einfacher Gurken-Tomaten-Salat mit Feta

28.05.2021
So ein Salat wie dieser, aus wenigen Zutaten schnell zubereitet, geht doch immer und paßt zu vielem. Ob zu Schnittchen oder als frische Beilage oder auch zum Sattessen mit einem Baguette taugt er. Die Gurke salze ich immer vorher ein, das macht sie so schön mürbe und lecker. Genau so hat es schon meine Mutter gemacht und im Sommer auf diese Weise immer die selbstgeernteten Schätze aus dem Gewächshaus verarbeitet. Genau wie sie mische ich dafür immer das 1-2-3-Dressing zusammen, das perfekt paßt.

einfacher Gurken-Tomaten-Salat mit Feta

Zutaten & Zubereitung 
  • 1 Salatgurke, geschält, der Länge nach halbiert, entkernt, in 0,5 cm breiten Halbringen
  • 1 EL Salz
  • 1/2 EL Zucker
Gurke mit Salz und Zucker mischen und eine Stunde ziehenlassen. Auf einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen. In eine Schüssel geben.
  • 2 Strauchtomaten, entkernt, in 0,5 cm breiten Segmenten
  • 1 mittelgroße, rote Zwiebel, in 0,5 cm breiten Segmenten
  • 100 g Feta, in Würfeln von ca. 1,5 cm 
Zutaten zur Gurke geben. 
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL frisch gepreßter Zitronensaft
  • 3 EL neutrales Öl wie Raps der Sonnenbume
  • 1 TL getrocknete Salatkräuter
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zutaten in ein Schraubglas geben, zudeckeln und gründlich durchschütteln. In die Schüssel geben und alles vorsichtig am Besten mit zwei Löffeln vermischen. Mindestens eine Stunde durchziehen lassen. 
 
meine Tips:
  • statt Feta kann man auch Mozzarella verwenden
  • statt der getrockneten Salatkräuter kann man natürlich auch frische verwenden zum Beispiel Petersilie oder Schnittlauch

gefüllte Backofen-Champignons mit Hack-Lauch-Käsefüllung

25.05.2021
Wer kennt sie nicht, die 80/90er Partysuppe mit Hack, Lauch und Käse und mal ehrlich, wer mag sie nicht - auch heute noch - gern? Ich habe die typischen Verdächtigen einfach in eine Füllung für Champignons gepackt und muß sagen, daß das erstaunlich gut paßt und köstlich ist.

Backofen-Champignons mit Hack-Lauch-Käsefüllung

Die Füllung reicht für ca. 8 bis 10 große Champignons, ich hatte bei 400 g genau 7 Stück und habe den kleinen Rest der Füllung einfach am nächsten Tag auf Brötchen gestrichen und im Backofen gebacken - köstlich.

Backofen-Champignons mit Hack-Lauch-Käsefüllung

Zutaten & Zubereitung

  • 2 EL neutrales Öl wie Sonnenblume oder Raps
  • 250 g gemischtes Hackfleisch oder ein anderes nach Wahl

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Hack darin feinkrümelig anbraten, bis es schön Farbe hat, dabei mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, gern auch mit Paprika oder Curry.
  • 250 g Lauch = 1 mitteldicke Stange, der Länge nach geviertelt, in 1 cm großen Stücken
Lauch zum Hack geben und mit anbraten, bis der Lauch weich ist. Masse in einer Schüssel abkühlen lassen.
  • 200 g Schmand
  • 100 g Reibekäse
  • 1 gehäufter TL körniger Senf

Zutaten in die Schüssel zum Hack geben und alles gründlich vermischen. Dieses kann man gut schon am Vortag vorbereiten und kaltstellen, dann zieht es schön durch.

Den Boden einer Auflaufform mit Olivenöl bedecken, leicht mit Salz und Pfeffer und nach Belieben Pul Biber oder Chiliflocken würzen.

  • 400 g große Champignons, ca. 7 Stück, bevorzugt braune

Stiele der Champignons vorsichtig entfernen und Lamellen mit einem Löffel herausschaben, so paßt mehr Füllung hinein. Üppig mit der Hackmasse füllen und in die Auflaufform setzen. Nicht wundern, die Champignons saugen zuerst das Öl auf, geben es beim Backen aber wieder ab und es entsteht ein köstlicher Sud zum Tunken. Und wie schon gesagt: bei 400 g Champignons bleibt etwas Füllung übrig, s. Tips.

  • 50 g Reibekäse

Auf jeden Champignon einen Kleck Käse geben; wenn etwas neben die Champignons fällt, umso besser ;o)

Backofen-Champignons mit Hack-Lauch-Käsefüllung

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und Auflaufform auf einem Rost in der Mitte des Backofens ca. 25 - 30 Minuten backen, bis der Käse eine schöne Kruste gebildet hat. 

