bunter Bulgur-Kartoffel-Salat

26.06.2019
Endlich wurde bei uns im Greenwaycastle die Grillsaison 2019 eröffnet; ganz schön spät in diesem Jahr, aber irgendwie war immer etwas, was uns davon abhielt. Wie sagt Kai Magnus Sting immer so schön: immer is was, weil sonst wär ja nix. Zu marinierten Fleischspießen aus Rind, Schwein und Huhn habe ich einen Bulgursalat gemacht, der mir beim Aufwachen vor meinem geistigen Auge erschienen ist. 

bunter Bulgur-Kartoffel-Salat

Zutaten
  • 100 g mittelgrober Bulgur, in einer Tasse abgemessen
  • 1,5fache Menge Wasser
  • 1/2 TL Salz
Bulgur, Wasser und Salz aufkochen, zudeckeln, von der Flamme nehmen und 15 Minuten quellen lassen, mit einer Gabel auflockern und in eine Schüssel geben.
  • 5 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Sumak
  • 1 TL Pul Biber
Alle zum Bulgur geben, mit der Gabel unterrühren und abkühlen lassen.

bunter Bulgur-Kartoffel-Salat
  • 200 g festkochende Kartoffeln, in 0,5 cm großen Würfeln
  • 1 TL Salz
Kartoffeln gerade so mit Wasser bedecken, Salz zugeben und aufkochen. Hitze reduzieren und köcheln lassen, bis sie weich sind, das dauert nur ein paar Minuten. Kartoffeln auf einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen und zum Bulgur geben.

bunter Bulgur-Kartoffel-Salat
  • je 1/2 rote und gelbe Paprika, in 0,5 cm großen Würfeln
  • 1/2 kleine Zucchini oder 1/4 entkernte Gurke, in 0,5 cm großen Würfeln
  • 1 rote Zwiebel, in feinen Halb-oder Viertelringen
  • 3-4 EL frisch gehackte Blattpetersilie
Gemüse zum Salat geben, gründliche vermischen und nochmals mit Salz, evtl. etwas Pfeffer und vielleicht auch noch Zitrone oder Olivenöl nach Gusto abschmecken. Eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen und genießen. Der Salat schmeckt auch am nächsten oder übernächsten Tag so richtig lecker.

bunter Bulgur-Kartoffel-Salat

Lotsenschmaus ~ Brot mit Rührei und marinierten Krabben

23.06.2019
Immer wenn wir bei einer bekannten Steakhousekette einkehren, esse ich als Vorspeise Krabben, die ganz einfach mit ein wenig Essig-Öl-Dressing, Dill und Radieschen angemacht sind. Genau das habe ich jetzt nachgebaut und mit Toast und Rührei zu einem Lotsenschmaus ergänzt, der Landratten genauso gut wie Seeleuten schmeckt.

Lotsenschmaus

Ich habe den Lotsenschmaus zum Frühstück gegessen und daher Toastbrot genommen, man kann natürlich auch ein herzhaftes Schwarzbrot verwenden und die Krabben machen sich auch pur auf einem grünen Salat sehr gut.

Lotsenschmaus

Zutaten für die Krabben
  • 100 g Nordseekrabben
  • 75 g Radieschen, in feinen Stiften
  • 1 leicht gehäufter Dill, fein gehackt, frisch oder TK
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL heller Essig, ich nehmen einen 7-Kräuter-Essig
  • eine Prise Zucker
Alle Zutaten miteinander vermischen, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken und kurz ziehenlassen.

Lotsenschmaus
  • 4 Eier, Gr. L
Eier in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verkleppern. Einen kleinen Stich Butter in eine kleine, beschichtete Pfanne geben, ebenso das Ei. Auf voller Hitze unter leichtem Rühren mit einem Silikonspatel erhitzen, bis es gerade fest, aber noch weich und saftig ist, das dauert nur einen kurzem Moment. Pfanne sofort von der Flamme nehmen und zügig anrichten, damit es nicht nachgart.

