lauwarmer Kartoffel-Kohlrabi-Salat mit Schmand-Senfcreme

19.10.2021
Kartoffeln mit Kohlrabi in einem Salat zu kombinieren, darauf bin ich erst mit diesem Rezept gekommen, als ich die Kartoffeln aus der Gemüseschublade nehmen wollte und mir zuerst ein Kohlrabi entgegenkam. 

lauwarmer Kartoffel-Kohlrabi-Salat mit Schmand-Senfcreme

Der Salat schmeckt am Besten lauwarm, aber auf jeden Fall bei Zimmertemperatur und muß auch nicht lange durchziehen. Wir finden, er paßt perfekt zu paniertem Fisch, Frikadellen oder Schnitzel.

lauwarmer Kartoffel-Kohlrabi-Salat mit Schmand-Senfcreme


Zutaten & Zubereitung 
  • 150 g Schmand
  • 50 süßer Senf
  • 15 g körniger Senf
  • 1 EL fein gehackter Dill, frisch oder TK
  • 2 TL Zitronensaft
Zutaten miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  • 4 Gewürzgurken, in kleinen Würfeln
Gurken untermischen.
  • 700 g festkochende Kartoffeln, geschält gewogen, in 0,5 cm dicken Scheiben
  • 300 g Kohlrabi, geschält gewogen, in ungefähr gleich großen und dicken Scheiben wie die Kartoffeln
Kartoffelscheiben in Salzwasser aufsetzen. Sobald sie kochen, Kohlrabi zugeben und alles ca. 15 Minuten gerade so weichkochen. Auf einem Sieb abschütten und in einer Schüssel geben. Schmandsauce sofort zugeben und alles vorsichtig miteinander vermischen. Ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur durchziehen lassen, nochmals abschmecken und sofort servieren. 

lauwarmer Kartoffel-Kohlrabi-Salat mit Schmand-Senfcreme

Ich empfehle, zum Unterheben einen Silikonspatel zu benutzen, da dieser die Scheiben nicht kaputt macht. Außerdem empfehlen sich lange, schlanke Kartoffeln, da diese kleine Scheiben liefern, die man nicht noch teilen muß. 

lauwarmer Kartoffel-Kohlrabi-Salat mit Schmand-Senfcreme
meine Tips:
  • statt des Kohlrabis kann man natürlich auch komplett Kartoffeln verwenden
  • das Mengenverhältnis von Kartoffel zu Kohlrabi kann man natürlich nach Gusto verändern 
Rezeptinspiration: ÜberSee-Mädchen

Möhreneintopf

15.10.2021
Ich habe es ja schon ein paar Mal  erwähnt, meine Mutter war eine begnadete Eintöpfköchin, was ich leider als Kind nicht so richtig zu würdigen wußte. Weiße Bohnensuppe zum Beispiel habe ich gehaßt, aber diesen Möhreneintopf, den habe ich schon immer geliebt.

Möhreneintopf

Wie fast alle Eintöpfe gilt auch hier, daß er aufgewärmt doppelt so gut schmeckt, also bereite ihn ruhig ein oder zwei Tage im Voraus zu und stelle ihn nach dem Abkühlen in den Kühlschrank.

Möhreneintopf

Zutaten & Zubereitung 
  • 2 geräucherte Würstchen wie Krakauer, Frankfurter oder Mettenden, schräg in 0,5 cm breiten Scheiben
  • 1 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
Öl in einem Topf erhitzen und Würstchenscheiben darin kräftig anbraten. Aus dem Topf nehmen, Öl im Topf lassen.
  • 1 Stange Lauch, der Länge nach geviertelt, in 1 cm breiten Stücken
Lauch in den Topf geben und bei reduzierter Hitze langsam 10 Minuten anschwitzen. 
  • 250 g Kartoffeln, in 0,5 cm breiten Stiften
  • 500 g Möhren, in 0,5 cm breiten Stiften
Kartoffeln und Möhren zugeben und kurz mit anschwitzen. 
  • 1 l Fleisch - oder Gemüsefond nach Wahl, ich hatte zur Hälfte Gemüse und Rind
Fond zugeben, aufkochen, Hitze reduzieren, und 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. 
  • 1 Handvoll fein gehackte, krause Petersilie
Petersilie und die Räucherwürstchen unterrühren.

