Hafer-Cookies mit Erdnußbutter & Banane [eifrei]

14.05.2021

Alle Krümelmonster aufgemerkt, heute gibt es endlich mal wieder ein paar Cookies auf meinem Blog und - aus Versehen und Mangels Ei - eifreie noch dazu. Die Eier habe ich durch eine reife Banane ersetzt, was nicht nur hervorragend geklappt hat, sondern auch gleich noch einen wunderbaren Geschmack gab.

Hafer-Cookies mit Ernußbutter & Banane [eifrei]

Das Rezept habe ich auf mehreren Seiten im Netz gefunden und vermag nicht zu sagen, wer da von wem abgeschrieben hat, Quellenangaben werden heutzutage scheinbar überbewertet und ich habe aufgegeben, mich darüber zu ärgern wundern. 

Zutaten & Zubereitung

  • 175 g Erdnußbutter, gern chrunchy, zimmerwarm
  • 1 vollreife Banane, zerdrückt
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 Prise Salz

Zutaten in einer Schüssel mit dem Handmixer gründlich verrühren. 

  • 100 g kernige Haferflocken oder eine Flockenmischung
  • 100 g blütenzarte Haferflocken
  • 100 g dragierte bunte Erdnüsse, grob gehackt

Zutaten auf kleiner Stufe unterrühren, bis sich alle gut verbunden hat. 

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Aus der Masse Kugeln von ca. 35 g rollen oder einen Eisportionieren von 4 cm Durchmesser benutzen, auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backbleche legen und mit dem Boden eines Glases auf 1 cm plattdrücken; die Cookies brauchen nur wenig Abstand zueinander, da sie nicht auseinanderlaufen. Ca. 18 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Auf einem Gittter abkühlen lassen und luftdicht verschlossen aufbewahren. Zügig verzehren wegen der frischen Banane. 

Hafer-Cookies mit Ernußbutter & Banane [eifrei]
meine Tips:
  • statt der Banane können auch zwei Eier, Gr. M benutzen, dann evtl. den Zuckeranteil auf 100 g erhöhen, da die Fruchtsüße fehlt
  • stattder dragierten Erdnüssen kann man auch undragierte oder alternativ Schokotropfen oder bunte Schokolinsen nehmen

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen

11.05.2021
Im Moment ist wieder die Beilagensalatphase im Greenwaycastle ausgebrochen. So gern ich auch abends nach einem Arbeitstag etwas Warmes auf dem Teller habe, muß doch auch immer etwas Frisches dabei sein und da mische ich gern Sachen aus Kühlschrank und Vorrat zusammen, die noch da sind. Oft kommen dabei die besten Kombinationen heraus wie diese aus Möhre, Kohlrabi und ein paar vereinsamten Cashewkernen.

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen

Ich benutze hier wieder mein liebstes 1-2-3-Dressing, dem ich noch etwas Honig und Salatkräuter spendiere. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 250 g Möhren, in feinen Juliennestreifen
  • 250 g Kohlrabi, in feinen Juliennestreifen
Möhren und Kohlrabi in eine Schüssel geben und mischen. 

für das Dressing
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Zitronensaft
  • 6 EL neutrales Öl wie Sonnenblume oder Raps
  • 1 EL Honig
  • 1 TL getrocknete Salatkräuter
Alle Zutaten in ein Schraubglas geben, kräftig durchschütteln und zum Gemüse geben. Untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen
  • 60 g Cashewkerne
Cashewkerne in einer kleinen, beschichteten Pfanne anrösten, bis sie leicht Farbe bekommen. Achtung, sie werden schnell dunkel, daher nicht bei voller Hitze rösten, dabeibleiben und oft wenden. Auskühlen lassen, kleinhacken und zum Salat geben. Salat mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen und genießen. 
 
Möhren-Kohlrabi-Salat mit Cashewkernen
meine Tips:
  • statt Cashewkernen kann man auch andere Nußsorten oder Sonnenblumenkerne nehmen
  • alternativ zu den getrockneten Salatkräutern kannst Du natürlich auch frische oder TK ganz nach Deinem Gusto nehmen

Feta-Knoblauch-Dipsauce

07.05.2021
Heute präsentiere eine herrlich cremige Sauce, in die man Gegrilltes, Gebratenes und Brot jeglicher Art dippen kann, und auch zu Salaten, Gemüse und Fleisch aller Art paßt sie ganz wunderbar. Feta und Knoblauch sind die Garanten für diese Aromabombe und leicht gemacht ist sie noch dazu.

