Gewürzmischung für Tomatensauce ~ Miracolo di Pomodoro

26.02.2018
Modifizierte Stärke, hydrolysiertes Weizen -, Soja- und Maiseiweiß - wem dieser Auszug aus einer Zutatenliste für ein Pastagericht mit Tomatensauce nicht wie ein Wunder sondern eher nicht geheuer vorkommt, der ist heute bei mir genau richtig.

Ich bin leider seit Kindertagen ein großer Fan dieser bekannten Pappschachteln mit diversen Tütchen, die u.a. eine Gewürzmischung und einem Pseudo-Parmesan enthalten, und für den Notfall haben hatten wir auch immer mindestens eine im Vorrat. Allerdings habe ich mir jetzt meine eigene Gewürzmischung hergestellt und die enthält eben nicht so einen Schrott, den kein Mensch braucht. Pasta und Tomatenmark sind eh immer im Haus, und so verliert die Pappschachtel ganz einfach ihren fixen Reiz.

Gewürzmischung für Tomatensauce ~ Miracolo di Pomodoro

Zutaten
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 30 g Salz
  • 15 g Selleriesalz
  • 1 EL Thymian
  • 1 EL Rosmarin
  • 3 EL Oregano
  • 1 gehäufter EL Basilikum
  • 1/2 EL Paprika, edelsüß
  • 1 gehäufter EL Knoblauchgranulat
  • 2 gehäufte EL Zwiebelgranulat
  • 1/2 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 gehäufter EL Zucker
  • 1 EL Gemüsebrühpulver, natürlich ohne Hefeextrakt, Palmöl und Glutamat
  • optional: 1/2 - 1 EL Pul Biber / Chiliflocken für eine leichte Schärfe
Tomaten in einem Universalzzerkleinerer pulverisieren. In eine Schüssel füllen, restlichen Zutaten zufügen und gründlich vermischen. Wem die grünen Gewürze zu grob sind, mörsert sie vorher noch.

Zubereitung im TM
Tomaten 15-20 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren. Weitere Zutaten zufügen und 10 Sekunden / Stufe 8 im Linkslauf vermischen.

Die Tomaten müssen wirklich trocken sein; evtl. bei Zimmertemperatur oder im Backofen bei kleiner Hitze nachtrocknen. Die Gewürzmischung läßt sich luftdicht verschlossen und dunkel mehrere Monate aufbewahren.

Gewürzmischung für Tomatensauce ~ Miracolo di Pomodoro

Zutaten Tomatensauce
2 Portionen
  • 1 große Dose = 70 g Tomatenmark  
  • 1 - 2 EL Gewürzmischung
  • 200 ml Wasser
Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben, aufkochen. Pasta (250 g) bißfest kochen und dann tropfnaß zur Sauce geben. Alles vermischen und nach Belieben mir Parmesan servieren.

Zutaten Hack-Tomatensauce
2 Portionen
  • 250 g Hackfleisch
  • 1 große Dose = 70 g Tomatenmark
  • 1 - 2 EL Gewürzmischung
  • 200 ml Wasser
Hackfleisch in einer Pfanne krümelig anbraten, bis es Farbe bekommt, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Zutaten zugeben, aufkochen. Pasta (250 g) bißfest kochen und dann tropfnaß zur Sauce geben. Alles vermischen und nach Belieben mir Parmesan servieren. Lecker ist es auch, wenn man das Hack mit einem kräfitgen Schuß Worcestershire-Sauce oder einem 1 TL Pul Biber würzt. Auch kann man noch eine Zwiebel in Würfeln, Champignons in Scheiben oder Möhrenwürfelchen mit anbraten.

