Pellkartoffel-Salat

01.06.2019
Bei Kartoffeln halte ich es immer so, daß ich meist ein ganzes Kilo für uns beide koche, um am Folgetag etwas aus den Resten zu zaubern. Dieser Pellkartoffel-Salat ohne Mayo schmeckt hervorragend zu Fisch und Fleisch und besonders jetzt in der Grillsaison ist er bei uns immer wieder gern genommen.

Pellkartoffel-Salat

Zutaten
  • 1-2 EL Kapern, einmal durchgehackt
  • 2-3 Gewürzgurken (ca. 70 g), in kleinen Würfeln oder wenn es ganz kleine sind, in dünnen Scheiben
  • 1 rote Zwiebel, in feinen Halbringen
  • 8 EL Olivenöl
  • 5 EL Zitronensaft
  • 1 TL Pul Biber oder Chiliflocken
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL gehackte glatte Petersilie
  • Eiweiß von zwei hartgekochten Eiern, fein gehackt
Zutaten in einer Schüssel vermischen, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer kräftig abschmecken.

Pellkartoffel-Salat
  • 500 g gekochte Pellkartoffeln von festkochenden Kartoffeln, mit Schale abgekühlt und im Kühlschrank aufbewahrt für mindestens einen halben, bessser einen ganzen Tag
Kartoffeln pellen, in Würfel von ca. 1,5 cm Kantenlänge schneiden und zur Marinade geben. Alles vorsichtig und gründlich vermischen, ich nehme hierfür immer einen Silikonspachtel. 
  • Eigelb von zwei hartgekochten Eiern, fein gehackt
Eigelb vorsichtig untermischen. Nochmals abschmecken, evtl. noch etwas Öl zugeben und kurz durchziehen lassen.

Pellkartoffel-Salat