Feta-Knoblauch-Dipsauce

Zutaten & Zubereitung 
  • 150 g Feta, möglichst eine cremige Sorte
  • 75 g Milch
  • 50 g Olivenöl
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
Alle Zutaten in einen Foodprozessor geben und so lange mixen, bis sich alles zu einer samtigen Sauce verbunden hat. Wenn Du keinen Foodprozessor hast, geht es auch mit einem Pürierstab. Mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehenlassen, sollte sie Dir dann zu fest sein, einfach noch ein klein wenig Milch zugeben; je länger die Sauce steht, desto dicker wird sie. 
 
meine Tips:
  • ich empfehle, den Knoblauch vorher zu pressen, so wird die Creme feiner; ich weiß, daß das bei vielen Köchen verpönt ist, bei mir jedoch ist dadurch noch nie etwas bitter geworden
  • man kann gern noch Kräuter oder Chiliflocken / Pul Biber druntermischen
Rezeptinspiration: Klaus grillt

süß-saurer Fenchelsalat

04.05.2021
Ich bin schon seit einiger Zeit in dem Alter, wo man Gesundheitssendungen im TV schaut - man will ja vorbereitet sein auf das, was hoffentlich NICHT kommt, die Einschläge kommen schließlich näher ;o)
Ab und zu geht es da natürlich auch um Ernährung, und so griff ich das Rezept für einen Fenchelsalat auf, pimpte ihn mit dem, was der (Tief)Kühlschrank so hergab und herausgekommen ist dieses köstliche Rezept.

süß-saurer Fenchelsalat

Der Fenchel harmoniert ganz wunderbar mit dem Obst und der Gurke, Chili und Zwiebel sorgen für die herzhafte Komponente und der Lieblingsmann, der sich Fenchelsalat gewünscht hatte, war hin und weg.

Zutaten & Zubereitung 
  • 100 g Apfel, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm, auf Wunsch geschält
  • 100 g Mango, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm
  • 100 g Salatgurke, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm, auf Wunsch geschält
  • 1 kleine rote Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1 rote Chili, auf Wunsch entkernt, in feinen Würfeln
  • 80 ml neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • Abrieb und Saft einer kleinen Bio-Zitrone (ca. 50 ml)
  • 1 EL Honig
  • 1 Spritzer Apfelessig
Zutaten in einer Schüssel vorsichtig mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Mischung kann gut vorbereiten und im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen. 
  • 2 faustgroße Fenchelknollen
Stiele vom Fenchel entfernen, evtl. Grün kleinhacken und beiseite legen. Fenchel halbieren, Strunk herausschneiden. Auf einem Hobel in dünne Scheiben hobeln, ergibt ca. 400 g. Mit der Sauce vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen. Nochmals abschmecken und genießen.

süß-saurer Fenchelsalat  
meine Tips:
  • statt Mango kann man auch andere Obstsorten wie Pfrisich, Erdbeere, Aprikose oder Ananas verwenden
  • ich habe Mango immer als TK-Ware da, sie ist vollreif tiefgekühlt worden und man kann auch kleinere Mengen verarbeiten
Rezeptinspiration: Visite / Thomas Sampl

Erdnußbutter-Granola

30.04.2021
Seit einem längeren Arbeitseinsatz in den Niederlanden habe ich ein kleines Erdnußtrauma, denn es gab jeden Mittag in der betriebseigenen Kantine Satéspieße. Am Anfang waren die ja noch richtig gut, weil damals eher noch unbekannt hier in Deutschland, aber nach einiger Zeit löste dieser Geruch, dieser Geschmack Unbehagen in mir aus und ich weiß nicht, was mich geritten hat, beim letzen Einkauf in Venlo ein Glas Erdnußbutter extra crunchy mitzunehmen. Es muß wohl eine Mischung aus Konfrontationstherapie und Selbstgeißelung gewesen sein, aber ein neues Granola mußte her und die Erdnußbutter weg, was sich als sehr gute Kombi erwiesen hat.

Erdnußbutter-Granola

Das Granola knuspert durch den Ahornsirup schön auf, ich dosiere ihn allerdings sparsam, da ich es nicht so süß mag. Wenn Du es süßer magst, misch einfach 20 g mehr dazu.