Backofen-Champignons mit Hack-Lauch-Käsefüllung
meine Tips: 
  • die Füllung kann man auch prima auf Brot, Brötchen oder Toast streichen und dann im Backofen backen, allerdings braucht das dann nicht so lang und nur ca. 15 bis 20 Minuten und auch kalt als Aufstrich schmeckt sie sehr gut
  • die Champignons schmecken heiß, lauwarm oder kalt und auch am nächsten Tag noch sehr lecker 
  • wir essen dazu am liebsten ein Baguette oder Weißbrot, mit dem man den Sud auftunken kann, es paßt auch Reis und ein grüner Salat
  • die Stiele der Champignons hacke ich klein, friere sie ein und benutze sie für das nächste Schmorgericht

Übernacht-Mini-Grießkrustis aus der Brownieform

21.05.2021
Mein Lemmingverhalten ist nur zu ungefähr 1 % ausgeprägt. Das meiste, was so durch Raum und Zeit im www wabert, geht bewußt oder unbewußt, total an mir vorbei. Aber manchmal schlägt der Lemming zu wie bei dieser hübschen Brownieform, in der man nicht nur süße Leckereien, sondern auch ganz wunderbar Minibrötchen backen kann. Mehrfach wurde sie mir beim Pinnwandportal unter die Nase gerieben, bis ich nicht mehr widerstehen konnte und eine bestellt habe. Man bekommt so eine Brownieform in guter Qualität für relativ kleines Geld und ich bin nach wie vor angetan. 

Übernacht -Mini-Grießkrustis aus der Brownieform

Mein erster Backversuch in Form von kleinen Brötchen zur Suppe darin waren sofort ein voller Erfolg. Wie ich von meiner Wiener Freundin gelernt habe, sagt man dort dazu Jourgebäck, ein Name, der mir richtig gut gefällt. Die Kruste ist so richtig schön knusprig und die Krume saftig, was nicht zuletzt an der Übernachtgare im Kühlschrank liegt. 

Übernacht -Mini-Grießkrustis aus der Brownieform

Zutaten & Zubereitung 
  • 260 g lauwarmes Wasser
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 TL Honig
Wasser, Hefe und Honig in der Rührschüssel miteinander verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  • 400 g Weizenmehl, Tipo 00 oder Type 550
  • 1 leicht gehäufter TL Salz
Mehl und Salz in die Rührschüssel zum Hefewasser geben und eine Minute auf kleinster Stufe verkneten lassen, bis sich alles verbunden hat. Dann auf Stufe 2 schalten und weitere 6 bis 7 Minuten kneten lassen, bis der Teig schön elastisch ist, er ist sehr weich und feucht. Schüssel mit einem leicht feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehenlassen. Ich heize dazu meinen Backofen auf 50 Grad Umluft vor, schalte ihn bis auf die Backofenlampe aus und stelle die Schüssel auf einem Rost hinein.

Teig zusammenstoßen und in 12 Portionen teilen. Diese nicht schleifen, sondern  rundherum in Hartweizengrieß oder Maisgrieß dippen, dabei etwas zusammenknautschen, damit Falten entstehen, dann in die Brownieform geben. 

Übernacht -Mini-Grießkrustis aus der Brownieform

Diese jetzt über Nacht, zumindest aber für 8 bis 10 Stunden, zugedeckelt in den Kühlschrank stellen. Wenn man keinen Deckel hat, die Form einfach in eine neue Mülltüte geben, leicht aufblasen, damit die Folie nicht auf dem Teig aufliegt und mit einem Clip verschließen. Ich las neulich auf einem Blog über die Gefahren von solchen Beuteln, aber ich denke, für ein paar Stunden ist okay, zumal der Teig damit nicht in Kontakt bekommt. Man kann sicherlich auch Frischhaltefolie nehmen und und die Form damit  locker umschließen. Am nachhaltigsten ist es wirklich, sich direkt eine Form mit Deckel anzuschaffen.  
    
 
die Teiglinge vor und nach der Übernachtgare

Backofen auf 220°C Umluft mit einem Rost in der Mitte und einer kleinen feuerfesten Schüssel auf dem Boden vorheizen. Nach dem Aufheizen eine Tasse Wasser in die Schüssel geben und Krustis ca. 25 Minuten goldgelb backen, dabei nach 10 Minuten durch kurzes Öffnen der Backofentür den Dampf ablassen und 5 Minuten vor Ende die Krustis nochmal leicht mit Wasser besprühen für eine schöne Farbe und Kruste. 