Möhreneintopf
meine Tips:
  • statt der Räucherwürstchen kann man auch Würstchenscheiben von Wiener oder Bockwurst zugeben, diese brauchen nicht angebraten zu werden

knusprig-saftiger Kartoffelbrotfladen

12.10.2021
Knusprig und saftig sind bei diesem Rezept kein Widerspruch. Die Kruste kracht richtig, während die Krume durch die Kartoffeln wunderbar saftig wird. Eine tolle Resteverwertung für ein paar einsame Pellkartoffeln vom Vortag. 

knusprig-saftiger Kartoffelbrotfladen

Zutaten & Zubereitung 
  • 250 g Weizenmehl, Type 550
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 6 g Salz
  • eine Prise Zucker
Zutaten in der Rührschüssel vermischen. 
  • 200 - 220 g Pellkartoffeln vom Vortag, durch die Kartoffelpresse gedrückt
Kartoffeln zugeben und alles 6 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten lassen. Er ist ziemlich weich, das ist genau richtig. Schüssel zugedeckt an einem warmen Platz 2 bis 3 Stunden ruhenlassen. 

knusprig-saftiger Kartoffelbrotfladen

Backofen auf 240°C U/O vorheizen. 

Backpapier auf ein Backblech legen, Teig ohne weiteres Durchkneten daraufgeben.
  • 1 bis 2 EL Olivenöl
  • etwas Pul Biber / Chiliflocken, Pizzagewürz und Salzflocken / Fleur de sel
Öl drübersprenkeln, Gewürze draufstreuen und mit den Fingerspitzen den Fladen auf ca. 20 bis 25 cm Durchmesser auseinanderdrücken, so daß tiefe Dellen entstehen. 25 Minuten in der Mitte des Backofens backen, bis der Fladen eine schöne Farbe hat. Auf einem Rost abkühlen lassen, am Besten schmeckt er lauwarm. 

knusprig-saftiger Kartoffelbrotfladen
meine Tips:
  • statt der Pellkartoffeln kann man auch gut ausgedampfte Salzkartoffeln vom Vortag nehmen
  • bei den Gewürzen bist Du völlig frei, nimm, was Dir gefällt; auch Sesam oder Reibekäse passen sehr gut

feiner Cole Slaw ~ feiner Krautsalat mit Möhre

08.10.2021
Dieser Cole Slaw ist perfekt zu einem Burger, denn durch wenig Sauce matscht und trieft er nicht und durch die feingehobelten Weißkohlstreifen ist er zudem auch noch ganz weich im Biß. Das Selleriesalz gibt den besonderen Kick, man bekommt es in gut sortierten Gewürzregalen oder online. Ich nehme es mittlerweile für viele Gerichte, weil es einen ganz besonders würzig-pikanten Geschmack hat.

feiner Cole Slaw

Wir hatten den Salat zu einem Pulled Pork Burger, wo er hervorragend zum zarten Fleisch paßte. Das Rezept für das Pulled Pork, easy peasy im Gußbräter im Backofen zubereitet, findest Du im vorherigen Post

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 kleiner Weißkohl, entstrunkt, in Viertel geschnitten und sehr fein gehobelt = ca. 700 g
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
Weißkohl mit Salz und Zucker in eine große Schüssel geben und kräftig mehrere Minuten durchkneten, bis Saft austritt. Kohl ausdrücken, die Flüssigkeit wegschütten.
  • 1 mittelgroße Möhre, in feine Juliennestreifen gehobelt
  • 1 kleine Schalotte, in feine Juliennestreifen gehobelt, alternativ eine kleine Zwiebel
Möhre und Schalotte zum Kohl geben und gründlich vermischen.
  • 100 g Salatmayonnaise
  • 100 g Crème fraîche oder Sauerrahm
  • 1 EL Weißwein - oder Apfelessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Selleriesalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zutaten in einer kleiner Schüssel gründlich verrühren. Abschmecken, es sollte kräftig schmecken. Zum Salat geben und unterheben. 10 bis 12 Stunden ziehenlassen und nochmals abschmecken, ich hab noch etwas Essig und Zucker dazugegeben. 

feiner Cole Slaw
meine Tips:
  • um den Cola Slaw bunter zur machen, kannst Du auch einen Teil des Weißkohls durch Rotkohl ersetzen

Backofen-Pulled Pork aus dem Gußbräter

05.10.2021
Das seit Jahren bekannte und beliebte Pulled Pork gibt es heute bei mir in der Variante Gußbräter + Backofen und mit tatsächlich nur drei Zutaten, nämlich Fleisch, Rub und Saft. Grillpuristen akzeptieren es nur mit ordentlich Raucharoma gesmoked vom Grill, ich mag es genauso gern aus dem Backofen. Und ich habe es dieses Mal auch nicht low & slow gemacht, sondern wie einen Sonntagsbraten zubereitet, um eine braune Oberfläche zu bekommen. Das Garen im Bräter macht es trotzdem superzart. 