Erdnußbutter-Granola

Zutaten & Zubereitung 
für ein Blech bzw. ein 1-l-Glas
  • 120 g Erdnußbutter, möglichst crunchy mit Stückchen, zimmerwarm
  • 80 g Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt oder Vanillepaste
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Zutaten in einer Schüssel gründlich vermischen. 
  • 250 g kernige Haferflocken oder eine Flockenmischung
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Samen oder Saaten, zum Beispiel Chia, Leinsamen (möglichst geschrotet), Sesam, ich hatte je 20 g Chia und Leinsamen
Zutaten zugeben und alles mit einem Silikonspatel gründlich vermischen. Backblech mit Backpapier auslegen und Granola drauf gleichmäßig verteilen. Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und Blech in der Mitte des Backofens 30 Minuten backen, dabei nach 15 Minuten einmal umwenden. Auf dem Blech abkühlen lassen und etwas kleinbröseln. Luftdicht verschlossen aufbewahren.

Erdnußbutter-Granola
meine Tips:
  • statt ausschließlich kernigen Haferflocken oder Flockenmischung kann man auch zur Hälfte zarte Haferflocken verwenden
  • wer mag, mischt noch grob gehackte, geröstete, ungesalzene Erdnüsse drunter
Erdnußbutter-Granola

Rezeptinspiration: Luzia Pimpinella

Schüttelsalat Radieschen & Gurke

27.04.2021
Einfacher kann ein Salat nicht sein, alle Zutaten in ein Glas, zudeckeln, schütteln und Zeit mitbringen, in der er langsam im Kühlschrank vor sich hin zieht und immer besser wird. Genau so funktioniert ein Schüttelsalat, einer unserer Favoriten.


Ich habe ihn schon oft aus zwei Salatgurken gemacht, dieses Mal habe ich jedoch eine davon durch ein Bund Radieschen ersetzt, was fast noch besser ist. Die Senfkörner saugen sich so herrlich voll, werden weich und jedes einzelne ist beim Draufbeißen eine kleine Geschmackexplosion, wie man auf küchenlateinisch so schön sagt.


Zutaten & Zubereitung 
  • 1 Salatgurke, geschält, in dünne Scheiben gehobelt
  • 1 Bund Radieschen, in dünne Scheiben gehobelt
  • 2 mittelgroße rote Zwiebeln, in dünne Scheiben gehobelt
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL gehackter Dill (TK oder frisch)
  • 1,5 EL Senfkörner
  • 6 EL heller Essig, zum Beispiel Weißwein, Apfel oder Kräuter
Alle Zutaten in ein Schraub - oder Bügelglas mit ca. 1 l Inhalt füllen, die bzw. das man zudeckeln kann.; wer kein Glas zur Hand hat, kann natürlich auch eine Schüssel mit festschließendem Deckel nehmen.
Kräftig durchschütteln und im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen, dabei immer mal durchschütteln. Am Besten schmeckt der Salat, wenn er einen halben Tag durchziehen konnte. 


meine Tips:
  • man kann die Salatgurke auch ungeschält hobeln
  • sehr gut machen sich auch kleine Minigurken

Röstpaprika-Salsiccia-Ragù ~ Ragù di peperoni grigliate e salsiccia

25.04.2021
Oft entstehen die besten Rezept beim Durchfräsen des Kühlschranks. Dort tummelten sich in der Gemüseschulade Spitzpaprika und direkt im Fach drüber ein Paket Salsiccia, aus denen dieses herrliche Ragù wurde. Die Paprika habe ich dazu mit der Grillfunktion des Backofens schwarz geröstet und dann die Haut abgezogen, was ihr ein wunderbares Röstaroma gibt. Zudem läßt sich die unverdauliche Haut danach leicht abziehen.

Röstpaprika-Sasiccia-Ragù ~ Ragù di peperoni grigliate & salsiccia

Das Ragù paßt wunderbar zu Pasta, man kann aber auch eine Pizza damit bestreichen, die dann nur noch mit etwas Käse getoppt werden muß.

