wenn zuviel Flüssigkeit verdampft, einfach noch einen Schluck Fond oder Wasser angießen.

Am Ende nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich mag gern einen Klecks Crème fraîche dazu, man kann ihn auch unterrühren, dann wird die Sauce noch rahmiger, man benötigt einen gut gehäuften Eßlöffel voll.

meine Tips:
  • am Besten schmeckt das Gulasch aufgewärmt am nächsten Tag
  • wer keinen Alkohol verwenden möchte oder darf, kann auch Malzbier nehmen

Rote Bete-Salat mit Apfel, Feta und Pecannüssen

19.02.2021
Rote Bete: yeah or neah? Bei uns ein ganz lautes yeah! Ich gare sie gern selbst in Wasser oder Backofen, habe aber auch meist ein Päckchen vorgegarte Knollen im Vorrat, aus dem sich ruckzuck ein leckerer Salat machen läßt.

Rote Bete-Salat mit Apfel, Feta und Pecannüssen

Ich schneide immer eine Hälfte in Würfel, die andere hobele ich auf dem Juliennehobel. So ist der fertige Salat gut gabelfähig, man hat aber auch ein paar größere Stücken drin, denn die rote Bete ist schon sehr weich. Für weiteren Biß sorgen die Pecannüsse, Du kannst aber auch jede andere Sorte verwenden.  

Zutaten & Zubereitung
  • 500 g gegarte rote Bete, je zur Hälfte geraspelt und in kleinen Würfeln
  • 100 g Apfel, je zur Hälfte geraspelt und in kleinen Würfeln
  • 100 g Feta, in kleinen Würfeln
  • 1 kleine Zwiebel, gern rot, in sehr feinen Würfeln
  • 50 g Pecannüsse, grob gehackt
Zutaten in eine Schüssel geben.

Rote Bete-Salat mit Apfel, Feta und Pecannüssen
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL heller Essig, ich hatte weißen Balsamico und Apfel 
  • 4 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
Zutaten in ein kleines Schraubglas geben, zudeckeln und kräftig durchschütteln. Sauce zum Salat geben und alles vorsichtig vermischen, ich nehme dafür immer einen Silikonspatel. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen und nochmals abschmecken. 

Rote Bete-Salat mit Apfel, Feta und Pecannüssen
meine Tips:
  • statt der Pecannüsse können auch zum Beispiel Walnüsse verwendet werden
  • der Salat läßt sich gut am Vortag zubereiten, dann zieht er richtig gut durch

Karamellcreme ~ Dulce de leche

16.02.2021
Wer bei dem Namen Karamellcreme an einen klebrigen, übersüßten Brotaufstrich denkt, der liegt total falsch heute bei mir. Ich verspreche, daß meine ganz wunderbar streichfähig ist und auf keinen Fall zu süß. Über den Ursprung 'streiten' sich mehrere südamerikanische Länder wie Chile und Argentinien; Dulce de leche ist spanisch für 'Süßes aus Milch', sie heißt dort auch Arequipe, Manjar oder Manjar blanco und wird vielfältig eingesetzt in Süßspeisen.

Karamellcreme ~ Dulce de leche

Man benötigt genau eine Zutat, nämlich gezuckerte Kondensmilch, die man mittlerweile in jedem Supermarkt kaufen kann und etwas Geduld, da sie ganze 2,5 Stunden auf dem Herd benötigt. Allerdings lohnt sich der Aufwand sowas von; oft ich mache immer direkt zwei oder drei Dosen und verschenke sie. 

Karamellcreme ~ Dulce de leche

Man kann die Karamellcreme auch direkt in der Dose zubereiten, aber ich finde das 1. aufgrund der Beschichtung der Dose nicht gut und 2. hat man dann gleich ein sauberes Glas für die Aufbewahrung, anstatt sie umfüllen zu müssen.