Backofen-Pulled Pork aus dem Gußbräter

Zutaten & Zubereitung 
Schweinenacken äußerlich von grobem Fett befreien. Ich schneide ihn gern in zwei bis drei Stücke, so läßt es sich im Bräter besser wenden und die Fleischfasern sind beim Pullen nicht so lang, aber das ist absolut Geschmacksache, Du kannst ihn auch im Ganzen lassen. Rundherum gründlich mit dem Rub einreiben und dann entweder vakuumieren oder fest in Klarsichtfolie einwickeln und im Kühlschrank mindestens 24, besser 48 Stunden marinieren lassen. 

Ein bis zwei Stunden vor der Zubereitung das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. 

Backofen auf 180°C vorheizen. 
  • 250 ml Apfelsaft, am Besten naturtrüb
  • 1 EL Apfelessig
Apfelsaft und Essig in einen Gußbräter (ca. 5,5 l) geben, Nackenstück(e) hineinlegen, evtl. gebildeten Sud aus dem Beutel dazugeben, zudeckeln und in der Mitte des Backofens auf einem Rost zwei Stunden garen. Fleischstücke umdrehen, wieder zudeckeln und eine weitere Stunde garen. 

Dann den Deckel abnehmen, Fleisch umdrehen, weitere
  • 250 ml Apfelsaft
angießen und 20 Minuten garen, bis das Fleisch schön dunkel ist, umdrehen und weitere 20 Minuten garen. Danach Deckel auflegen, Backofen ausschalten, Tür einen Spalt offenlassen und Bräter eine Stunde ruhenlassen. Sollte zuwenig Flüssigkeit im Bräter sein, einfach noch etwas Apfelsaft dazugießen. Durch das häufige Umdrehen erspart man sich das Übergießen mit Flüssigkeit.

Backofen-Pulled Pork aus dem Gußbräter

Fleisch mit zwei Gabeln oder mit bear paws, das sind Klauen extra zum Pullen aus dem BBQ-Bedarf, zerzupfen und anschließend mit dem Sud im Bräter vermischen. Wen mag, mischt jetzt noch BBQ-Sauce oder Ketchup dazu. 

Nochmal in der Übersicht zusammengefaßt:
  • 2 Stunden mit Deckel
  • Fleisch umdrehen
  • 1 Stunde mit Deckel
  • Fleisch umdrehen
  • 20 Minuten ohne Deckel 
  • Fleisch umdrehen
  • 20 Minuten ohne Deckel
  • 1 Stunde mit Deckel bei ausgeschaltetem Backofen ruhenlassen
Backofen-Pulled Pork aus dem Gußbräter
meine Tips:
  • statt Apfelsaft kannst Du auch Ananassaft verwenden
  • das Pulled Pork kann prima eingefroren werden
  • zum Erwärmen etwas Wasser oder Saft und gern etwas BBQ-Sauce oder Ketchup zugeben

Möhren-Sellerie-Raspelgratin

01.10.2021
Suppengemüse kaufe ich meist als Einzelgemüse und gleich in größerer Menge, um einen Teil für den Vorrat in den Tiefkühler zu geben. Dieses Mal allerdings lachten mich die Möhren und der halbe Knollensellerie derart an, daß ich sie in einem eigenen Rezept verarbeitet habe. Als Beilage zu einem Fischfilet hat das Gratin, für das ich die beiden Protagonisten einfach nur grob geraspelt habe, phantastisch geschmeckt. 

Möhren-Sellerie-Raspelgratin

Beim Käse kannst Du Dich ganz nach Deinem Geschmack austoben, ich hatte Reste von Parmesan und Emmentaler, die waren fast ein bißchen zu mild, beim nächsten Mal darf es gern etwas kräftigeres sein; auch Feta würde sehr gut passen. 

Möhren-Sellerie-Raspelgratin

Zutaten & Zubereitung 
  • 300 g Möhren, grob geraspelt
  • 300 g Knollensellerie, grob geraspelt
  • 200 g Sahne
  • 50 g Reibekäse
Zutaten in einer Schüssel gründlich miteinander vermischen und kräftig mit Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuß und nach Belieben etwas Chiliflocken / Pul Biber. Gemüse in eine gebutterte Auflaufform geben und bei 180°C Umluft 45 Minuten backen. Wenn die Spitzen vom Gemüse zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. 
  • 50 - 100 g Reibekäse
Käse auf das Gemüse streuen und weitere 10 bis 15 Minuten backen, bis er zerläuft.

