Paprika-Hähnchen-Schmorpfanne

18.12.2018
Bei diesem Rezept trifft saftige Hähnchenbrust auf eine herrlich würzige Sauce und praktischerweise wird alles in einer Pfanne gebraten und geschmort. Es sollte unbedingt einen Tag im Voraus zubereitet werden, damit es gut durchziehen kann und eignet sich somit als Party- oder auch Festtagsrezept, um den Tag der Feier ohne Streß und langes Inderküchestehen zu verbringen. 

Paprika-Hähnchen-Schmorpfanne

Zutaten
für 4 Personen
  • ca. 600 g Hähnchenbrust
Die Hähnchenbrüste in nicht zu kleine Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen und in etwas Öl kurz und scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, Pfanne nicht ausspülen.

Paprika-Hähnchen-Schmorpfanne
  • 3 Paprika, rot, grün, gelb, in 0,5 cm breiten Streifen
  • 6 Scheiben Parmaschinken, aufgerollt, in 0,5 cm breite Scheiben geschnitten, dann nochmals grob durchgehackt
  • 3-4 Knoblauchzehen, in dünnen Scheiben, ich hatte eine große Solozehe chinesicher Knoblauch
Paprika und Schinken in der Pfanne anbraten, bis der Schinken leicht kross wird, evtl. noch etwas Öl zugeben. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten; er soll keine Farbe bekommen, damit er nicht bitter wird.
  • 1 Dose = 400 g Tomaten, grob mit einer Schere oder einem Messer in der Dose zerkleinert
  • 300 ml Geflügelfond
  • 150 ml Weißwein
  • 1 gehäufter TL getrocknete italienische Kräuter
  • 1-2 gehäufte EL Kapern
Tomaten, Fond, Wein, Kräuter und Kapern zugeben und alles aufkochen. Hähnchenstücke in die Pfanne geben, Hitze reduzieren und zugedeckelt 25-30 Minuten ganz sanft köcheln lassen. Die Sauce sollte dabei leicht eindicken.
  • 1 gehäufter EL gehackte glatte Petersilie
  • 1 gehäufter EL Basilikum, in Streifen geschnitten
Kräuter zugeben, umrühren und evtl. mit Salz abschmecken. Ich nehme gern Kapern, die in Salz eingelegt sind und nicht in Essig; diese müssen gründlich abgespült werden und bringen genug Salz für das Gericht mit.

Paprika-Hähnchen-Schmorpfanne

Das Gericht über Nacht kaltstellen und am nächsten Tag sanft erwärmen. Dazu paßt Reis, Kartoffeln oder Baguette und ein grüner Salat.

Meine Tips:
  • wer mag, gibt auch noch ein paar Oliven, evtl. in Scheiben geschnitten oder halbiert, hinzu
  • ich empfehle das Erwärmen in einer Auflaufform, die mit Alufolie abgedeckt ist, im Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten, bis alles blubbert

gefüllte Backofen-Champignons mit Salsiccia-Aprikosen-Sugo

14.12.2018
Gefüllte Champignons gibt es bei uns immer, wenn ich im Gemüseregal recht große Exemplare finde, in die auch eine gewisse Menge Füllung paßt und so gibt es hier im Blog schon


Auch mit Hackfleisch gefüllt habe ich sie schon oft zubereitet, allerdings nie fotogen für den Blog abgelichtet.

gefüllte Backofen-Champignons mit Salsiccia-Aprikosen-Sugo

Heute gibt es eine Füllung aus würziger italienischer Salsiccia, kombiniert mit süßen Aprikosen und eingekocht zu einem Sugo. Das Ganze wird getoppt von einer einer Haube aus Crème fraîche und Käse, denn wir sagt meine Käsethekenfachverkäuferin des Vertrauens immer: alles ist gut, solange man es mit Käse überbacken kann ;o)

gefüllte Backofen-Champignons mit Salsiccia-Aprikosen-Sugo

Zutaten
für 2-3 Personen
  •  200 g Salsiccia, alternativ grobe, frische Bratwurst oder Hack
Salsiccia vom Darm befreien und das Brät zerkleinern. In einer beschichteten Pfanne kräftig anbraten, bis es Farbe bekommt. Dabei nach Belieben mit Chiliflocken oder Pul Biber würzen, ich habe einen halben TL Pul Biber benutzt.
  • 400 g große Champignons, bei mir waren das 9 Stück 
Stiel herausdrehen und die Köpfe mit der Öffnung nach oben in eine Auflaufform legen. Stiele in feine Würfel schneiden und zur Salsiccia in die Pfanne geben.
  • 2-3 Frühlingszwiebeln, in feinen Ringen
  • 6 getrocknete Aprikosen, in feinen Würfeln
Zwiebeln und Aprikosen ebenfalls in die Pfanne geben und alles braten, bis es Farbe bekommt.
  • 200 g stückige Tomaten oder Polpa (ich nehme Tomatenfruchtfleisch von Vatis Frau)
  • 100 ml Wasser
Tomaten und Wasser zugeben und das Sugo ca. 15 Minuten leicht köchelnd eindicken lassen. Die Füllung in den Champignons gehäuft verteilen. Wenn etwas übrigbleibt, einfach zwischen den Champignons verteilen.
  • 30 g Reibekäse
Auf jeden Champignon einen Klecks Reibekäse geben. Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.

gefüllte Backofen-Champignons mit Salsiccia-Aprikosen-Sugo
  • 1-2 EL Crème fraîche
  • 20 g Reibekäse
Auf jeden Champignon einen Klecks Crème fraîche und noch etwas Reibekäse geben. 5 Minuten bei zugeschalteter Grillfunktion oder Oberhitze leicht Farbe nehmen lassen. Eine Frühlingszwiebel schräg in feine Streifen schneiden und über die Champignons streuen, alternativ etwas Petersilie oder Schnittlauch.