Zutaten & Zubereitung 
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
Kondensmilch in ein Schraubglas mit Deckel umfüllen, sie sollte bis maximal 1,5 cm unter den oberen Glasrand reichen. Zwar dehnt sie sich beim Karamellsieren nicht viel aus, aber wer mag die Creme schon beim Öffnen am Deckel hängen haben ;o)

Karamellcreme ~ Dulce de leche

In einen nicht zu großen Topf auf den Boden zum Beispiel einen Baumwolltopflappen oder mehrere Lagen zusammengefaltetes Küchenkrepp geben, das Glas darf keinen direkten Kontakt zum Topfboden haben. Glas hineinsetzen und Topf bis knapp unter der Deckellinie des Glases mit kaltem Wasser auffüllen. Topfdeckel auflegen, zum Kochen bringen und dann auf auf ganz kleiner Hitze, daß es eben noch so köchelt, für 2,5 Stunden garen. Glas aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. Nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren. 

Karamellcreme ~ Dulce de leche

der kleine Flötenschlumpf hat sich wieder als Erster zum Probieren gemeldet...
  meine Tips:
  • ich bestreue mein mit Karamellcreme bestrichenes Brot oder Brötchen gern mit etwas Fleur de Sel oder Maldon seasalt
  • man kann die Creme vor dem Einkochen mit Zimt oder Vanillemark aromatisieren
Karamellcreme ~ Dulce de leche

Steckrübensuppe mit Möhren, Linsen und Würstchen

12.02.2021
Heute schlägt das Herz aller Suppenkasper wieder etwas schneller, in den Suppentellern landet eine leckere Steckrübe, die sich mit Möhren, Linsen und reichlich Würstchen geschworen hat, ihrem oft ungeliebten oder gar unbekannten Dasein ein Ende zu bereiten. Die Suppe wird ganz leicht gebunden, ist daher schön rund und wärmt garantiert Leib & Seele.

Steckrübensuppe mit Möhren, Linsen und Würstchen

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 Gemüsezwiebel, in feinen Würfeln
  • 2 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 1 TL Salz
Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel zusammen mit dem Salz bei etwas reduzierter Hitze langsam anschwitzen, bis sie leicht Farbe bekommt.
  • 400 g Steckrübe, in Stiften
  • 200 g Möhren, in Stiften
  • 150 g Linsen mit kurzer Garzeit (ca. 15 Minuten)
Rüben und Linsen zugeben und kurz mitbraten. 
  • 1 l Gemüse - oder Fleischfond
Fond angießen, aufkochen und zugedeckelt bei reduzierter Hitze kochen, bis Gemüse und Linsen weich sind. 

Steckrübensuppe mit Möhren, Linsen und Würstchen
  • 200 g Sahne
  • 20 g Speisestärke
Speisestärke in der Sahne klümpchenfrei anrühren und in die Suppe geben. Einmal aufkochen lassen.
  • 1 gehäufter EL Crème fraîche
  • 250 g Würstchen, in dünnen Scheiben
  • 1 Handvoll frisch gehackte, glatte Petersilie
Zutaten unterrühren, nochmals abschmecken und genießen.

Steckrübensuppe mit Möhren, Linsen und Würstchen
meine Tips:
  • statt der Würstchen kann man auch Mettenden, Kabanossi o.Ä. nehmen
  • wer es so richtig deftig mag, kann auch ein paar Baconwürfel zusammen mit der Zwiebel anbraten

cremiger Kartoffelsalat mit Speck & Gurke

09.02.2021
Ein Kartoffelsalat, der trotz wenig Mayonnaise ganz cremig daherkommt, ist für mich ein perfekter Salat. Und wenn dann noch etwas Bacon dabei ist, setze ich ihm gern eine Krone auf...