Möhren-Sellerie-Raspelgratin
meine Tips:
  • statt Knollensellerie kannst Du auch ganz prima Kohlrabi nehmen

saure Sahne-Dill-Dressing

28.09.2021
Ein makelloser Kopfsalat verlangte nach einem neuen Dressing, etwas rahmig-sahniges sollte es sein. Basis dieses Dressings ist eine Blitzmayonnaise, die ohne Ei mit dem Pürierstab hergestellt wird, verfeinert wird sie mit saurer Sahne und Dill. Trotz der Mayonnaise ist sie überhaupt nicht schwer, sondern ganz cremig und leicht. Ich empfehle, das Dressing am Vortag zuzubereiten, damit es gut durchziehen kann. 

saure Sahne-Dill-Dressing

Zutaten & Zubereitung 
  • 50 g Milch, mind. 3,5%
  • 80 g Rapsöl
  • 2 TL Honig-Senf, ersatzweise mittelscharfer Senf
  • 1 TL körniger Senf
Zutaten in einen hohen, schlanken Becher geben. Pürierstab auf den Boden stellen und laufen lassen, bis die Masse bindet, dann den Pürierstab langsam hochziehen.
  • 200 g saure Sahne 
  • 150 g Milch, mind. 3,5%
  • 4 EL Apfelessig
  • 1 EL Zitronensaft 
  • 1 EL Honig
Zutaten dazugeben und alles kurz mixen. 
  • 1 EL frischer oder TK-Dill, fein gehackt, alternativ Schnittlauch oder andere Kräuter
Dill unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  
meine Tips:
  • statt Dill kann man auch andere Kräuter nehmen
  • wer mag, gibt noch eine Schalotte in feinen Würfelchen dazu oder benutzt Schnittlauch für eine feine Zwiebelnote

Rezeptinspiration: Kleiner Kuriositätenladen

Butternut-Kürbissuppe mit Curry, Orange, Kokos & Bratwurstbällchen

24.09.2021
Endlich hat meine Jahreszeit angefangen, ich liebe den Herbst mit all seinen Farben, seinem Mix aus Spätsommer - und Sauwettertagen und unserem Jahresurlaub, den wir wieder in Wien bei unseren Herzmenschen verbringen werden.

Butternut-Kürbissuppe mit Curry, Orange, Kokos & Bratwurstbällchen

Den Startschuß hier im Blog gibt traditionell eine Kürbissuppe, diesmal eine herzhaft-pikante und fruchtige Variante, denn im Supermarkt lagen direkt neben dem Kürbis pralle Bio-Orangen und bettelten förmlich darum, im Einkaufswagen zu landen. Curry und Chili machen aus der Suppe einen richtig wohligen Seelenwärmer, mit der ich den Herbst begrüßen möchte. 

Schau Dir auch mal die Rezepte aus den letzten Jahren an wie zum Beispiel die ofengeröstete Hokkaido-Kürbissuppe oder die Kürbis-Kartoffel-Parmesansuppe oder das Kürbis-Süßkartoffel-Rahmsüppchen.

Butternut-Kürbissuppe mit Curry, Orange, Kokos & Bratwurstbällchen

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 1 Gemüsezwiebel, in ca. 1 cm großen Würfeln
  • 1 TL Salz
Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel mit Salz darin bei etwas reduzierter Hitze langsam anschwitzen.
  • 1 kleiner Butternutkürbis, geschält und entkernt ca. 500 g Fruchtfleisch, in groben Würfeln
Kürbis zugeben und kurz mitbraten.
  • Saft und 1 TL Abrieb einer großen Bio-Orange (ca. 150 ml)
  • 150 ml Kokosmilch
  • 150 ml Rinder - oder Kalbsfond, alternativ Gemüsefond
  • 1 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 1 TL Currypulver
Alles zugeben, aufkochen und mit aufgelegtem Deckel auf kleiner Flamme weichkochen, das dauert ca. 20 Minuten. Suppe pürrieren und abschmecken; ich habe noch etwas Salz, Pul Biber und einen Spritzer Zitrone genommen. 
  • 2 frische, feine Bratwürste (ca. 250 g)
Bratwurstbrät in kleinen Kugeln aus dem Darm drücken und in wenig Öl rundherum anbraten, bis sie ordentlich Farbe haben. Zur Suppe geben und mindestens eine halbe Stunde durchziehen lassen, gern länger und auch über Nacht. Die Bratwurstbällchen geben noch Geschmack an die Suppe ab.