Röstpaprika-Sasiccia-Ragù ~ Ragù di peperoni grigliate & salsiccia

Zutaten & Zubereitung 
  • 500 g rote Spitzpaprika
Paprika im Ganze auf ein Blech geben und im Backofen bei Grillfunktion oder Oberhitze bei gelegentlichem Drehen rösten, bis die Haut rundherum schwarz ist. In eine Schüssel geben und mit sofort Klarsichtfolie oder einem Deckel verschließen. Die Paprika 'schwitzt' dadurch und die Haut läßt sich nach dem Erkalten leicht abziehen. Paprika aufschneiden, Kerne und Trennwände entfernen. In Würfel von ca. 1 bis 1,5 cm schneiden, sie werden später gebraucht. 
  • 350 g Salsiccia, in 1 cm großen Würfeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
Salsiccia und Zwiebeln in eine beschichtete Pfanne geben, zu der es einen Deckel gibt. Kräftig anbraten, bis die Wurst leicht Farbe bekommt und die Zwiebel weichgeschmort ist. Das ausgetretene Fett schöpfe ich ab.
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.
  • 1 TL getrocknete italienische Kräutermischung
  • 1/2 bis 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 Prise Zucker
Zutaten in die Pfanne geben und kurz mitbraten.
  • 1 Dose = 400 g Tomatenpolpa, alternativ stückige Tomaten
  • 1/2 Dose Wasser
Tomaten und Wasser in die Pfanne geben, aufkochen, Hitze reduzieren und mit aufgelegtem Deckel eine Stunde sanft köcheln lassen. Paprika dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. 

Röstpaprika-Sasiccia-Ragù ~ Ragù di peperoni grigliate & salsiccia
meine Tips:
  • wenn Du keine Spitzpaprika bekommst, kannst Du auch normale nehmen
  • statt Salsiccia kann man auch Hack nehmen und dieses grobkrümelig anbraten

marinierte Zucchini mit Knoblauchjoghurt

23.04.2021
Zucchini bringt zwar nicht viel Eigengeschmack mit, läßt sich dafür aber mit Gewürzen immer anders in Szene setzen und schmeckt warm oder kalt gleichermaßen. Schon oft habe ich sie gebraten oder mit anderen Gemüsesorten in Kombination verarbeitet, wie eine Vielzahl von Rezepten hier im Blog zeigt. 

marinierte Zucchini mit Knoblauchjoghurt

Heute ist es ein leichter Gewürzsud mit Knoblauch, Kurkuma und Kreuzkümmel, der ganz prima zum frischen Knoblauchjoghurt paßt.

marinierte Zucchini mit Knoblauchjoghurt

Zutaten & Zubereitung 
  • 500 g Zucchini, in 1 cm dicken und ca. 8 cm langen Stücken
  • 5 EL Olivenöl
Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und Zucchini von beiden Seiten bei etwas reduzierter Hitze (bei mir 8 von 10) anbraten, bis sie schöne Röstspuren haben. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, Pfanne von der Flamme nehmen. Zucchini leicht überlappend auf einer Platte oder einer flachen Schüssel anrichten und leicht salzen.

marinierte Zucchini mit Knoblauchjoghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
Öl und Knoblauch in die Pfanne geben und die Restwärme nutzen, um den Knoblauch ganz leicht anzubraten, er darf nur wenig Farbe bekommen, ansonsten wird er bitter.
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel
  • 1 EL Wasser
Gewürze und Wasser in die Pfanne geben und kurz unterrühren. Gewürzsud über die Zucchini geben.
  • 200 g Joghurt, 10 %
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
Joghurt und Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwischen oder klecksweise auf den Scheiben verteilen und nach Belieben mit Sumak und Pul Biber bestreuen. Mindestens eine Stunde durchziehen lassen und bei Zimmertemperatur servieren. 

marinierte Zucchini mit Knoblauchjoghurt

Rezeptinspiration: Chefkoch

weißer Spargelsalat mit Schnittlauch & Ei

20.04.2021
Endlich ist sie da, die von uns heißgeliebte Spargelzeit! Nachdem wir die erste Portion ganz schlicht mit Kartöffelchen und Schinken verdrückt haben, habe ich das nächste Pfund in einen Spargelsalat verwandelt, der prima zu Schnittchen oder auch als Beilage zu Fleisch und Fisch paßt. 

weißer Spargelsalat mit Schnittlauch & Ei

Die recht dünnen geschnittenen Scheiben baden in einer weißen Sauce, ohne daß der Salat klebrig oder pappig daherkommt, Ei und Schnittlauch machen das Ganze perfekt.