cremiger Kartoffelsalat mit Speck & Gurke

Zutaten & Zubereitung
  • 1 kg kleine, festkochende Kartoffeln
Kartoffeln in kräfgtiem Salzwasser weichkochen. Während der Kochzeit den Bacon und den Sud vorbereiten.
  • 100 g Baconscheiben
Baconscheiben kross ausbraten und auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen, dann kleinhacken. Pfanne nicht auswischen.
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel, gern rot, in feinen Würfeln
Zwiebelwürfel in der Pfanne anschwitzen, bis sie anfangen, Farbe zu nehmen. 
  • 125 g Gemüse - oder Kalbsfond
  • 4 EL Gurkenwasser
  • 4 EL Weißweinessig
  • 1/2 Salz
  • 1 TL Zucker
Zutaten in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Kartoffeln pellen, noch sehr heiß in dünne Scheiben schneiden und mit dem Sud übergießen. Mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer kräftig abschmecken.
  • 100 g Gewürzgurken, in feinen Würfeln
Gurkenwürfel und Speck unterrühren, ich nehme dazu immer einen Silikonspatel. Zugedeckt 20 Minuten ziehenlassen und nochmals abschmecken.

cremiger Kartoffelsalat mit Speck & Gurke
  • 75 g Mayonnaise
  • 1 Ei, hartgekocht, fein gehackt
Mayonnaise und Ei vorsichtig unterrühren und etwas ziehenlassen. Der Salat schmeckt am Besten Zimmertemperatur. Wenn Du ihn am Vortag zubereiten möchstest, nimm ihn früh genug aus dem Kühlschrank.

cremiger Kartoffelsalat mit Speck & Gurke

Haschee mit Champignons

05.02.2021
Bei diesem leckeren Haschee stellt sich nach der Zubereitung nur eine Frage: wozu essen? Es schmeckt phantastisch zu Kartoffelpüree oder Stampf, Reis oder Nudeln, aber auch auf einem geröstetem Brot mit Käse überbacken oder in einer Lasagne verarbeitet ist es ein wahrer Genuß. Oder einfach pur mit einem Stück Baguette und einem grünen Salat, ich liebe es einfach. 

Haschee mit Champignons

Das Wort Haschee stammt aus dem Französischem, wo das Verb hacher hacken meint. Sehr bekannt ist das Hachis parmentier oder sein Kollege, der Shepherd´s Pie. Hierzu wird das Haschee mit einer Schicht Kartoffelpüree, Paniermehl und Butterflöckchen im Backofen gratiniert. Auch eine sehr gute Idee. 

Haschee mit Champignons

Zutaten & Zubereitung 
  • 350 g braune, kleine Champignons, in dünnen Scheiben
  • 1 Gemüsezwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 TL Salz
  • 2 EL neutrales Öl
Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben, zu der es einen Deckel gibt, ich nehme eine Wokpfanne. Bei etwas reduzierter Hitze (bei mir 8 von 10) langsam anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, alles weichgeschmort st und leicht Farbe bekommt, das dauert gut 10 bis 15 Minuten. 
  • 300 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein) oder ein anderes nach Wahl
Champignons in der Pfanne zusammenschieben, so daß Platz für das Hack entsteht. Hack hineingeben und anbraten, dabei mit dem Pfannenwender zerkrümeln. Kräftig würzen, hier ist erlaubt was gefällt. Ich nehme:
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Café de Paris Gewürzmischung
  • 1 TL Majoran
  • Salz und Pfeffer
Bei den Gewürzen kannst Du Dich austoben und schauen, was Deine Gewürzschublade hergibt, es sollte am Ende schön würzig schmecken.

Alles in der Pfanne vermischen und braten, bis es schön Farbe hat. 
  • 2 Gewürzgurken, in kleinen Würfeln
Gewürzgurken untermischen.
  • 300 g Wasser oder ein leichter Fond (Gemüse oder Kalb)
Wasser angießen, aufkochen und zugedeckelt bei niedriger Hitze 30 Minuten köcheln lassen, es sollte am Ende nur noch wenig Flüssigkeit vorhanden sein, evtl. noch etwas zugeben.
  • 1 gestrichener TL Speisestärke
Speisestärke mit wenig Wasser anrühren, bis sie sich aufgelöst hat und nach und nach zum Hack geben. Unterrühren und kurz aufkochen lassen, das Hack sollte jetzt eine schöne leichte Bindung haben.