Butternut-Kürbissuppe mit Curry, Orange, Kokos & Bratwurstbällchen
meine Tips:
  • wer eine Currypaste zu Hause hat, kann die auch sparsam dosiert statt des Currypulvers verwenden
  • statt Butternut kann man auch jede andere Kürbissorte verwenden
  • statt der getrockneten Chiliflocken kann man auch eine frische Schote verwenden
  • wer mag, schwitzt zusammen mit der Zwiebel noch eine fein gehackte Knoblauchzehe an
  • die Kokosmilch kann man auch durch Fond ersetzen
  • statt der Bratwurstbällchen kann man auch Hack krümelig anbraten und zur Suppe geben
  • wer komplett auf Fleisch verzichten möchte, nimmt Gemüsefond und gibt hinterher zum Beispiel etwas zerbröselten Feta hinzu

Zwiebelsalat

21.09.2021
Wer bei der Überschrift schon zusammenzuckt und dankend abwinkt, der sollte dem Rezept erst recht eine Chance geben. Die Zwiebeln werden durch das Wässern und die lange Marinierzeit ganz mild und verlieren ihre bissige Schärfe und schmecken selbst mir, die wirklich nicht gern rohe Zwiebeln ißt. 

Zwiebelsalat

Der Zwiebelsalat schmeckt als knackig-frische Beilage zu Gegrilltem, auf einem Burger oder auch zum Butterbrot. Wir essen ihn gern mit Tomaten und Mozzarella oder Burrata und Baguette. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 2 Stück Gemüsezwiebeln, halbiert und in dünne Segmente geschnitten
Zwiebeln in reichlich kaltem Wasser 15 Minuten wässern. Auf einem Sieb gründlich abtropfen lassen.
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 4 EL heißes Wasser
Zucker und Salz in einer Schüssel mit dem Wasser auflösen. 
  • 4 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 2 EL heller Essig wie Balsamico, Apfel oder Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL Pfeffer
Zutaten in die Schüssel geben und gut vermischen.
  • 4 gehäufte EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 EL Sumak (mehr nach Gusto)
  • gewässerte Zwiebeln
Zutaten in die Schüssel geben und mit zwei Löffeln alles gründlich vermischen. Über Nacht ca. 12 Stunden durchziehenlassen. Auf einem Sieb abschütten, zurück in die Schüssel geben und nochmals abschmecken. Ich habe zu einer Prise Salz und Zucker noch einen Spritzer Zitronensaft zugefügt. 

Zwiebelsalat
mein Tip:
  • das Rezept läßt sich auch wunderbar mit großen roten Zwiebeln zubereiten

Hühnerbrühe aus dem Slowcooker

17.09.2021
Hühnerbrühe im Slowcooker zuzubereiten ist eine geniale Idee, bei der ich mich mal wieder frage, warum ich sie nicht eher ausprobiert habe. Alles wird einfach in den Topf gegeben und einige Stunden später hat man eine hocharomatische Brühe und butterzartes Hühnerfleisch als Einlage für eine gute Suppe. 


In vielen Rezepten habe ich gelesen, den Slowcooker nur auf low laufen zu lassen, aber das ist mir bei Hühnerfleisch zu heikel, ich gare immer auf high. 


Zutaten & Zubereitung im 3,5 l Slowcooker
ergibt ca. 1 Liter + Hähnchenfleisch als Einlage für eine Hühnersuppe
  • 2 Hähnchenschenkel
  • 1 Bund Suppengemüse (Möhre, Lauch, Knollensellerie, evtl. Petersilie), geputzt und in groben Stücken
  • 1 Zwiebel mit Schale, halbiert
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 getrocknete Tomaten (optional)
  • 1 TL getrocknete Mischpilze (optional)
  • 1 l Wasser
Alle Zutaten in den Slowcooker geben, zudeckeln und 4 Stunden auf high garen. 