Lotsenschmaus
  • 4 Scheiben Toast, knusprig getoastet und leicht gebuttert, alternativ ein anderes Brot wie Schwarzbrot
Brot auf Teller oder eine Platte geben, darauf das Rührei und obenauf die Krabben verteilen.

Lotsenschmaus

Erdbeer-Rhabarber-Himbeer-Marmelade

18.06.2019
Bevor die Rhabarberzeit für dieses Jahr beendet ist, gibt es heute gleich nochmal ein leckeres Marmeladenrezept. Erdbeeren und Rharbarber ist ja fast schon eine klassische Kombination im Frühling, beides ist zugleich in Obst - und Gemüseabteilungen und auf dem Markt erhältlich und läßt sich als Dessert oder Kuchen prima miteinander verbinden. Auch eine Marmelade daraus ist was Feines, ich habe allerdings noch ein paar Himbeeren dazugenommen, weil die eine schöne Farbe und feine Säure geben. Ich greife dabei immer auf TK-Ware zurück, weil die meist intensiver im Geschmack ist.

Erdbeer-Rhabarber-Himbeer-Marmelade

Ich ziehe die äußere Schale beim Rhabarber nicht komplett ab, sondern nur an den Kanten, damit die Farbe erhalten bleibt; durch das Schneiden in kleine Würfel zerfallen diese nachher beim Kochen fast ganz und man hat keine Fäden in der Marmelade.

Erdbeer-Rhabarber-Himbeer-Marmelade

Zutaten
  • 500 g Rhabarber, geputzt gewogen, in kleinen Würfeln
  • 640 g Gelierzucker 2:1, ich bevorzuge Bio-Gelierzucker ohne unnötige Zusätze
Einen kleinen Teller für die Gelierprobe ins Eisfach stellen.
Rhabarber mit Gelierzucker in einem großen Topf mischen und eine Stunde ziehenlassen.
  • 500 g vollreife, süße Erdbeeren, geputzt gewogen
  • 250 g Himbeeren (ich verwende TK)
  • 2 EL Zitronensaft
Himbeeren auftauen lassen und mit Erdbeeren und Zitronensaft pürieren. Wenn Du keine Kerne magst, nimm etwas mehr Himbeeren, so daß Du sie nach dem separaten Pürieren durch ein Sieb streichen kannst und trotzdem die Menge von 250 g erhältst. Zum Rhabarber geben, unter Rühren zum Kochen bringen. Weiterrühren, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Teller aus dem Gefrierfach nehmen, einen Klecks Marmelade draufgeben und gucken, ob dieser als fester Klecks bleibt. Wenn nicht, noch ein bis zwei Minuten weiterkochen.

Marmelade in sterilisierte Gläser abfüllen, zudeckeln und auskühlen lassen.

Erdbeer-Rhabarber-Himbeer-Marmelade

Meine Tips:
  • Mark von ein bis zwei ausgekratzten Vanilleschoten zugeben
  • etwas Tonkabohnenabrieb zugeben
  • bei den Erdbeeren kann man auch gut auf TK-Ware zurückgreifen
Erdbeer-Rhabarber-Himbeer-Marmelade

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips

16.06.2019
Aus Italien habe ich mir wunderbare Zitronen mitgebracht, aus deren unbehandelter Schale Limoncello angesetzt wurde; das Rezept dafür folgt noch nach Abfüllung.

Vom reichlich gewonnenem Saft habe ich einen Teil in Eiswürfelbehälter eingefroren, um später daraus Eis zu machen, den Großteil habe ich in dieser köstlich süß-sauren Marmelade gekocht, die durch ein Likörchen einen besonderen Twist bekommt.

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips

Ist das nicht Sonne im Glas und auf dem Brot? Gute-Laune-Garantie gibt´s hier gratis schon beim Frühstück...

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips

Zutaten
ergibt 4 Gläser à 340 g
  • 250 g Zitronensaft mit Fruchtfleisch
  • 550 g Aprikosen, ohne Kern gewogen, in Vierteln 
  • 500 g Gelierzucker 2:1 (ich empfehle Bio-Gelierzucker mit reinem Pektin)
Einen kleinen Teller für die Gelierprobe ins Eisfach stellen.
Aprikosen, Zitronensaft und Gelierzucker in einen nicht zu kleinen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen und vier Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei mit dem Pürierstab fein pürieren.