Haschee mit Champignons


Bröselklößchen als Suppeneinlage

02.02.2021
Eierstich und Klößchen sind neben viel Gemüse unsere liebsten Einlagen in einer kräftigen Hühner - oder Rindersuppe. Fleischklößchen und Grießklößchen habe ich schon verbloggt, heute kommen noch Bröselklößchen dazu, die aus wenigen und einfachen Zutaten bestehen und sich wunderbar für den Vorrat im Tiefkühler eignen - immer griffbereit, wenn der Suppenhunger kommt.

Bröselklößchen als Suppeneinlage

Zutaten & Zubereitung 
für ca. 50 Stück
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier, Gr. M
Butter 1 Minute mit den Rührbesen des Handrührers rühren, bis sie hell wird, dann die Eier einzeln ebenfalls jeweils 1 Minute unterrühren. 
  • 100 g Semmelbrösel (Paniermehl)
  • 2 EL gefriergetrocknete Petersilie (2 g)
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Muskat, frisch gemahlen
Zutaten zugeben und ebenfalls unterrühren. 10 Minuten stehenlassen, dann zu kleinen Klößchen formen. Nicht zu groß machen, denn sie gehen noch gut auf beim Garen. Ich nehme eine halben Teelöffel pro Klößchen und bekomme 50 Stück heraus, am Besten ein Probeklößchen garen.

Klößchen in nur leicht siedenden Salzwasser 5 Minuten garziehen und auf einem Sieb antropfen lassen. Entweder sofort in einer Suppe genießen, bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren oder tiefkühlen.
 
meine Tips:
  • ich friere die Klößchen nebeneinander auf einem Teller ein, bis sie richtig fest sind und gebe sie dann in Beutel, damit sie sich einzeln entnehmen lassen

Ponzu-Honig-Senf-Dressing

29.01.2021
Ab und an verschlägt es mich zu meinem Lieblings-Asiadealer in Oberhausen. Der weit über die Stadtgrenze hinaus bekannte Laden ist ein einziges Paradies für Lebensmittel, Porzellan und Kochgeschirr aus allen asiatischen Ländern und ich könnte stundenlang in den Regalen verschwinden, um die Etiketten der für mich zum Großteil exotischen Sachen zu studieren und neben den bekannten Sachen auch mal das ein oder andere Unbekannte im Einkaufswagen zu versenken.
Beim letzten Einkauf habe ich eine Flasche Ponzu mitgenommen, die es mittlerweile auch in gut sortierten Supermärkten gibt. Ponzu ist eine japanische Würzsauce auf Zitrusfruchtbasis (Zitronen, Limetten, Yuzu, Kabosu, Orangen und Bitterorangen), dazu kommen Mirin (Reiswein), Dashi, ein Fischsud aus getrocknete und geräucherte Fischflocken (Katsuobushi) und Kombu (eßbarer Seetang). Die hier erhältliche Sauce heißt eigentlich Ponzu shōyu und ist gemischt mit Sojasauce. Diese Umamibombe wird pur als Dipsauce zum Beispiel zu Tataki gereicht, aber sie kann auch mit ein paar weiteren Zutaten zu einem genialen Dressing werden. Uns schmeckt es besonders gut zu einem grünen Salat.