Hähnchenschenkel herausnehmen, abkühlen lassen und Fleisch von Haut und Knochen befreien. Brühe durch ein Sieb geben. Wenn man sie sofort in ein Schraub-, Bügel - oder Weckglas abfüllt und im Kühlschrank aufbewahrt, hält sie sich einige Zeit.
 
mein Tip:
  • statt der getrockneten Tomaten kann man auch eine frische, halbierte dazugeben

Bohnen-Gurken-Salat süß-saurer

14.09.2021
So langsam werde ich Herrin meiner Gruschelkammer und die Vorräte lichten sich. Heute verwendet: ein Glas Brechbohnen und eine kleine Dose Bohnenkerne, Ergebnis: ein köstlicher, frischer  Salat, bei uns zu Pellkartoffeln mit Quark. Der Sud, in dem der Salat badet, vermischt mit gequetschten Kartoffeln: ein Hochgenuß.

süß-saurer Bohnen-Gurken-Salat

Zutaten & Zubereitung
  • 2 bis 3 Mini-Salatgurken, ca. 200 g, ungeschält, in dünne Scheiben gehobelt
  • 1 flacher EL Salz
Gurkenscheiben auf ein Küchensieb geben und gründlich mit dem Salz vermischen, 15 Minuten ziehenlassen. Keine Angst, das ist nicht zuviel Salz, es dient zur schnellen Entwässerung und wird wieder abgespült.

Zutaten für die Sauce
  • 40 g Zucker
  • 1 kleine Zwiebel, in sehr feinen Würfeln
Zucker und Zwiebel in eine Schüssel geben.
  • 60 g heißes Wasser
Wasser in die Schüssel geben und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Gurkenscheiben gründlich unter laufendem kaltem Wasser abspülen, gründlich abtropfen lassen und zusammen mit
  • 60 g einfacher, heller Essig, z.B. 7-Kräuteressig, Apfel oder Weißwein
  • 1 EL feingehackter Dill, frisch oder TK
  • 1 Glas = ca. 180 g Einwaage gelbe Brechbohnen, abgetropft
  • 1 Minidose = ca. 125 g Einwaage weiße Bohnenkerne, zum Beispiel Cannellini oder Lima, abgespült und abgetropft, 
zur Sauce geben. Vermischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

meine Tips:
  • statt der Brechbohnen aus dem Glas kann man natürlich auch frische Bohnen (Busch - oder Stangenbohnen oder breite Bohnen) in Salzwasser selbst garen und verwenden

Bratwurst mit Zwiebel-Curry-Sahnesauce

10.09.2021
Sahnesaucen sind eigentlich nicht so mein Ding, besonders nicht bei Pastagerichten, aber in Kombination mit der frischen Bratwurst vom Metzger des Vertrauens war diese Variante eine wunderbare Begleitung, die man herrlich mit Weißbrot auftunken konnte. 

Bratwurst mit Zwiebel-Curry-Sahnesauce

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 4 Stück (ca. 500 g) grobe, frische Bratwurst
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Bratwurst darin rundherum anbraten, bis sie schön Farbe hat, sie muß nicht ganz durch sein. In eine Auflaufform geben, ich habe sie nochmal halbiert. 
  • 1 EL Öl
  • 1 Gemüsezwiebel (ca. 200 bis 250 g), in knapp 1 cm großen Würfeln
  • 0,5 TL Salz
Zwiebeln und Salz in die Pfanne geben und bei etwas reduzierter Hitze glasig anschwitzen. 
  • 1 TL Tomatenmark
Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten.
  • 200 g Sahne, ich nehme gern Kochsahne
  • 1 gehäufter TL Crème fraîche 
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Pul Biber / Chiliflocken (mehr nach Gusto)
  • 1 Messerspitze Currypulver (mehr nach Gusto)
Alle Zutaten in die Pfanne geben und einmal aufkochen lassen. 
  • 1 EL gehackte Kräuter, z.B. 8 Kräuter TK
Pfanne von der Flamme nehmen und Kräuter unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce über die Bratwurst geben. Backofen auf 200°C U/O vorheizen und Auflaufform in der Mitte des Ofens auf einem Rost 20 Minuten garen.

Bratwurst mit Zwiebel-Curry-Sahnesauce 
meine Tips:
  • dazu paßt Reis, Kartoffeln, Pommes frites, Kroketten oder ein Weißbrot / Baguette und ein frischer, grüner Salat
  • anstelle der Bratwurst kann Du auch Frikadellen, Schweinefilet oder Hähnchenbrustfilet nehmen und ebenso vorher anbraten

wild fermentierte rote Bete

07.09.2021
Rote Bete eignet sich hervorragend zum Fermentieren, der Geschmack hat so gar nichts mit den essigsauren Scheiben zu tun, die man hier im Glas kaufen kann. Sie wird unheimlich knackig, leicht salzig und säuerlich und dazu durch die enthaltenen Nährstoffe sehr gesund. Da das Gemüse nicht erhitzt wird, bleiben die Vitame erhalten und es bilden sich sogar neue. 

wild fermentierte rote Bete

Man kann die rote Bete einfach zwischendurch oder zum Bütterken wegsnacken, oder auch in einen Salat geben. Ganz besonders lecker finde ich sie kleingehackt mit feinen Zwiebelwürfelchen gemischt zum Beispiel auf einem Spiegelei / Strammen Max als besonderen Kick. 

wild fermentierte rote Bete

Tips zum Fermentieren kannst Du in meinem Rezept wild fermentiertes Möhren-Sauerkraut nachlesen.