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips
  • 100 g Holunderlikör oder ein anderer Likör nach Wahl, z.B. Aprikose 
Topf von der Flamme nehmen, Likör unterrühren. Teller aus dem Gefrierfach nehmen, einen Klecks Marmelade draufgeben und gucken, ob dieser als fester Klecks bleibt. Wenn nicht, noch ein bis zwei Minuten weiterkochen.

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips

Marmelade in sterilierte Gläser abfüllen, zudeckeln und auskühlen lassen.

Aprikosen-Zitronen-Marmelade mit Schwips

Mini-Fladenbrote

12.06.2019
Fladenbrote in Mini-Version sind genau das Richtige zum Grillen oder auf einem Buffet. Das Rezept ergibt acht handliche Portionen, innen schön flauschig, so daß man Dips und Cremes gut damit wegnaschen kann und die auch für Kinder eine schöne Größe haben. Sie könnten auch als Burger-, Frühstücks - oder Abendbrot durchgehen, denn belegen kann man sie mit allem, egal ob süß oder herzhaft. 

Mini-Fladenbrote

Zutaten 
ergibt 8 Stück, passend auf einem Blech
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Pck. = 4 g Trockenhefe
  • 325 g Weizenmehl, Type 550
  • 1 EL Olivenöl
Trockene Zutaten in einer Schüssel vermischen. Restliche Zutaten zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts fünf Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, evtl. noch einen winzigen Schuß Wasser zugeben. Schüssel zudeckeln und im Kühlschrank ca. 6 Stunden gehen lassen, der Teig sollte sich mindestens verdoppeln. 30 Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen.

Teig in 8 Portionen teilen, diese mit wenigen Griffen zu einem Ball formen. Auf das Blech geben und mit den Fingerspitzen handtellergroß plattmachen. Blech mit einem Küchenhandtuch abdecken und nochmals 20 - 30 Minuten gehen lassen. Dann mit den Fingerspitzen erneut Dellen reindrücken.
  • 1 kleines Eigelb
  • 1 TL Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
Zutaten verrühren und die Teigfladen damit bestreichen. Mit Sesam und/oder Schwarzkümmel bestreuen. Backofen auf 220°C U/O vorheizen und das Blech in der Mitte des Backofens einschieben, auf den Boden des Backofens etwas Wasser geben, um Dampf zu erzeugen. 20 - 25 Minuten goldgelb backen, dabei nach 10 Minuten den Dampf durch kurzes Öffnen der Backofentür abziehen lassen. Ich besprühe die Fladenbrote eine Minute vor Ende mit etwas Wasser aus einer Blumensprühflasche, so werden sie besonders schön goldgelb. Auf einem Rost abkühlen lassen und am Besten lauwarm genießen.

Mini-Fladenbrote

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse ~ Pfälzer Trüffel

09.06.2019
Nach was schmecken die denn und wozu ißt man sie? Diese beiden Fragen hört man am Häufigsten, wenn man erzählt, daß man schwarze Walnüsse eingelegt hat.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Diese kleinen Köstlichkeiten, die auch Johanninüsse oder nach ihrem Ursprung Pfälzer Trüffel genannt werden, erinnern von der Konsistenz her an eingelegte Oliven. Man ißt sie in Scheiben geschnittenen zu Eis oder Pudding, sie passen zur Käseplatte oder zu deftigen Wildgerichten. Mit dem süß-würzigen Sirup kann man Tee süßen oder Salatdressings verfeinern. Im Letzten Jahr habe ich mir wieder ein kleinen Vorrat, der für die nächsten zwei bis drei Jahre reicht, angelegt und Schritt für Schritt alles so dokumentiert, wie ich es mache.