Dazu paßt ein grüner Salat und evtl. Reis.

gefüllte Backofen-Champignons mit Salsiccia-Aprikosen-Sugo

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl

12.12.2018
Resteverwertung und Rezepterfindung in einem, sowas liebe ich absolut. Ein halber Spitzkohl, ein paar Möhren, ein einsamer Beutel vorgegarter Reis und eine Dose San Marzano-Tomaten aus dem Vorrat wurden zusammen mit Hackfleisch ruckzuck zu einem himmlischen Eintopf, der für vier Personen reicht und sich prima aufwärmen läßt.

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl
Zutaten
für 4-5 Portionen
  • 500 g Hackfleisch, halb und halb
  • 50 g Paniermehl
  • 1 TL Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zwiebelgranulat
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 2 Eier, Gr. M
Alle  Zutaten gründlich miteinander verkneten und evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse golfballgroße Bällchen drehen, ich habe 16 Stück herausbekommen.
  • 400 ml Rinderfond 
  • 800 ml Wasser
  • 1 TL Salz
Fond, Wasser und Salz erhitzen. Die Hackbällchen einlegen und bei ganz kleiner Hitze 15 Minuten garziehen lassen, die Flüssigkeit sollte gerade eben so leicht blubbern. Hackbällchen herausnehmen.

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl
  •  1 Zwiebel, in feinen Würfeln
Ein Schuß Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin anschwitzen. 
  • 300 g Spitzkohl, in 1 cm breiten Streifen
  • 300 g Möhren, in 0,5 cm dicken Scheiben
Spitzkohl und Möhren in den Topf geben und kurz mit anschwitzen, dabei mit etwas Salz würzen.
  • 1 Dose = 400 g Tomaten, ich nehme San Marzano
Tomaten in der Dose mit einem Messer oder einer Schere grob zerkleinern, dann komplett zum Gemüse geben. Fond von den Hackbällchen durch ein Sieb ebenfalls zugeben und zugedeckelt köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • 250 g gegarter Reis, ich hatte Basmati (fertig gegart gekauft oder aus 80 g Rohware mit der 2:1 Methode zubereitet*
  • eine Handvoll frisch gehackte glatte Petersilie
Reis, Petersilie und Hackbällchen zugeben und alles sanft erwärmen, nicht mehr kochen. Evtl. nochmal mit etwas Salz abschmecken.

Hackbällchentopf mit Reis, Möhren und Spitzkohl

Mein Tip:
  • statt Reis passen auch mittelgroße Nudeln

* 2:1 Methode beim Reiskochen bedeutet, 1 Teil Reis (gewogen oder einfach in einem Becher abgemessen) mit 2 Teilen Wasser zum Kochen bringen. Hitze auf kleinste Stufe zurückdrehen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.

Mandel-Marzipanberge

10.12.2018
Wenn Du schon immer mal so richtig klebrigen Teig an den Fingern haben wolltest, dann bist Du heute bei mir genau richtig! Die Marzipanmasse ist wirklich das Klebrigste, was ich seit Langem verarbeitet habe, aber die fertigen Plätzchen sind einfach nur ein Gedicht und die Kleberei lohnt sich.

Mandel-Marzipanberge

Leicht knusprige, mandelige Außenhülle und innen weiches Marzipan, fast genau so wie ein Mandelhörnchen vom Bäcker. Dazu ein schokoladiges Füßchen und ich schwebe im Marzipanhimmel...

Mandel-Marzipanberge

Zutaten
für ca. 35 Stück
  • 180 g Puderzucker
  • 400 g Marzipanrohmasse, grob geraspelt
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • Mark einer Vanilleschote
Alle Zutaten bis auf das Eiweis gründlich miteinander verrühren, bis es eine homogene Masse entstanden ist.
  • 2 Eiweiß, Gr. M
  • 50 g geriebene Mandeln
Eiweiß nacheinander unterrühren, dann die geriebenen Mandeln.
  • 150 g Mandelblättchen
Mandelblättchen auf der Arbeitsunterlage in Tellergröße ausstreuen. Mit einem Teelöffel walnußgroße Häufchen abstechen und auf die Mandeln geben. Nicht wundern, die Masse ist sehr klebrig, nimmt daher aber die Mandelblättchen gut an. Vorsichtig in den Mandelblättchen wälzen, bis rundherum fast alles vom Marzipan bedeckt ist. Immer wieder die Mandelblättchen zusammenschieben, damit das Marzipan nicht mit der Arbeitsunterlage in Berührung kommt und anklebt.

Auf etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 190°C Umluft ca. 15 Minuten backen, bis sie Farbe bekommen.  

Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, da sie noch weich sind. Dann auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.

Mandel-Marzipanberge
  • 150 g Kuvertüre nach Wahl, ich hatte Zartbitter
Kuvertüre in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen lassen. Die Marzipantaler mit der Unterseite hineintauchen, ab Schpsselrand abstreifen und auf einem Backpapier abkühlen lassen. Luftdicht abgeschlossen auf bewahren und bald vernaschen.

Mandel-Marzipanberge