Zutaten & Zubereitung 
für zwei Mason Jar mit je 473 ml Inhalt
  • 600 g rote Bete, gründlich gewaschen, aber möglichst nicht geschält, in dünne Scheiben gehobelt
  • 5 g frischer Meerrettich, in dünne Scheiben gehobelt
  • 12 g Ursalz (unbehandeltes Salz ohne Zusätze)
Alles vermengen und bei Zimmertemperatur über Nacht abgedeckt stehenlassen. Die rote Bete zieht in dieser Zeit Flüssigkeit.

Rote Bete mit Flüssigkeit in Fermentiergläser geben und gut zusammendrücken. Mit Glasgewichten beschweren, damit das Gemüse mit Flüssigkeit bedeckt ist. Die Flüssigkeit sollte bis knapp unter den Rand stehen. Hat sich zuwenig Flüssigkeit gebildet, kann mit Salzwasser (20 g Ursalz auf 1 Liter Wasser) aufgefüllt werden). Gärdeckel aufschrauben, Luft rauspumpen und ca. 7 bis 10 Tage bei Zimmertemperatur fermentieren lassen, bis die Gärtätigkeit aufhört. Ich stelle die Gläser in eine Auflaufform, da die Rote Bete sehr gärfreudig sein kann und beim Austritt aus dem Gärdeckel gern leicht schäumt. 

Gärdeckel entfernen, Flüssigkeit prüfen, wenn zuviel herausgedrückt wurde, nochmal mit Salzwasser auffüllen. Normale Deckel aufschrauben und im Kühlschrank weiterziehen lassen. Ich fand die Rote Bete nach insgesamt drei Wochen perfekt, leicht salzig und säuerlich, das kannt Du ganz nach Gusto entscheiden. 
 
meine Tips:
  • ich hatte rote Bete in Eiszapfenform, die schön gleichmäßig große Scheiben ergab; wenn Du Knollen bekommt, halbiere oder viertele sie vor dem Hobeln, sonst werden die Scheiben zu groß
  • zur Aromatisierung kann man die in Fermentiergläser zuerst Gewürze wie ganze Korianderkörner, Wacholderbeeren, Senfsaat oder Pimentkörner geben
  • keine Angst vor dem frischen Meerrettich, er ist zwar beim Hobeln sehr scharf und treibt einem gern die Tränen in die Augen, nach dem Fermentieren merkt man ihn gar nicht mehr, er gibt der rote Bete aber einen schönen Geschmack, Du solltest nicht auf ihn verzichten

ofengeschmortes Tomaten-Zwiebel-Sauerkraut

03.09.2021
Eines Morgens fräste ich durch den in der Gruschelkammer befindlichen Vorrat und fand Sauerkraut, eine Minidose Datteltomaten und ein paar einsame, in einer Tüte vor sich hinvegetierende getrocknete Tomatenexemplare. Daraus wurde ein hervorragendes ofengeschmortes Sauerkraut, das auch den Platz auf diesen Blog finden muß. Es schmeckt wieder mal ganz anders als meine bisherigen Schmorversuche und paßt zum Beispiel zu einer Bratwurst oder Frikadellen. 

ofengeschmortes Tomaten-Zwiebel-Sauerkraut

Durch die lange Zeit im Backofen wird das Sauerkraut ganz 'rund', wie man hier sagt. Die Zwiebel - immerhin eine ordentlich große Gemüsezwiebel - verbindet sich herrlich mit den übrigen Aromaten und alles zusammen gibt einen wunderbaren Geschmack. Übrigens besteht allerhöchste Gefahr, schon beim Probieren das Kraut wegzunaschen, also mach' ruhig gleich die doppelte Portion ;o)