Wer einen Walnußbaum in der Nähe hat und von diesem auch noch pflücken darf, der sollte rund um den Johannistag am 24.06. unbedingt ein paar grüne Exemplare ernten. Nicht nur die Spargelzeit endet traditionell an diesem Tag, sondern er gilt auch als Stichtag für das Pflücken von grünen Walnüssen, denn die Kerne im Inneren, also die eigentlichen Walnüsse, haben noch keine harte Holzschale ausgebildet und können in schwarze Köstlichkeiten verwandelt werden.


Allerdings brauchen sie in der ersten Zeit der Fermentation viel Zuwendung in Form von Waschungen, damit die Gerbsäure, die die Walnüsse bitte machen würde, austritt. Danach werden sie in Sirup eingekocht und dann braucht es Zeit... viel Zeit... zum Reifen. Mindestens sechs Monate sollte man ihnen geben, Kenner lassen sie ein bis zwei Jahre ziehen.

Ich koche die schwarzen Nüsse in Einzelportionen ein, denn mehr als eine z.B. zu einer Käseplatte brauche ich selten. Auch zum Verschenken macht sich eine Walnuß sehr schön und löst oft Neugier aus, weil kaum jemand sie kennt.

Die Walnüssen sollten tagfrisch geerntet sein und keine Verletzungen der Haut aufweisen. Die Früchte - ich hatte 40 Stück - waschen, abtropfen und den Stielansatz mit einer Schere dicht über der Frucht abschneiden. Jede Walnuß rundherum mehrfach einstechen, dazu benutze ich meinen  Pellkartoffel-Dreizack, es funktioniert auch mit einem Schaschlikstab oder einer Rouladennadel. Die Früchte sollten bis zur Mitte eingestochen werden und man sollte unbedingt Handschuh dabei tragen, da man sonst tagelang braune Finger und Hände von der Gerbsäure hat. Nach dem Anstechen kommen die grünen Walnüsse für mindestens zwei, besser drei Wochen in große Gläser mit kaltem Wasser. 

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Gerade in den ersten Tagen färbt es sich sehr schnell braun und sollte deshalb zwei Mal pro Tag gewechselt - in Instakreisen liebevoll rituelle Walnusswaschungen genannt ;o) - werden. Die Walnüsse dazu einfach auf einem Sieb abschütten, abspülen, Glas ausspülen, Nüsse wieder einfüllen und mit kaltem Wasser auffüllen.

Ich habe im vergangenen Jahr am 20.06. begonnen, am 04.07. waren sie dann komplett schwarz.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel
Beim ausgiebigen Wässern löst sich die Gerbsäure aus dem Fruchtfleisch – sie würde sonst dazu führen, daß die Nüsse später bitter schmecken.

Zum Schluß übergießt man die Walnüsse noch einmal in einer Schüssel mit kochendem Wasser, schreckt sie nach etwa zehn Minuten in einem Küchensieb mit kaltem Wasser ab und lässt sie gut abtropfen; so verschwinden die letzten Reste der Gerbsäure.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Die Nüsse müssen nun in einem Sirup eingelegt bzw. eingekocht werden; die Wahl der Aromaten ist hierbei Dir überlassen, ich habe das genommen, was ich im Haus hatte. Etwas Zitroniges wie Schale von Biozitronen - oder Limetten sollte dabei sein, Nelke, Zimtstange, Pfeffer, Piment, Sternanis und Vanille machen sich sehr gut. Ich wecke die Nüsse ein, da ich schlechte Erfahrung mit der Aufbewahrung ohne Konservierung habe - mir ist mal ein Riesenglas schimmelig geworden.