Übernacht -Mini-Grießkrustis aus der Brownieform
meine Tips:
  • die Krustis lassen sich prima einfrieren, entweder pur oder aufgeschnitten mit Kräuterbutter gefüllt, so hat man immer auf die Schnelle ein paar kleine Brötchen zum Aufbacken zum Beispiel als Beilage zu einer Suppe oder einem Salat parat

Joghurt-Zitronen-Dressing

18.05.2021
Dieses Dressing kenne ich schon seit Kindertagen und ich liebe es, weil es zu fast jedem Salat paßt und mit wenigen Zutaten ganz einfach zusammengeschüttelt werden kann. Wir lieben es auf grünem Salat wie Kopf - oder Eisbergsalat oder auch Chicorée, aber zum Beispiel auch zu einem Couscous-Salat klecksweise als Topping ist es superlecker. 

Joghurt-Zitronen-Dressing

Zutaten & Zubereitung 
  • 300 g Naturjoghurt, 3,5%
  • wenn vorhanden: Abrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 6 EL frisch gepreßter Zitronensaft, gern mit Fruchtfleisch
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 gehäufter EL feine Schnittlauchröllchen
  • 1 gehäufter EL fein gehackte glatte Petersilie
Alle Zutaten in ein Schraubglas füllen, zudeckeln und gründlich durchschütteln. Nach Gusto nochmal abschmecken. 
 
meine Tips:
  • statt Zitronensaft kann man auch frisch gepreßten Orangensaft nehmen
  • bei den Kräutern kann man variieren, sehr lecker schmeckt zum Beispiel auch Basilikum
  • anstatt Zucker kann man auch Honig oder Agavensirup nehmen
  • sehr gut paßt es zu grünem Salat, in dem Obst wie Mandarinen, Erdbeeren oder Ananas verwendet wird

Hafer-Cookies mit Erdnußbutter & Banane [eifrei]

14.05.2021

Alle Krümelmonster aufgemerkt, heute gibt es endlich mal wieder ein paar Cookies auf meinem Blog und - aus Versehen und Mangels Ei - eifreie noch dazu. Die Eier habe ich durch eine reife Banane ersetzt, was nicht nur hervorragend geklappt hat, sondern auch gleich noch einen wunderbaren Geschmack gab.

Hafer-Cookies mit Ernußbutter & Banane [eifrei]

Das Rezept habe ich auf mehreren Seiten im Netz gefunden und vermag nicht zu sagen, wer da von wem abgeschrieben hat, Quellenangaben werden heutzutage scheinbar überbewertet und ich habe aufgegeben, mich darüber zu ärgern wundern. 

Zutaten & Zubereitung

  • 175 g Erdnußbutter, gern chrunchy, zimmerwarm
  • 1 vollreife Banane, zerdrückt
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz

Zutaten in einer Schüssel mit dem Handmixer gründlich verrühren. 

  • 100 g kernige Haferflocken oder eine Flockenmischung
  • 100 g blütenzarte Haferflocken
  • 100 g dragierte bunte Erdnüsse, grob gehackt

Zutaten auf kleiner Stufe unterrühren, bis sich alle gut verbunden hat. 

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Aus der Masse Kugeln von ca. 35 g rollen oder einen Eisportionieren von 4 cm Durchmesser benutzen, auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backbleche legen und mit dem Boden eines Glases auf 1 cm plattdrücken; die Cookies brauchen nur wenig Abstand zueinander, da sie nicht auseinanderlaufen. Ca. 18 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Auf einem Gittter abkühlen lassen und luftdicht verschlossen aufbewahren. Zügig verzehren wegen der frischen Banane. 

Hafer-Cookies mit Ernußbutter & Banane [eifrei]
meine Tips:
  • statt der Banane können auch zwei Eier, Gr. M benutzen, dann evtl. den Zuckeranteil auf 100 g erhöhen, da die Fruchtsüße fehlt
  • stattder dragierten Erdnüssen kann man auch undragierte oder alternativ Schokotropfen oder bunte Schokolinsen nehmen

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen

11.05.2021
Im Moment ist wieder die Beilagensalatphase im Greenwaycastle ausgebrochen. So gern ich auch abends nach einem Arbeitstag etwas Warmes auf dem Teller habe, muß doch auch immer etwas Frisches dabei sein und da mische ich gern Sachen aus Kühlschrank und Vorrat zusammen, die noch da sind. Oft kommen dabei die besten Kombinationen heraus wie diese aus Möhre, Kohlrabi und ein paar vereinsamten Cashewkernen.