Ponzu-Honig-Senf-Dressing

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 EL körniger Senf
  • 2 EL Dijon-Senf, alternativ ein mittelscharfer Senf
  • 2 EL flüssiger Honig
  • 100 g Ponzu
Zutaten in einem zugedeckelten Schraubglas durchschütteln, bis sich alles gut verbunden hat. 
  • 100 g neutrales Öl
  • 50 g Olivenöl
Öl zugeben, zudeckeln und erneut durchschütteln, bis sich alles gut vermischt hat. 

meine Tips:
  • wenn vorhanden, einen Teelöffel Sesamöl hinzugeben, dann geht das Dressing mehr in die asiatische Richtung
  • wer es scharf mag, mischt noch ein paar Chiliflocken / Pul Biber drunter

geschmorte Auberginen in Tomatensauce

26.01.2021
Fleischfreie Tage werden hier immer häufiger, zumindest unter der Woche, dafür halten leckere, sättigende vegetarische Gerichte Einzug. Auch dieses Rezept ist ergänzt mit Reis oder Baguette eine vollständige Mahlzeit, die direkt aus dem Ofen oder auch auf Zimmertemperatur als Antipasti schmeckt. 


Zutaten & Zubereitung 

  • 1 Gemüsezwiebel, in 1 cm großen Würfeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben und anschwitzen, bis die Zwiebeln schön weich sind. 

  • 2 bis 3 Knoblauchzehen oder 1 Solozehe chinesischer Knoblauch, in sehr feinen Würfeln

Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.

  • 2 TL italienische Gewürzmischung
  • 1 TL Chiliflocken / Pul Biber
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 gestrichener TL Zucker

Gewürze und Tomatenmark zugeben, kurz mitbraten und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. 

  • 600 g stückige Tomaten aus der Dose

Tomaten zugeben, aufkochen, Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce schön eingedickt ist.

  • 2 Auberginen, ca. 500 g, in 1 cm dicken Scheiben

Auberginenscheiben in einer beschichteten Pfanne bzw. Grillpfanne mit etwas Öl von beiden Seiten anbraten, bis sie Farbe bekommen und weich sind. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

In eine Auflaufform oder eine schöne Gußpfanne die Hälfte der Sauce geben und auf dem Boden verteilen. Auberginenscheiben überlappend hineinschichten. 

  • 1 Minidose Kichererbsen, ca. 65 g

Kichererbsen unter die restliche Sauce mischen und zwischen den Auberginenscheiben verteilen. 

Backofen auf 180°C vorheizen und zugedeckelte Form oder Pfanne (wenn es keinen Deckel gibt, mit Alufolie abdecken) in der Mitte des Backofens auf einem Rost 30 Minuten backen. 


Nach Belieben mit etwas Feta und Schnittlauch oder Petersilie bestreuen. Sehr lecker ist auch Mozzarella oder Ziegenkäse und etwas Joghurt.

Fenchel-Möhren-Salat

22.01.2021
Während der Lieblingsmann bei Fleisch und Fisch sehr wählerisch ist und leider nicht alles mag, so kann ich ihn doch mit jeder Art von Gemüse, egal ob roh oder gegart, glücklich machen. Fenchel, den leider viele verschmähen, mögen wir beide sehr gern und das in allen Varianten. Man sieht es auch an den zahlreichen Rezepten, die hier schon veröffentlicht worden sind, heute kommt ein Salat mit Möhren noch dazu.

Fenchel-Möhren-Salat

Ein Wort zum Fenchel: nach Waschen und Trocknen schneide ich die Stielansätze oben komplett und den Boden unten ein wenig weg. Der Strunk innen kann mitgehobelt werden, er ist zart. Sollte Fenchelgrün an der Knolle sein, unbedingt feinhacken und unter den Salat mischen. Aus 500 g Fenchelknollen, das sind meist drei Stück bzw. zwei etwas größere Exemplare, erhält man so ca. 400 g.