Zutaten für den Sirup je kg Walnüsse

  • 1 kg Zucker
  • 0,5 l Wasser

dazu Aromaten nach Wahl, zum Beispiel

  • Gewürznelken
  • Sternanis
  • Pimentkörner
  • Mark und Schote von einer Vanillestange
  • Zimtstangen
  • abgeschälte Schale von Bio-Limette oder Bio-Zitrone

Zutaten in einem großen Topf aufkochen und rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Walnüsse zugeben und bei reduzierter Hitze 30 Minuten köcheln lassen.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Dann die Walnüsse in Gläser füllen, die sich zum Einwecken eignen (Weckgläser, Schraubgläser, Bügelgläser) und mit dem durchgesiebten Sirup auffüllen.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Ich empfehle, kleine Portionen von ein bis zwei Nüssen einzuwecken, die man prima bei einer Mahlzeit aufbrauchen kann; 30 Minuten bei 90 Grad im Automat sind perfekt.

schwarze Walnüsse ~ Johanninüsse  ~ Pfälzer Trüffel

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen

06.06.2019
Heute gibt es mal wieder ein Rezept aus der Kategorie: nicht schön, aber saulecker, denn es sieht ein bißchen so aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen ;o)
Saftige Nackensteakscheiben geschichtet mit cremigem Feta und roten Zwiebeln, gewürzt mit einem Hauch Griechenland (oder was der Deutsche dafür hält) und das Ganze auch noch im Backofen ohne großen Aufwand im Gußtopf gebrutzelt... da kann jeder Hellas-Imbiss ums Eck einpacken.

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen

Zutaten
  • 750 - 800 g gut durchwachsene Schweinenackensteaks, bei mir waren das 4 Stück
  • ca. 2 -3 EL Gyrosgewürz, zum Beispiel mein Hellas-Gewürz
Nacksteaks von beiden Seiten mit Gyrosgewürz einreiben. Ich bestreiche die Steaks vorher nicht mit Öl, da das Fleisch genug Fett enthält.

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen
  • 150 g rote Zwiebel, in dünnen Ringen, ersatzweise normale weiße oder Gemüsezwiebel
  • 180 - 200 g Feta, in 0,5 cm dicken Scheiben
Eine kleine Kastenkuchenform oder eine Auflaufform mit hohem Rand mit zwei Bahnen Klarsichtfolie über Kreuz so auslegen, daß sie etwas über den Rand hängt; dieses wird hinterher zum Einschlagen benötigt.
Erstes Steak hineinlegen, darauf ein Drittel von Zwiebel und Feta. Noch zwei Mal wiederholen, mit dem letzten Steak abschließen. Wenn Ihr mehr als vier Steaks habt, dann entsprechend die 'Füllung' aufteilen.

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen

Alles gut runterdrücken und mit der Folie einschlagen. Fleisch mit einer kleinen Porzellanplatte oder einem Holzbrett und einer Milchpackung, einer Flasche oder einer großen Dose beschweren. Über Nacht im Kühlschrank parken. Ich habe das Ganze noch in einen Müllbeutel gesteckt, den ich fest mit einem Clip verschlossen habe, damit sich im Kühlschrank kein Geruch bilden kann. Über Nacht im Kühlschrank parken.

Am nächsten Tag den Boden eines Gußbräters mit neutralem Öl dünn ausstreichen.
  • 150 g rote Zwiebel, in dünnen Ringen, ersatzweise normale weiße oder Gemüsezwiebel
Den Boden des Bräters  mit den Zwiebelringen auslegen, das Gyros aus der Folie befreien und auf die Zwiebeln legen. Ich binde das Ganze nicht, da es während des Backens gern verrutschen kann und die Kanten somit schön braun werden. Mit 2 EL neutralem Öl rundherum dünn einstreichen.

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen

Bräter zudeckeln und bei 180°C Umluft auf einem Rost in der Mitte des Backofens eine Stunde backen.

Topf öffnen, die weichen Zwiebeln vom Boden auf das Gyros geben, mit etwas Sud begießen, wieder zudeckeln und eine weitere Stunde backen. Deckel abnehmen und evtl noch einen Moment offen backen, bei mir war es nach den zwei Stunden schön braun. Entweder direkt im Bräter mit zwei Gabeln zerzupfen oder auf eine Platte oder flache Schüssel heben und dort zupfen.

Zupf-Gyros mit Feta und Zwiebel aus dem Backofen

Dazu paßt Tsatsiki, Krautsalat wie zum Beispiel mein Krautsalat mit Mineralwasser oder der 24-Stunden-Krautsalat mit Möhren und Fladenbrot wie zum Beispiel meine Mini-Fladenbrote.

