Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate ~ Pasta con Agretti, Speck & Pomodori

15.05.2019
Agretti, Barba di frate, Mönchsbart und noch ganz viele andere Namen findet man für dieses leckere Kraut, das in der Mittelmeerregion wächst und als angebliches Trendgemüse so langsam über italienische Feinkosthändler bis in die 'normalen' Supermärkte zu uns schwappt - ich erspare Dir jetzt langweiliges Wissensportal-Nachgeplapper und sage einfach: wenn Du es entdeckst, greif' zu!

Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate ~ Pasta con Agretti, Speck &Pomodori

Ich habe Agretti im diesjährigen, gerade beendeten Toscana-Urlaub entdeckt und zu einem wunderbaren und einfachen Pastagericht verarbeitet; es erinnert mich an Queller, allerdings ist es viel weniger salzig und schmeckt ein bißchen wie Spinat.

Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate ~ Pasta con Agretti, Speck &Pomodori

Das Rezept aus dem letzten Urlaub vor zwei Jahren, der Pasta Toscana mit Pancetta und Cannellinibohnen kann ich Euch übrigens auch wärmstens empfehlen.

Zutaten
für 2 Personen
  • 150 g dünne, lange Pasta wie Spaghettini oder Spaghetti
Pasta in reichlich Salzwasser garen.

Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate ~ Pasta con Agretti, Speck &Pomodori
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Südtiroler Speck, Pancetta affumicata oder Bacon, in kleinen Würfeln
  • 5 kleine Schalotten oder entsprechend große oder andere Zwiebeln, in feinen Würfeln oder Halbringen
  • 3 Knoblauchzehen, in feinen Würfeln
Olivenöl in einer Pfanne, am besten einer Wokpfanne, in der man hinterher alles vermischen kann, erhitzen und den Speck darin knusprig anbraten. Wenn er Farbe bekommt, die Zwiebel zugeben und mitbraten, bis sie glasig ist. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten, er soll keine Farbe bekommen.
  •  250 g Agretti, geputzt gewogen (die harten Stück über den Wurzeln entfernt und wenn mehrere Äste zusammenhängen, vereinzelt)
Agretti in die Pfanne geben und kurz mitbraten, bis sie leicht weich sind, aber noch Biß haben, das dauert nur ein paar Minuten.
  • 2 Tomaten, gehäutet und entkernt, in kleinen Würfeln
  • 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan
Tomaten, Parmesan und tropfnasse Pasta in die Pfanne geben, alles gut vermischen und sofort mit weiterem Parmesan servieren.

Pasta mit Mönchsbart, Speck & Tomate ~ Pasta con Agretti, Speck &Pomodori

Spargel-Schweinefilet-Gratin mit Limetten-Blitz-Hollandaise

05.05.2019
Selten hat uns ein Spargelgericht so umgehauen wie dieses. Zweierlei ofengegarter Spargel kombiniert mit zarten Scheibchen Schweinefilet, getoppt von Limetten-Blitz-Hollandaise und als Krönung noch mit etwas Reibekäse überbacken... köstlich!

Spargel-Schweinefilet-Gratin

Zutaten
für 2 bis 3 Personen
  • je 500 g grüner und weißer Spargel (oder auch 1 kg von nur einer Sorte)
Spargel schälen, jede Stange schräg in 3 bis 4 Stücke teilen. Diese in eine Auflaufform oder wie ich in einen flachen Gußbräter mit Deckel geben. Mit etwas Salz, Zucker und nach Belieben auch Pfeffer (ich nehme einen Gewürzpfeffer) bestreuen. 1 EL Butter als kleine Flöckchen darauf verteilen. Form zudeckeln oder wenn kein Deckel vorhanden ist, mit Alufolie verschließen. Auf einem Rost in der Mitte des Backofen bei 200°C Umluft 25-30 Minuten je nach gewünschten Gargrad und Stangendicke garen.