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen

Ich benutze hier wieder mein liebstes 1-2-3-Dressing, dem ich noch etwas Honig und Salatkräuter spendiere. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 250 g Möhren, in feinen Juliennestreifen
  • 250 g Kohlrabi, in feinen Juliennestreifen
Möhren und Kohlrabi in eine Schüssel geben und mischen. 

für das Dressing
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Zitronensaft
  • 6 EL neutrales Öl wie Sonnenblume oder Raps
  • 1 EL Honig
  • 1 TL getrocknete Salatkräuter
Alle Zutaten in ein Schraubglas geben, kräftig durchschütteln und zum Gemüse geben. Untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen
  • 60 g Cashewkerne
Cashewkerne in einer kleinen, beschichteten Pfanne anrösten, bis sie leicht Farbe bekommen. Achtung, sie werden schnell dunkel, daher nicht bei voller Hitze rösten, dabeibleiben und oft wenden. Auskühlen lassen, kleinhacken und zum Salat geben. Salat mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen und genießen. 
 
Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen
meine Tips:
  • statt Cashewkernen kann man auch andere Nußsorten oder Sonnenblumenkerne nehmen
  • alternativ zu den getrockneten Salatkräutern kannst Du natürlich auch frische oder TK ganz nach Deinem Gusto nehmen

Feta-Knoblauch-Dipsauce

07.05.2021
Heute präsentiere eine herrlich cremige Sauce, in die man Gegrilltes, Gebratenes und Brot jeglicher Art dippen kann, und auch zu Salaten, Gemüse und Fleisch aller Art paßt sie ganz wunderbar. Feta und Knoblauch sind die Garanten für diese Aromabombe und leicht gemacht ist sie noch dazu.

Feta-Knoblauch-Dipsauce

Zutaten & Zubereitung 
  • 150 g Feta, möglichst eine cremige Sorte
  • 75 g Milch
  • 50 g Olivenöl
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
Alle Zutaten in einen Foodprozessor geben und so lange mixen, bis sich alles zu einer samtigen Sauce verbunden hat. Wenn Du keinen Foodprozessor hast, geht es auch mit einem Pürierstab. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehenlassen, sollte sie Dir dann zu fest sein, einfach noch ein klein wenig Milch zugeben; je länger die Sauce steht, desto dicker wird sie. 
 
meine Tips:
  • ich empfehle, den Knoblauch vorher zu pressen, so wird die Creme feiner; ich weiß, daß das bei vielen Köchen verpönt ist, bei mir jedoch ist dadurch noch nie etwas bitter geworden
  • man kann gern noch Kräuter oder Chiliflocken / Pul Biber druntermischen
Rezeptinspiration: Klaus grillt

süß-saurer Fenchelsalat

04.05.2021
Ich bin schon seit einiger Zeit in dem Alter, wo man Gesundheitssendungen im TV schaut - man will ja vorbereitet sein auf das, was hoffentlich NICHT kommt, die Einschläge kommen schließlich näher ;o)
Ab und zu geht es da natürlich auch um Ernährung, und so griff ich das Rezept für einen Fenchelsalat auf, pimpte ihn mit dem, was der (Tief)Kühlschrank so hergab und herausgekommen ist dieses köstliche Rezept.

süß-saurer Fenchelsalat

Der Fenchel harmoniert ganz wunderbar mit dem Obst und der Gurke, Chili und Zwiebel sorgen für die herzhafte Komponente und der Lieblingsmann, der sich Fenchelsalat gewünscht hatte, war hin und weg.

Zutaten & Zubereitung 
  • 100 g Apfel, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm, auf Wunsch geschält
  • 100 g Mango, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm
  • 100 g Salatgurke, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm, auf Wunsch geschält
  • 1 kleine rote Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 rote Chili, auf Wunsch entkernt, in feinen Würfeln
  • 80 ml neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • Abrieb und Saft einer kleinen Bio-Zitrone (ca. 50 ml)
  • 1 EL Honig
  • 1 Spritzer Apfelessig
Zutaten in einer Schüssel vorsichtig mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Mischung kann gut vorbereiten und im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen. 
  • 2 faustgroße Fenchelknollen
Stiele vom Fenchel entfernen, evtl. Grün kleinhacken und beiseite legen. Fenchel halbieren, Strunk herausschneiden. Auf einem Hobel in dünne Scheiben hobeln, ergibt ca. 400 g. Mit der Sauce vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen. Nochmals abschmecken und genießen.

süß-saurer Fenchelsalat  
meine Tips:
  • statt Mango kann man auch andere Obstsorten wie Pfrisich, Erdbeere, Aprikose oder Ananas verwenden
  • ich habe Mango immer als TK-Ware da, sie ist vollreif tiefgekühlt worden und man kann auch kleinere Mengen verarbeiten
Rezeptinspiration: Visite / Thomas Sampl