24-Stunden-Krautsalat mit Möhren

03.06.2019
Endlich bekommt dieses Rezept, das seit Juli 2013 auf dem Blog ist, ein Fotoupdate. Damals habe ich den Krautsalat in einer ollen Plastikschüssel in der Arbeit geknipst, denn er diente als Beilage zu einem phantastischen Börek, das meine Lieblingskollegin gezaubert hatte.

24-Stunden-Krautsalat mit Möhren

Krautsalat mag ich persönlich nur, wenn er selbstgemacht ist. Die fertigen Exemplare enthalten immer komische Süßungs-, Antioxidations- und Säuerungsmittel, die mir so gar nicht schmecken. Neben meinem Krautsalat mit Mineralwasser ist dieses hier eine leckere Variante, bei der die Möhren ein bißchen Abwechslung und Farbe reinbringen.

24-Stunden-Krautsalat mit Möhren

Zutaten
  • 750 g Spitzkohl oder Weißkohl, geputzt ohne Strunk gewogen, in feine Streifen gehobelt oder geschnitten
  • 1 Zwiebeln, in feinen Würfeln
Weißkohl und Zwiebeln in eine große Schüssel geben.

Zutaten für die Marinade
  • 30 - 50 g Zucker je nach gewünschter Süße
  • 1/2 TL Salz
  • 120 g heller Essig, ich nehme 7-Kräuter-Essig 
  • 50 g neutrales Pflanzenöl
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Die Zutaten für die Marinade aufkochen und über den Kohl und die Zwiebeln geben. Kräftig durchkneten, bis der Kohl mürbe ist; das dauert bei Spitzkohl nicht sehr lange, Weißkohl aufgrund der gröbeneren Struktur etwas länger. 
  • 100 g Möhre, grob geraspelt
  • 3 gehäufte EL frische, glatte Petersilie, fein gehackt
Möhre und Petersilie untermischen. Schüssel verschließen und 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

24-Stunden-Krautsalat mit Möhren

Mein Tip: 
  • wer den Krautsalat gern mit weißer Sauce mag, schüttet ihn nach der Ziehzeit auf einem Sieb ab und mischt Schmand, Crème fraîche, saure Sahne oder auch etwas Mayonnaise drunter

Pellkartoffel-Salat

01.06.2019
Bei Kartoffeln halte ich es immer so, daß ich meist ein ganzes Kilo für uns beide koche, um am Folgetag etwas aus den Resten zu zaubern. Dieser Pellkartoffel-Salat ohne Mayo schmeckt hervorragend zu Fisch und Fleisch und besonders jetzt in der Grillsaison ist er bei uns immer wieder gern genommen.

Pellkartoffel-Salat

Zutaten
  • 1-2 EL Kapern, einmal durchgehackt
  • 2-3 Gewürzgurken (ca. 70 g), in kleinen Würfeln oder wenn es ganz kleine sind, in dünnen Scheiben
  • 1 rote Zwiebel, in feinen Halbringen
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 1 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL gehackte glatte Petersilie
  • Eiweiß von zwei hartgekochten Eiern, fein gehackt
Zutaten in einer Schüssel vermischen, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer kräftig abschmecken.

Pellkartoffel-Salat
  • 500 g gekochte Pellkartoffeln von festkochenden Kartoffeln, mit Schale abgekühlt und im Kühlschrank aufbewahrt für mindestens einen halben, bessser einen ganzen Tag
Kartoffeln pellen, in Würfel von ca. 1,5 cm Kantenlänge schneiden und zur Marinade geben. Alles vorsichtig und gründlich vermischen, ich nehme hierfür immer einen Silikonspachtel. 
  • Eigelb von zwei hartgekochten Eiern, fein gehackt
Eigelb vorsichtig untermischen. Nochmals abschmecken, evtl. noch etwas Öl zugeben und kurz durchziehen lassen.

Pellkartoffel-Salat