ofengeschmortes Tomaten-Zwiebel-Sauerkraut

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 EL Butter - oder Schweineschmalz
  • 100 g Baconscheiben, in feinen Streifen
  • 1 Gemüsezwiebel, halbiert und in 0,5 cm breiten Segmenten
  • 20 g getrocknete Tomaten, in feinen Streifen
Schmalz in einem Gußbräter erhitzen. Hitze etwas reduzieren (bei mir 6 von 10) und Bacon darin langsam anschwitzen. Sobald er beginnt, Farbe zu bekommen, Zwiebel und Tomaten zufügen und ca. 15 Minuten unter gelegentlichem Umrühren langsam anschmoren. 
  • 500 g rohes Sauerkraut, einmal abgespült und gründlich abgetropft
  • 1 kleine Dose (ca. 130 - 150 g) Kirsch - oder Datteltomaten oder stückige Tomaten
  • Dose einmal mit Wasser gefüllt zum Ausspülen
  • 200 ml Gemüsefond
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Majoran
  • 1  TL Pul Biber
  • 2 Lorbeerblätter
Sauerkraut zerzupft zugeben und kurz mit anbraten. Tomaten, Wasser, Gemüsefond und Gewürze zugeben.

ofengeschmortes Tomaten-Zwiebel-Sauerkraut
das Sauerkraut kurz vor dem Backofenaufenthalt...kaum zu glauben, daß am Ende sowas Leckeres bei rauskommt

Aufkochen und zugedeckelt auf einem Rost in der Mitte des Backofens bei 175°C Umluft garen, dabei alle 30 Minuten umrühren und prüfen, ob evtl. noch etwas Gemüsefond dazu muß, ich habe noch weitere 200 ml angegossen.

ofengeschmortes Tomaten-Zwiebel-Sauerkraut
meine Tips:
  • für das Rezept unbedingt rohes und kein vorgegartes Sauerkraut nehmen; dieses gibt es beim Metzger / an der Fleischtheke im Supermarkt oder im Beutel verpackt bei den Sauerkonserven

Erbsensuppe mit Würstchen & Speck

31.08.2021
Es ist noch Suppe da, wer hat noch nicht, wer will nochmal? Oder sollte ich besser sagen: es ist wieder Suppe da? Der Herbst kommt mit großen Schritten und damit entflammt hier schlagartig auch die Suppenliebe wieder wie Zunder. 

Erbsensuppe mit Würstchen & Speck

Dieses alte Familienrezept ergibt einen ordentlich großen Topf voll zum Teilen mit Freunden und Verwandten, Nachbarn und Kollegen oder zum Einfrieren für den Vorrat. Und ja, alle ohne deppertes Gendergedöns ;o)

Zutaten & Zubereitung 
  • 500 g grüne Schälerbsen
Schälerbsen in reichlich kaltem Wasser zwei Stunden einweichen, das verkürzt die Garzeit. 
  • 1 EL Schweine - oder Butterschmalz
  • 300 g durchwachsener Bauchspeck, möglichst mager, in 1 cm breiten Streifen
  • 1 große Zwiebel, in feinen Würfeln
Schmalz in einem großen Topf erhitzen, Speck und Zwiebeln bei etwas reduzierter Hitze darin langsam glasig anschwitzen.
  • ca. 250 g = 1 Stange Lauch der Länge nach geviertelt, in 0,5 cm breiten Streifen
Lauch dazugeben und weiter anschwitzen, bis der Lauch weich ist. 
  • ca. 250 g Möhren, in kleinen Würfeln
  • ca. 250 g Knollensellerie, in kleinen Würfeln
Gemüse zugeben und kurz mit anbraten. 

Schälerbsen auf einem Sieb abgießen und in den Topf geben.
  • 2 Liter Wasser
  • 3 EL Gemüsebrühpulver
Wasser und Brühpulver in den Topf geben. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren, so daß es nur noch leicht kocht und mit aufgelegtem Deckel unter gelegentlichem Rühren ca. 1 Stunde köcheln lassen. 
  • 500 g festkochenden Kartoffeln, in kleinen Würfeln
Kartoffeln zugeben und weitere 30 Minuten sanft köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, die Suppe setzt jetzt leicht an. 
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Apfelessig, alternativ Weißwein - oder heller Balsamicoessig
  • 2 - 3 EL getrockeneter Majoran 
  • 1 Prise Zucker
  • 500 g Würstchen, in dünnen Scheiben
Zutaten in den Topf geben und abschmecken. 

Erbsensuppe mit Würstchen & Speck
meine Tips:
  • die Suppe schmeckt aufgewärmt am Besten, allerdings darf sie nur langsam bei kleiner Flamme erhitzt werden, da sie leicht ansetzt
  • alternativ zu den Würstchen kann man auch Schinken - oder Fleischwurst in nicht zu kleinen Würfeln hineingeben