Gewürzmischung für Tomatensauce ~ Miracolo di Pomodoro

2 Widos op Jück auf Mallorca ~ bei Badal Burger in Palma

23.02.2018
Heute möchte ich Euch eine Empfehlung für Mallorca geben, denn auf dieser wunderschönen Insel haben wir Anfang Februar eine Woche zur Mandelblüte geurlaubt. Vor einiger Zeit gab es im Fernsehen die Reportage Mallorca à la carte, in der ein deutscher Koch ein Burgerrestaurant in Palma eröffnen wollte.
Auf der Suche nach einem Restaurant in Palma kam mir im www der Name Battenberg unter, und genau das war der Koch aus der Reportage: Patrick Battenberg. Sein Burgerrestaurant im Herzen Palmas trägt den Namen Badal Burger, was ein Zusammenschluß  seines Nachnamens Battenberg und dem mallorquinischen Partnerin Marga Nadal ist.

Man findet das kleine, aber sehr feine Restaurant seit 2016 direkt hinter der Markthalle Mercat Olivar, sehr günstig direkt zu zwei Parkhäusern gelegen. Wir waren am späten Nachmittag da und hatten Glück, einen schönen Fensterplatz zu erwischen.


Da das Restaurant nahezu voll besetzt war habe ich habe ich innen nur ein Bild von der Burgerbratecke gemacht; ich mag es gar nicht, andere Gäste zu knipsen ;o)

  

Unsere nette Bedienung kam sofort mit den Bestellzetteln an den Tisch und erklärte uns, wie wir was ankreuzen können.


Es gibt einen Grundburger, einen Burger der Woche und einige Spezialburger. Man wählt Bun, Größe, Gargrad und Sorte vom Patty und ist somit ganz flexibel.

Außerdem kann man bei jedem Spezialburger Zutaten durchstreichen, die man nicht mag, oder noch welche dazuschreiben.


Die Burgerauswahl wird ergänzt durch ein paar Vorspeisen, Fries aus Kartoffeln und Süßkartoffeln mit verschiedenen Saucen, Salaten und noch einigen anderen Leckereien.


Wir entschieden uns für die Speckchips zum Vorwegknabbern, hiervon habe ich leider kein Foto gemacht, aber sie waren richtig lecker. Süßkartoffelpommes sind für uns mittlerweile ein Muß zu einem Burger, und so bestellten wir eine Portion mit Bone Suckin´ Sauce und einer genialen Chorizo-Hollandaise, die ich unbeding Zuhause nachbauen werde. Die Pommes waren zudem megaknusprig, so gute habe ich bislang noch nicht gegessen.


Und dann kamen die Burger... optisch als auch geschmacklich ein absoluter Hochgenuß.


Der Lieblingsmann hatte den Pica Pica Caramba mit kleinem Patty, Ananas-Rotkrautsalat, Memphis Chili Sauce und frittiertem Feta.


Und ich hatte einen Un somni blau ebenfalls mit kleinem Patty, Gorgonzola, Früchten in Balsamico, Bacon, Senfcreme, Rucola und Nußkrokant.


Die Burger waren der absolute Burner und wirklich die besten, die wir bisher gegessen haben. Die Zusammenstellungen paßten sowas von gut und die kleinere Version vom Patty war absolut ausreichend für unseren Appetit. Ich kann nur sagen: in diesem Burgerrestaurant stimmt einfach alles und so kommen wir gern im nächsten Jahr wieder.

Plaça del Comtat del Rosselló, 7
ES-07002 Palma De Mallorca

täglich geöffnet von 13 - 23 Uhr außer Sonntag

Butter-Quintett ~ Kräuter-Knoblauch-Butter, Limetten-Parmesan-Butter, Tomate-Oregano-Butter, Senf-Honig-Butter und Röstzwiebel-Bacon-Butter

19.02.2018
Auch in diesem Jahr habe ich genau wie in den Vorjahren meine Kollegen im Büro mit einem Geburtstagsessen verwöhnt und habe auf Wunsch der Männer (es gibt auch keine weitere Frau ;o) in meinem Team eine Gulaschsuppe gekocht. Damit das Baguette dazu nicht nur trocken verschnabuliert werden mußte, habe ich noch eine kleine Auswahl an Buttersorten hergestellt, die allesamt sehr gut angekommen sind. 