Fenchel-Möhren-Salat

Zutaten & Zubereitung 
  • 400 g Fenchel, geputzt gewogen, in dünne Scheiben gehobelt
  • 150 g Möhren, geschält gewogen, in feinen Julienne-Streifen
Fenchel und Möhren in eine Schüssel geben und kurz mit den Händen durchkneten.
  • 1 kleine Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 2 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 1 TL Salz
Zutaten in eine kleine, beschichtete Pfanne geben und Zwiebeln glasig braten. Pfanne von der Flamme nehmen.
  • Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 EL Dijon-Senf, alternativ eine andere Sorte nach Wahl
  • 2 EL Agavensirup, alternativ Honig
  • 1 TL getrocknete Salatkräuter
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zutaten in die Pfanne geben und alles gut miteinander verrühren. Warm über den Salat geben und unterheben. Abkühlen lassen und im Kühlschrank zugedeckelt mindestens zwei Stunden ziehen lassen, dabei ab und an mal durchschütteln. Ich mache ihn gern am Vortag.

Fenchel-Möhren-Salat
meine Tips:
  • statt getrockneter Kräuter kann man natürlich frische wie gehackte Petersilie oder feine Schnittlauchröllchen druntermischen

Fenchel-Möhren-Salat


knuspriges Weißbrot mit Malzkaffee

19.01.2021
Nichts geht über ein frisch gebackenes Brot, findest Du nicht auch? Noch lauwarm schneide ich mir gern den Knust ab und verspeise ihn genüßlich mit Butter - Du weißt ja: Gutebutter = ein Wort - und ein bißchen knusprigem Meersalz. Dieses Weißbrot benötigt zwar etwas Zeit, aber wenig Aufwand. 

knuspriges Weißbrot mit Malzkaffee

Wie immer war ich ein bißchen ungeduldig, um das Abkühlen abzuwarten, deswegen sieht der Anschnitt etwas unsauber aus, aber ich glaube, man kann trotzdem gut erkennen, wie locker das Brot ist.

knuspriges Weißbrot mit Malzkaffee

Zutaten & Zubereitung 
  • 150 g Weizenmehl, Type 550
  • 150 g lauwarmes Wasser
  • 10 g Frischhefe
  • 1 TL Zucker
Die Zutaten mit dem Löffel zu einem weichen Teig verrühren. Eine Stunde bei Zimmertemperatur anspringen lassen, dann 8 bis 12 Stunden im Kühlschrank zugedeckelt ruhenlassen. Je länger der Vorteig ruht, desto aromatischer wird das Brot. Wer nicht soviel Zeit hat, sollte den Vorteig trotzdem 2 Stunden ruhenlassen und ihn mit 20 g Frischhefe ansetzen. 
  • 350 g Weizenmehl, Type 550
  • 140 ml Wasser
  • 20 g Olivenöl
  • 15 g Salz
  • 5 g Malzkaffee
Zutaten zum Vorteig geben und in der Küchenmaschine 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen. 30 Minuten ruhenlassen, falten und nochmal 30 Minuten ruhenlassen. Auf die bemehlte Arbeitsplatte geben und zu einer Kugel aufarbeiten, dann länglich formen; ich mag es gern, wenn die Enden sollten spitz auslaufen. 
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Jetzt entweder leicht bemehlen, ich nehme dazu immer ein kleines Sieb, oder mit Wasser abstreichen und mit Sesam, Schwarzkümmel, Mohn oder Körnern / Saaten bestreuen und gut andrücken. Zugedeckt ruhenlassen, bis der Backofen 250°C U/O erreicht hat. 
Brot der Länge nach beherzt einschneiden und Blech in der Mitte des Backofens einschieben. Auf den Boden des Backofens etwas Wasser geben und Backofentür sofort schließen, um Schwaden zu erzeugen. Ich habe das nach 5 Minuten wiederholt. 15 Minuten backen, dann Temperatur auf 200°C U/O reduzieren und weitere 25 Minuten backen, bis das Brot eine schöne Farbe hat und sich beim Klopfen auf den Boden hohl anhört. 
Auf einem Rost auskühlen lassen und genießen. Es läßt sich in Scheiben geschnitten auch prima toasten. 