weißer Spargelsalat mit Schnittlauch & Ei

Zutaten & Zubereitung 
  • 2 hartgekochte Eier, Gr. L oder M, nicht zu fein gehackt
  • 100 g Salatcreme (ich nehme M*racle W*ip)
  • 100 g Crème fraîche 
  • 1/2 TL mittelscharfer Senf
  • 1/2 TL süßer Senf
  • 3 EL feingehackte Schnittlauchröllchen
Zutaten in einer Schüssel geündlich miteinander verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce erscheint zuerst viel zu dick, aber der Spargel gibt noch Wasser ab. 
  • 500 g weißer Spargel
Spargel schälen und schräg in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In Salzwasser mit einer Prise Zucker garen, bis er noch leicht Biß hat, das dauert nur ein paar Minuten. Auf einem Sieb gut abtropfen und etwas abkühlen lassen. Lauwarm zur Sauce geben und vorsichtig unterrühren, ich nehme dazu einen Silikonspatel. 20 bis 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Mit ein paar Chiliflocken, Piment d`Espelette oder Pul Biber bestreut servieren.

weißer Spargelsalat mit Schnittlauch & Ei
meine Tips:
  • wenn Du Spitzenbruch vom Spargel bekommen kannst, greif zu, denn die Spitzen schmecken am Besten
  • der Salat kann auch länger durchziehen, wird dann aber etwas wässriger, weil der Spargel mit der Zeit Wasser abgibt; ich finde 20 bis 30 Minuten perfekt
  • man kann auch halb grünen/halb weißen Spargel oder nur grünen nehmen

Wiener Garnitur zum Schnitzel

16.04.2021
Um es mit leicht abgewandelten Worten Loriots zu sagen: ein Wien-Urlaub ohne Wiener Schnitzel ist möglich, aber sinnlos! Und nein: es folgt jetzt kein Rezept, die man eine Scheibe Zitrone abschneidet und darauf eine mit einer Sardelle umwickelten Kaper platziert...

Natürlich waren wir auch im letztjährigen Urlaub in unserer Stadt an einem Abend auf ein Wiener Schnitzel in einem phantastischen Restaurant außerhalb der Touristenhotspots. Dort sitzt man gemütlich und ruhig, die Schnitzel - wie auch alles andere - sind köstlich und preislich mehr als okay. Für uns die Nr. 1 ist das Meissl & Schadn am Schubertring, ein Tradtionsrestaurant, in dem es eine Fülle von klassischen Speisen der Wiener Küche in hervorragender Qualität gibt.

Wiener Garnitur für Schnitzel

Hier wird zum Schnitzel eine feine Mischung aus ähnlichen Zutaten gereicht, die auch die klassische Garnitur wie oben beschrieben enthält. Es ist auch noch Eiweiß und Petersilie im Spiel und ich bin so begeistert, daß ich meine Wildpreiselbeeren gern dem Lieblingsmann überlasse und dafür sein Schüsselchen mit dieser köstlichen Mischung genüßlich vernichte. Auch Stefan Zweig, Arthur Schnitzler und Sigmund Freud sollen so ihr Schnitzel dort genossen haben, und ich kann absolut verstehen, warum. Nachgebaut war es ganz leicht und ich möchte behaupten, ich habe den Geschmack sehr genau getroffen.

Wiener Garnitur für Schnitzel

Übrigens: angeblich geht die klassische Wiener Garnitur auf die Zeit zurück, als es noch keine Kühlmöglichkeiten wie heute gab. Um den daraus resultierenden 'eigenen' Geschmack des Fleisches etwas zu überdecken, hat man eine Zitronescheibe für die Frische und eine mit einer Sardelle umwickelten Kaper für die Würze dazu gereicht.

Zutaten & Zubereitung 
für ca. 2 Portionen oder 1 Liebhaber wie mich, der alles allein vertilgt ;o)
  • 1 hartgekochtes Ei, Gr. M, davon das Eiweiß fein geraspelt, ich nehme die feine Raspelseite einer Vierkantreibe
  • 20 g Sardellenfilets (ca. 2 EL), fein gehackt
  • 20 g Kapern (ca. 2 EL), fein gehackt, ich nehme die kleinen Nonpareilles 
  • 2 EL glatte Petersilie, sehr fein gehackt
  • Abrieb einer halben kleinen Bio-Zitrone
  • 1 TL Zitronensaft, möglichst mit Fruchtfleisch
Alle Zutaten mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehenlassen. Nochmals abschmecken, man sollte alle Komponenten leicht herausschmecken. Evtl. muß man nochmal etwas von einer Komponente zugeben. Man reicht es einfach in einem Schüsselchen zum Schnitzel und jeder kann sich nach Lust und Laune bedienen. Probier es einfach mal aus, es muß auch kein Kalbschnitzel sein, es schmeckt ebenso zu Schweine - oder Hähnchenschnitzeln. Und wenn Du so infiziert wie ich bist, dann probier es auch mal zu einem gekochten Ei oder einem Spiegelei.