Spargel-Schweinefilet-Gratin

Kurz vor Ende der Garzeit die Blitz-Hollandaise nach diesem Rezept in der Limetten-Variante zubereiten.
  • 350 - 400 g Schweinefilet
Schweinefilet in 2 cm breite Scheiben schneiden, diese etwas plattdrücken und mit Salz, Pfeffer und etwas Paprika würzen. Etwas Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Filets kurz und kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und kurz auf einem Teller ruhen lassen.

Auflaufform aus dem Backofen nehmen. Schweinefilets zwischen den Spargelstücken verteilen. Hollandaise auf Filet und Spargel in dicken Klecksen verteilen, so daß noch etwas davon sichtbar ist; ich habe nicht die gesamte Hollandaise dafür gebraucht, sondern ca. 3/4 der Menge.
  • 100 g Reibekäse nach Wahl, ich hatte einen Pizzakäse
Käse in dicken Häufchen verteilen. Oberhitze des Backofen einschalten und die Auflaufform hineinstellen; backen, bis die Oberfläche leicht bräunt und der Käse geschmolzen ist. Mit frisch gehackter Petersilie oder Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Spargel-Schweinefilet-Gratin

Mein Tip: 
  • statt Schweinefilet kann man auch Schinkenwürfel von rohem oder gekochtem Schinken drüberstreuen

Blitz-Hollandaise

03.05.2019
Hollandaise auf dem Wasserbad mühsam aufschlagen war gestern - heute ist die Blitzvariante mit dem Pürierstab angesagt! Wer sich bisher nicht an eine Hollandaise rangetraut hat und stattdessen Tütchen oder Tetrapak benutzt hat, dem empfehle ich dringend, diese Zubereitung auszuprobieren, denn ich verspreche 100%ige Gelinggarantie.

Blitz-Hollandaise

Die Sprenkel in meiner Hollandaise kommen von Limettenabrieb, denn ich habe aus dem Grundrezept eine Limetten-Hollandaise zubereitet und wofür ich die herrlich cremige, säuerliche Sauce benutzt habe, verrate ich Dir in ein paar Tagen. Die Hollandaise paßt zu ganz vielen Gemüsesorten wie zum Beispiel Spargel oder Blumenkohl, aber auch zu Eggs Benedict oder Schnitzeln.  

Zutaten Grundrezept
  • 3 frische Eigelb, Gr. L
  • 1 gehäufter TL mittelscharfer Senf
  • 1 gehäufter TL Crème fraîche
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab kurz gründlich vermischen.
  • 200 g Butter
Butter in einem kleinen Stieltopf bei großer Hitze schmelzen und kurz blubbernd kochen lassen, bis sie anfängt, Farbe zu bekommen. Normalerweise nimmt man geklärte Butter, d.h. man schöpft die Molke ab, ich mache mir diese Arbeit nicht und das Ergebnis ist prima.

Pürierstab auf den Boden des Bechers stellen, laufen lassen und die heiße Butter in einem feinen Strahl dazugießen. Kurz mit einigen Bewegungen von oben nach unten durchmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. noch etwas Zitronensaft oder Zucker zugeben, ganz nach Deinem Gusto. Sollte Dir die Hollandaise zu dick sein, rühre etwas Wasser oder Kochwasser vom Gemüse (Spargel, Blumenkohl) darunter; sie sollte sofort serviert werden.

Für die Limetten-Hollandaise anstelle des Zitronensafts Limettensaft benutzen und nach Fertigstellung noch den feinen Abrieb der Limette unterrühren.

Meine Tips:
  • die Hollandaise schmeckt auch wunderbar kalt zum Beispiel zu Bratenaufschnitt wie Roastbeef, allerdings sollte sie wegen der Eier unbedingt am gleichen Tag verzehrt werden
  • anstelle der Limetten-Variante kann man daraus auch andere Sorten machen, zum Beispiel eine Sambal-Hollandaise mit etwas Tomatenmark und Sambal Oelek
  • man kann auch Gewürze wie Chili, Curry oder frische Kräuter untermischen und so seine ganz eigene Hollandaise machen
  • benutzt Du frischen Zitronensaft, so gib etwas Zitronenabrieb in die Hollandaise für einen Frischekick