knuspriges Weißbrot mit Malzkaffee
 

deftiger Kohl-Schmortopf

15.01.2021
Bevor ich anfange, mich nach dem Frühling und den damit verbundenen Genüssen wie Spargel und Erdbeeren zu sehen, werfe ich noch ein wunderbares Schmorgericht für kalte Tage in den Ring. Zweierlei Kohl, nämlich Weißkohl und Sauerkraut, war schon ein Erfolg bei meinem Schmorkraut-Zweierlei mit Apfel & Speck, der nach Wiederholung mit Abwandlung schrie. Ich habe ein bißchen Fleisch und Wurst spendiert, den Apfel gegen köstlich süße Backpflaumen ausgetauscht und für die Optik noch eine Möhre ins Rennen geworfen und herausgekommen ist dieser Schmortopf. 

Kohl-Schmortopf

Wie schon so oft erwähnt, schmeckt auch dieses Gericht für uns erst so richtig gut, wenn es einmal aufgewärmt wird; es eignet sich somit gut zum Vorkochen. 

Kohl-Schmortopf

Zutaten & Zubereitung 
  • 200 - 250 g gemischtes Hack von Rind und Schwein oder ein anderes nach Wahl
Etwas Butterschmalz oder Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und das Hack ca. 1 cm wie ein Burgerpatty hineindrücken. Ordentlich anbraten, dann gesamt wenden und auch auf der anderen Seite anbraten. Erst jetzt mit einem Pfannenwender in nicht zu kleine Brocken zerteilen, mit Pfeffer und Salz würzen und beiseite stellen. Auf diese Weise zerbröselt das Hack nicht beim Anbraten und man erspart sich das vorherige Zerzupfen.
  • 100 g Speck, in groben Streifen oder Würfeln
  • 2 Mettenden, in 1 cm dicken Scheiben
Speck und Mettenden in einem Gußbräter anbraten, bis das Fett austritt und die Stücken Farbe annehmen.
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in kleinen Würfeln
Zwiebel zugeben und kurz mitbraten, bis sie glasig sind. 
  • 200 g Sauerkraut, einmal kurz abgespült und auf einem Sieb abgetropft
  • 800 g Weiskohl, in groben Stücken von ca. 5 cm 
  • 1 bis 2 Möhren, in 0,5 cm dicken Scheiben
Sauerkraut, Weißkohl und Möhre zugeben, unterrühren und ca. 10 Minuten mitbraten. 
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kümmel
Gewürze zugeben und unterrühren. Es sollte nicht zu salzig sein, da die Wurst und der Speck schon würzg sind; lieber am Schluß nochmal abschmecken. 
  • 500 ml Gemüsefond
  • 10 - 15 Backpflaumen, halbiert
  • 1 Dose geschälte Tomaten, ich bevorzuge San Marzano
Fond, Pflaumen und Tomaten zugeben, die Tomaten dabei leicht zerquetschen. Alles gut vermischen, 1 bis 1,5 Stunden auf kleiner Flamme mit aufgelegtem Deckel schmoren lassen, bis der Kohl schön weich ist. Ich schmore immer im Backofen bei 180°C Umluft auf einem Rost in der Backofenmitte. Final mit Salz und evtl. etwas Pfeffer abschmecken. 

Kohl-Schmortopf
meine Tips:
  • dazu passen Kartoffeln, Reis oder etwas Baguette, man kann den Kohl-Schmortopf aber auch ganz ohne als Eintopf essen
  • lecker ist ein Klecks Schmand, saure Sahne oder Crème fraîche dazu oder etwas zerbröselter Feta
  • statt Backpflaumen passen auch getrocknete Aprikosen, Cranberries oder Datteln

marinierte Pimientos de Padrón aus dem Backofen

12.01.2021
Pimientos de Padrón klingt doch viel besser als das deutsche Bratpaprika, aber egal, wie man sie nennt, lecker sind sie immer. Die kleinen grünen und nicht scharfen Paprikas werden in der Umgebung des Ortes Padrón in der spanischen Provinz Galicien angebaut, das gleichnamige Gericht ist in ganz Spanien verbreitet und durch die Tapaswelle auch zu uns rübergeschwappt.