Wiener Garnitur für Schnitzel

rahmiges Rinderragout mit Champignons

13.04.2021
Nein, das ist heute kein Rezept für Hundefutter, auch wenn es auf dem Foto beinahe so aussieht. Es ist ein köstliches Rinderragout, butterweich geschmort und mit einer Reihe von Aromaten versehen, die ihm so richtig finanzministerisch 'Wumms' geben. 

Rinderrahmragout mit Champignons

Es paßt zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis oder auch zu einem knusprigen Baguette, mit dem man die leckere Sauce auftunken kann.

Rinderrahmragout mit Champignons

Zutaten & Zubereitung 
  • 800 g Rindergulasch, in ca. 1,5 bis 2 cm große Würfel geschnitten
Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Rindfleisch rundherum kräftig angebraten, bis es leicht Farbe bekommt, evtl. in zwei Partien anbraten. Leicht salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen,
  • 350 - 400 g braune Champignons, in ca. 1,5  cm große Würfel geschnitten
  • 1 Gemüsezwiebel, fein gewürfelt
  • 1 große oder 2 mittelgroße Möhren, ca. 150 g, fein gewürfelt
  • 1 rote Paprika, geschält, entkernt, fein gewürfelt
  • 1 TL Salz
Zutaten in die nicht ausgewischte Pfanne geben, Hitze reduzieren (bei mir 8 von 10) und langsam anschmoren, bis alles weich ist und leicht Farbe bekommt, das dauert locker 15 Minuten. 
  • 1 rote Chilischote, auf Wunsch entkernt, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
Chili und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. 
  • 100 g lieblicher Rotwein
Rotwein zum Gemüse geben, Flamme auf volle Hitze stellen und unter Rühren komplett verdampfen lassen, bis es wieder anfängt zu braten.
  • 1 Glas = 400 g Kalbsfond
  • 1/2 Glas = 200 g Wasser
  • 200 g Kochsahne
  • 20 g dunkle Sojasauce
Zutaten angießen, aufkochen, Hitze reduzieren, so daß es nur noch leicht köchelt, Deckel auflegen und ca. 1,5 bis 2 Stunden schmoren, bis das Rindfleisch butterzart ist. Zwischendurch gelegentlich umrühren und abschmecken. Wenn das Ragout zu sehr eindickt, einfach noch einen kleinen Schluck Wasser zugeben. Ich habe am Ende einen leicht gehäuften Teelöffel Speisestärke in etwas Wasser angerührt zugegben und einmal aufgekocht, damit die Sauce schön sämig wird, das ist aber geschmackssache.

Rinderrahmragout mit Champignons
meine Tips:
  • wer keinen Wein verwenden möchte, ersetzt ihn durch Wasser oder Fond
  • aufgewärmt schmeckt das Ragout doppelt gut

Rhabarberkuchen mit Pudding-Schmandcreme

09.04.2021
Bevor der neue Rharbarber im Einkaufskorb landet, habe ich das letzte Päckchen aus dem Tiefkühler vom Vorjahr verbraucht und diesen köstlichen Kuchen zu Ostern gebacken. 

Rhabarberkuchen mit Pudding-Schmandcreme

Er hält sich wunderbar ein paar Tage gekühlt und hat auch am dritten Tag noch wunderbar saftig-frisch den Nachmittagskaffee begleitet. 