Butter-Quintett ~ Kräuter-Knoblauch-Butter, Limetten-Parmesan-Butter, Tomate-Oregano-Butter, Senf-Honig-Butter und Röstzwiebel-Bacon-Butter

Röstzwiebel-Bacon-Butter    ~    Limetten-Parmesan-Butter
Tomaten-Oregano-Butter
Senf-Honig-Butter    ~    Kräuter-Knoblauch-Butter

Ich habe mich für kleine 220ml-Weckgläser entschieden, in die ich die einzelnen Sorten abgefüllt habe und habe diese mit einem weißen Edding beschriftet, damit die Kollegen sehen konnten, was sie angeboten bekommen. Diese Beschriftung kann man hinterher mit einem harten Schwamm oder Stahlwolle wieder prima entfernen.

Zutaten für 5 Gläschen / Sorten
  • 750 g Butter
Die sehr weiche Butter solange mit dem Handmixer aufschlagen, bis sie schön hell und luftig ist. Menge auf fünf Schüsseln aufteilen, dann die weiteren Zutaten jeweils dazugeben und mit einer Gabel untermischen.
Ich probiere die Butter dann immer und entscheide, ob ich noch Salz und/oder Pfeffer zufüge. Damit die Butter gut durchziehen kann, stelle ich sie für ein paar Stunden oder besser noch über Nacht in den Kühlschrank, nehme sie aber früh genug wieder heraus, damit sie streichfähig ist.


Um die Butter ordentlich in die Gläser zu bekommen, empfehlen sich ein Spritz- oder Gefrierbeutel. Ich benutze Einwegbeutel, die ich im Auktionshaus erstanden habe. Diese stelle ich in ein höheres Glas und krempele den Rand nach außen um, so kann man schonmal gut die Butter einfüllen.


Dann verschließe ich den Beutel mit einem Clip, da es mir mangels Erfahrung trotz ordentlichen Zudrehens schon öfter passiert ist, daß der Inhalt statt unten oben rausgequollen ist ;o)
Spitze unten abschneiden, tief ins Glas einsetzen und beim Herausdrücken der Butter das Glas drehen; das ist einfacher, als den Spritzbeutel zu bewegen.

__________________________________________________________________________

Zutaten für die Röstzwiebel-Bacon-Butter
  • 1/5 der Butter
  • 2 EL Röstzwiebeln, fein gehackt
  • 3 Scheiben Bacon
Bacon in einer Pfanne knusprig ausbraten, auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen. Dann mit einem Messer feinhacken und zusammen mit den Röstzwiebeln unter die Butter mischen. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 __________________________________________________________________________

Zutaten für die Limetten-Parmesan-Butter
  • 1/5 der Butter
  • Abrieb einer Bio-Limette
  • Saft einer halben Limette
  • 2 EL Parmesan
Limettensaft, Abrieb und Parmesan unter die Butter mischen. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Butter-Quintett ~ Kräuter-Knoblauch-Butter, Limetten-Parmesan-Butter, Tomate-Oregano-Butter, Senf-Honig-Butter und Röstzwiebel-Bacon-Butter
 __________________________________________________________________________

Zutaten für die Tomaten-Oregano-Butter
  • 1/5 der Butter
  • 5 getrocknete Tomaten, fein gehackt
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 1 gehäufter TL Oregano
Alle Zutaten miteinander verrühren. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 Butter-Quintett ~ Kräuter-Knoblauch-Butter, Limetten-Parmesan-Butter, Tomate-Oregano-Butter, Senf-Honig-Butter und Röstzwiebel-Bacon-Butter
 __________________________________________________________________________

Zutaten für die Senf-Honig-Butter
  • 1/5 der Butter
  • 2 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL körniger Senf
  • 1 gehäufter EL cremiger Honig
  • 1 TL Dillspitzen
Alle Zutaten miteinander vermischen. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 __________________________________________________________________________

Zutaten für die Kräuter-Knoblauch-Butter
1/5 der Butter
2 EL 8 Kräuter TK
2 Knoblauchzehen, gepreßt

Zutaten miteinander vermischen. Nach Belieben noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 Butter-Quintett ~ Kräuter-Knoblauch-Butter, Limetten-Parmesan-Butter, Tomate-Oregano-Butter, Senf-Honig-Butter und Röstzwiebel-Bacon-Butter

Die Buttersorten schmecken prima auf jeder Art von Brot oder auch zum Steak und halten sich ein paar Tage im Kühlschrank.