marinierte Pimientos de Padrón aus dem Backofen

Klassischerweise werden die Pimientos bei großer Hitze in Olivenöl gebraten, bis die Haut Blasen wirft, und dann mit etwas grobem Salz serviert. Ich mag es jedoch, wenn man ihnen noch eine kleine Marinade spendiert und sie somit zu einem kleinen Gericht adelt, zu dem man nur etwas Weißbrot benötigt. Sie eignen sich prima als Antipasti und schmecken am Besten gut durchgezogen bei Zimmertemperatur einfach mit etwas Weißbrot, mit dem man köstliche Öl aufdippen kann.

Zutaten & Zubereitung 
  • 400 g Bratpaprika (Pimientos de Padrón), gewaschen und gut getrocknet
  • 4 EL Olivenöl
Bratpaprika in eine Auflaufform geben, in der sie möglichst nebeneinander liegen. Mit dem Olivenöl mischen, so daß alle benetzt sind. Backofen auf 220°C U/O vorheizen und Auflaufform auf einem Rost im oberen Drittel des Backofens ca. 20 bis 25 Minuten backen, bis die Pimientos weich sind und Farbe bekommen haben, dabei ab und wenden.

marinierte Pimientos de Padrón aus dem Backofen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 - 3 Knoblauchzehen oder 1 chinesische Solozehe, gepreßt oder sehr fein gehackt
  • 1 Prise grobes Salz, z.B. Fleur de Sel oder Maldon
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • eine Prise Chiliflocken / Pul Biber
Zutaten miteinander vermischen und über die gebräunten Pimientos geben. Vorsichtig vermischen, auf einer Platte oder einer Schüssel anrichten und bei Zimmertemperatur mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Mit ein paar Chiliflocken und etwas Salz bestreut servieren. 

marinierte Pimientos de Padrón aus dem Backofen


Sckokoladen-Granola

08.01.2021
Völlig verzuckerte Müslis oder solche in hippen bunten Dosen zu horrenden Preisen kommen mir seit Jahren nicht (mehr) in den Einkaufswagen. Es ist so einfach und preiswert, selbst welches herzustellen und man hat zudem auch noch in der Hand, was genau reinkommt. Heute neben anderen leckeren Sachen Schokolade und Kakao, die bzw. der die Milch oder den Joghurt dann so richtig schön schokoladenbraun färbt... I like!

Sckokoladen-Granola

Zutaten & Zubereitung 
1 Blech = 1 Glas à 1 Liter
  • 200 g kernige Haferflocken oder ein Flocken-Mix
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 25 g Kokoschips, alternativ Kokosraspel
  • 1 leicht gehäufter TL Zimt
  • 1 Prise Fleur de sel o.Ä.
Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander gründlich mischen.
  • 60 g Kokosöl
  • 60 g Ahornsirup
  • 15 g Backkakao
Zutaten in einem kleinen Topf erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist und sich alles gut verbunden hat. In die Schüssel zu den trockenen Zutaten geben und alles gründlich vermischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig verteilen und bei 150°C Umluft 30 Minuten backen, dabei nach der Hälfte der Zeit einmal umwenden. Backofen ausstellen, Backofentür halb öffnen und das Granola in der Resthitze aufknuspern lassen.
  • 100 g Schokolade nach Wahl, gehackt, geraspelt, Chunks oder Tropfen. 
Schokolade untermischen und luftdicht verschlossen aufbewahren. Hier kann man gut Reste aufbrauchen, ich hatte ein paar Vollmich-Chunks und Zebrarollen von einer Dessertgarnitur.

Sckokoladen-Granola
meine Tips:
  • als Schokolade kannst Du Deine Lieblingsschokolade nehmen und diese hacken
  • statt Mandeln kannst Du auch andere gehackte Nüsse verwenden
Sckokoladen-Granola