Rhabarberkuchen mit Pudding-Schmandcreme

Zutaten & Zubereitung 
für eine Springform 26 cm Ø oder 24 x 24 cm eckig

für den Rührteig
  • 125 g Butter
  • 120 g Zucker, ich nehme gern braunen Zucker für eine karamellige Note
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz 
Zutaten mit den Handmixer rühren, bis sich der Zucker gelöst hat und die Masse hell wird. 
  • 2 Eier, Gr. M
Eier einzeln jeweils 1 Minute unterrühren.
  • 125 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 leicht gehäufter TL Backpulver, ich bevorzuge Weinsteinbackpulver
Mehl und Backpulver mischen und löffelweise unter den Teig rühren. In den Boden der Springform Backpapier einklemmen und den Teig gleichmäßig auf dem Boden verstreichen, das geht prima mit einem Kuchenheber, wenn man keine Winkelpalette hat.

für den Belag
  • 400 g Rhabarber, geputzt gewogen, in 1 cm Stücken
Rhabarber auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und Kuchen 30 Minuten auf einem Rost in der Mitte des Backofens backen. Nach 15 Minuten die Creme anrühren.

für die Creme
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 50 ml Milch
Zutaten in einer kleinen Schüssel mischen, bis sich das Puddingpulver klümpchenfrei gelöst hat. 
  • 50 g Zucker
  • 300 ml Milch
Milch und Zucker aufkochen, angerührtes Puddingpulver mit einem Schneebesen unterrühren und einmal aufkochen lassen. Von der Flamme nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. 
  • 200 g Schmand
Schmand unter den Pudding rühren. Creme nach den 30 Minuten Backzeit des Bodens darauf in Klecksen verteilen und vorsichtig glattstreichen; sie wirkt sehr fest, ist aber nach dem Backen herrlich cremig und doch schnittfest. Weitere 20 Minuten backen, danach auf einem Rost auskühlen lassen.
  
Rhabarberkuchen mit Pudding-Schmandcreme
meine Tips:
  • statt Rhabarber kann man auch andere Obstsorten wie Erdbeeren oder Äpfel nehmen und natürlich auch gern Obstsorten mischen
  • ich bereite den Kuchen einen Tag im Voraus zu und lasse ihn bis zum nächsten Tag durchziehen, dann ist er perfekt

BBQ-Schweinefilet mit Schmorzwiebeln aus dem Backofen

06.04.2021
Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, Schwein kommt hier nicht mehr auf den Teller. Wir essen gern Schweinefleisch und wenn man darauf achtet, woher es kommt, ist das auch absolut okay für mich. Beim Naturmetzger des Vertrauens erstand ich beim samstäglichen Einkauf ein wunderbares Filet mit 550 g und überlegte, was daraus werden könnte. Wir lieben es mit viel Sauce, meist aus dem Backofen, wie die Vielzahl an Rezepten hier im Blog zeigt. 

BBQ-Schweinefilet mit Schmorzwiebeln aus dem Backofen

Beim weiteren Einkauf füllte ich den Vorrat an BBQ-Sauce für die Grillsaison auf, und da entstand der Gedanke an eine herzhafte BBQ-Sahnesauce, zusätzlich spendierte noch ein Bett aus saftig-würzigen Schmorzwiebeln, was sich als perfekte Kombi herausgestellt hat. Ein tolles Gericht, das man einen Tag im Voraus zubereiten sollte, damit es im Kühlschrank durchziehen kann; am nächsten Tag benötigt es dann nur noch eine halbe Stunde im Backofen und ein schönes Baguette zum Saucentunken und eignet sich somit auch perfekt als Partyfutter.

BBQ-Schweinefilet mit Schmorzwiebeln aus dem Backofen

Zutaten & Zubereitung 
  • 550 - 600 g Schweinefilet, in acht Scheiben
Scheinefiletscheiben auf eine Schnittfläche legen und leicht plattieren. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Filet kurz und scharf anbraten, bis es ganz leicht Farbe bekommt. Herausnehmen und beiseitestellen.
  • 2 Gemüsezwiebeln, in 0,5 cm breiten Segmenten
Einen kleinen Schuß Öl in die Pfanne geben, und erhitzen. Zwiebeln und Salz zugeben, Hitze reduzieren (bei mir 8 von 10) und die Zwiebeln langsam unter gelegentlichem Rühren schmoren, das dauert ca. 15 Minuten. 