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

17.02.2018
Wir haben hier ganz in der Nähe ein Gartencenter, das ich nicht nur wegen der tollen Pflanzenauswahl gern besuche. Eine große Abteilung mit Kochutensilien, Kochbüchern, Dekoartikeln und ausgesuchten Lebensmitteln lädt zum Stöbern ein und leider natürlich werde ich auch jedesmal fündig und nehme irgendwas mit nach Hause.

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

Dieses Mal war es eine kleine Guglhupf-Form, die ich schon länger im Auge hatte. Eine große ist zwar schön, aber für den Gebrauch in einem 2-Personen-Haushalt etwas überdimensioniert. Die neue Form hat 900 ml Inhalt bei einem Durchmesser von 16 cm und ist ideal für zwei Kaffeenachmittage zum Beispiel am Wochenende.

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

Heute beginne ich mit Rezepten für genau diese Größe und stelle Dir einen wunderbar saftig-feinen Zitronen-Guglhupf vor.

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

Zutaten
  • 125 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • Abrieb einer kleinen Bio-Zitrone
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb mit dem Handmixer aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse hell ist. 
  • 2 Eier, Gr. M 
Eier nacheinander gründlich unterrühren.
  • eine Prise Salz
  • 125 g Weizenmehl Type 405
  • 30 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver, bevorzugt Weinstein
  • 1 EL Milch
  • 2 EL Zitronensaft
Salz, Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und löffelweise unterrühren, dann die Milch und den Zitronensaft zugeben.

Guglhupfform gründlich ausbuttern, dann den Teig einfüllen. Backofen auf 160°C vorheizen und Form auf einem Rost in der Mitte des Backofens 40-45 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen probieren, ob der Teig durchgebacken ist; beim Reinstecken und wieder Rausziehen darf kein roher Teig daran haften. Kuchen aus dem Backofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen, danach vorsichtig auf ein Rost zum Abkühlen stürzen. Nach dem vollständigen Abkühlen überziehe ich ihn gern mit etwas Zitronenglasur.

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

Zutaten für die Glasur
  • 60 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
Puderzucker und Zitronensaft klümpchenfrei mischen und den Kuchen damit überziehen. Nach Belieben noch mit bunten Streuseln oder Zitronenzesten verzieren.  

kleiner Zitronen-Guglhupf [16 cm]

Chorizo-Albóndigas ~ Chorizo-Hackbällchen

15.02.2018

Die Ruhe hier im Blog ist ab sofort wieder vorbei, wir sind aus unserer einwöchigen Auszeit auf Mallorca zurück. Wir wollten unbedingt mal die Insel zur Mandelblüte erleben und haben gerade noch so die richtige Zeit erwischt, denn die zauberhaften Blüten waren in diesem Jahr aufgrund des warmen Januars schon sehr früh dran. Ganz verzaubert bin ich von der weiß-rosafarbenen Pracht, und mußte auch an jeder Ecke, wo ein schöner Baum stand, halten und Fotos schießen.Leider war uns ein blauer Himmel nicht allzu oft dabei gegönnt, aber Urlaubszeit ist bei jedem Wetter einfach toll.


Gewohnt haben wir wieder in `unserem´ Ferienhaus Can Celeste in Palmas Stadtteil Gènova bei Marcus und Maurizio, darüber werde ich später noch berichten. Die kleine, feine Küche macht einfach soviel Laune und ist sehr gut ausgestattet, so daß wir oft selbst gekocht haben.