Die Hälfte der Zwiebeln in eine Auflaufform geben und gleichmäßig verteilen. Filet von beiden Seiten leicht pfeffern und salzen und auf die Zwiebeln legen. Restliche Zwiebeln in den Zwischenräumen verteilen.
  • 200 g Sahne, ich hatte Kochsahne
  • 150 g BBQ-Sauce, ich hatte normale und sweet & spicy je zur Hälfte
  • 50 g Dijonsenf, alternativ ein mittelscharfer Senf
Zutaten miteinander verquirlen und auf dem Filet verteilen. Auflaufform zudeckeln oder mit Alufolie abdecken und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank durchziehen lassen. 
Backofen auf 180°C aufheizen und Auflaufform abgedeckt 30 Minuten auf einem Rost in der Mitte des Backofens backen. Folie entfernen und weitere 15 bis 20 Minuten backen, bis alles schön blubbert. 
  • 50 g Reibekäse (oder auch mehr nach Belieben)
Käse in Häufchen auf den Filets verteilen und bei Grillfunktion / Oberhitze kurz schmelzen lassen. 

BBQ-Schweinefilet mit Schmorzwiebeln aus dem Backofen
meine Tips:
  • statt Schweinefilet kann man auch Hähnchenfilet nehmen

Grieß-Speck-Klößchen als Suppeneinlage

04.04.2021
Wo viele Suppen gekocht werden, da sind auch immer abwechselnde Suppeneinlagen gefragt. Heute gibt es wieder Klößchen, die sich prima auf Vorrat zubereiten und einfrieren lassen, mit Grieß und Speck. Wir hatten sie in einer klaren Rindersuppe mit etwas Suppengemüse und Rosenkohl, das paßte ganz hervorragend.

Grieß-Speck-Klößchen als Suppeneinlage

Zutaten & Zubereitung
  • 3 EL neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume
  • 60 g mageren Schinkenspeck, in sehr feinen Würfelchen, ich hatte Südtiroler Speck
Öl in einer kleinen, beschichteten Pfanne erhitzen und Speckwürfelchen darin anrüsten. 
  • 220 g Milch
  • 1,5 TL Salz
Milch und Salz in die Pfanne geben und zum Kochen bringen.
  • 120 g Weichweizengrieß
  • 1 TL getrocknete Petersilie
Grieß mit Petersilie mischen, unter Rühren in die Milch geben und nochmals aufkochen. Anschließend die Masse etwas abkühlen lassen.
  • 1 Ei, Gr. L, verkleppert
Ei unterrühren und von der Masse kleine Knödel formen. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und Klößchen ohne Deckel ca. 10 Minuten ganz leicht sieden lassen, sie kommen dabei an die Oberfläche. Auf einem Sieb abtropfen und in die Suppe einlegen.

Wenn Du sie einfrieren möchtest, lasse sie vollständig abkühlen und friere sie dann zuerst auf einem Tablett mit etwas Abstand zueinander ein. Sobald sie durchgefroren sind, kann Du sie in einen Beutel oder Behälter umfüllen und praktisch einzeln entnehmen.

Champignonrahmsauce

02.04.2021
Heute merkt man wieder, daß ich keine große Fotokünstlerin bin, denn Saucen zu knipsen ist fast noch schlimmer als Aufläufe und so gibt das Bild nicht annähernd wieder, wie lecker die Sauce ist... Du mußt mir einfach mal vertrauen. Sie ist einfach nur zum Reinlegen, so herrlich pilzig und cremig, und paßt zu Schnitzeln, Kotelett, Filet oder Frikadellen egal ob vom Schwein, Huhn oder Rind, aber auch zu Nudeln oder Reis macht sie eine gute Figur.

Champignonsrahmsauce

Zutaten & Zubereitung
  • etwas Butterschmalz oder Bratfett eurer Wahl
  • 300 g braune Champignons, in dünnen Scheiben
  • 1 Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 1/2 TL Salz
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Champignons, Zwiebeln und Salz zugeben und unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist und alles leicht Farbe nimmt.
  • 1 leicht gehäufter TL Tomatenmark
 Tomatenmark zufügen und kurz mitbraten.
  • 200 g Sahne
  • 50 g Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühpulver
  • 1 EL gehackte Kräuter nach Wahl, frisch oder TK, ich nehme gern Kräuter TK
Alles in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren einköcheln lassen, bis die Sauce schön cremig ist, das dauert nur einen kleinen Moment.

Champignonrahmsauce
meine Tips:
  • man kann die Champignons auch in dickere Scheiben schneiden oder halbieren / vierteln oder ganz kleine sogar ganz lassen
  • statt der braunen Champignons kann man natürlich auch weiße nehmen