Im Supermarkt erschlägt einen das Angebot an Köstlichkeiten und am liebsten möchte ich immer alles ausprobieren und vor allem auch mit nach Hause nehmen ;o)
Jetzt kommt ein leckeres und fixes Rezept für Hackbällchen auf spanische Art. Sie heißen Albóndigas und werden gern mit Tomatensauce als Tapa serviert. Wir haben sie jedoch ganz pur heiß aus der Pfanne mit ein bißchen Aioli vernascht. Ich habe das Hack durch weiche Chorizo ergänzt, was einen herrlichen Geschmackt gibt.

Chorizo-Albóndigas ~ Chorizo-Hackbällchen

Zutaten
  • 400 g Hackfleisch, ich hatte Ibérico, es geht aber auch jede andere Sorte
  • 250 g frische Chorizo, gern pikant
  • 1 Schalotte, in kleinen Würfeln
  • 50 g Reibekäse
  • Salz & Pfeffer

Chorizo-Albóndigas ~ Chorizo-Hackbällchen

Alle Zutaten kurz und gründlich miteinander verkneten und zu 20 kleinen Bällchen formen. Wer mag, kann zur Lockerung noch ein Ei und etwas Paniermehl untermischen.

Chorizo-Albóndigas ~ Chorizo-Hackbällchen

Öl oder Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Albóndigas darin rundherum knusprig anbraten. 

Chorizo-Albóndigas ~ Chorizo-Hackbällchen

Dazu paßt hervorragend ein Klecks Aioli und ein frischer Salat; unser bestand aus Tomaten, Schalotten, Gurke, Oliven und Avocado. Alternativ die Albóndigas in einer Tomatensauce servieren.

Schweinefiletspieße mit Baconmarinade über Chili-Worcester-Champignons aus dem Backofen

02.02.2018
Auf, an, zu sind die Begriffe aus der 'feinen' Küche und heute gibt es bei mir mal über, denn die Spieße schweben praktisch über den Champignons, während sie knusprig braun werden. Alles gart zusammen im Backofen, was ich immer sehr praktisch finde. Die scharf-würzigen Champignons sind eine tolle Beilage und ziehen einen ganz herrlichen Saft, der sich dann mit einem Baguette auftunken läßt.

Schweinefiletspieße mit Baconmarinade über Chili-Worcester-Champignons aus dem Backofen

Zutaten
für 2 Personen
  • 300 - 350 g Schweinefilet, in kleine Würfeln
  • 5 Scheiben Bacon
  • 3 EL Öl, z.B. Rapsöl
  • 2 EL Fleischwürzer/Grillgewürz nach Wahl
Vier Schaschlikspieße gründlich wässer; sie sollten so lang sein, daß sie auf dem Rand der Auflaufform aufliegen, damit die Spieße nicht direkt die Champignons berühren und rundherum bräunen, meine waren ca. 15 cm lang.
Bacon und Öl mit einem Pürrierstab zu einer geschmeidigen Paste zerkleinern.

Schweinefiletspieße mit Baconmarinade über Chili-Worcester-Champignons aus dem Backofen

Die Paste mit dem Fleischwürzer und dem Schweinefilet gründlich mischen, dann die Filetstücke auf die Spieße stecken.
  • 250 g braune Champignons, in dünnen Scheiben
  • 1 mittelgroße Zwiebel, gern rot, in feinen Halbringen oder Würfeln
  • 3 EL Worcestershire-Sauce
  • 1/2 - 1 Tl Chiliflocken oder Pul Biber
  • 2 EL Öl
Zutaten mischen und in die Aulaufform geben. Spieße auf den Rand legen.

Schweinefiletspieße mit Baconmarinade über Chili-Worcester-Champignons aus dem Backofen

Auf einem Rost im Backofen auf mittlerer Höhe bei 180° Umluft 35 - 40 Minuten backen, bis die Spieße schön braun und knusprig sind. Wer mag, glasiert sie noch mit einer Mischung aus einem EL Ketchup und einem halben EL Honig.