Lotsenschmaus ~ Brot mit Rührei und marinierten Krabben

23.06.2019
Immer wenn wir bei einer bekannten Steakhousekette einkehren, esse ich als Vorspeise Krabben, die ganz einfach mit ein wenig Essig-Öl-Dressing, Dill und Radieschen angemacht sind. Genau das habe ich jetzt nachgebaut und mit Toast und Rührei zu einem Lotsenschmaus ergänzt, der Landratten genauso gut schmeckt wie Seeleuten schmeckt.

Lotsenschmaus

Ich habe den Lotsenschmaus zum Frühstück gegessen und daher Toastbrot genommen, man kann natürlich auch ein herzhaftes Schwarzbrot verwenden und die Krabben machen sich auch pur auf einem grünen Salat sehr gut.

Lotsenschmaus

Zutaten für die Krabben
  • 100 g Nordseekrabben
  • 75 g Radieschen, in feinen Stiften
  • 1 leicht gehäufter Dill, fein gehackt, frisch oder TK
  • 1 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL heller Essig, ich nehmen einen 7-Kräuter-Essig
  • eine Prise Zucker
Alle Zutaten miteinander vermischen, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken und kurz ziehenlassen.

Lotsenschmaus
  • 4 Eier, Gr. L
Eier in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verkleppern. Einen kleinen Stich Butter in eine kleine, beschichtete Pfanne geben, ebenso das Ei. Auf voller Hitze unter leichtem Rühren mit einem Silikonspatel erhitzen, bis es gerade fest, aber noch weich und saftig ist, das dauert nur einen kurzem Moment. Pfanne sofort von der Flamme nehmen und zügig anrichten, damit es nicht nachgart.

Lotsenschmaus
  • 4 Scheiben Toast, knusprig getoastet und leicht gebuttert, alternativ ein anderes Brot wie Schwarzbrot
Brot auf Teller oder eine Platte geben, darauf das Rührei und obenauf die Krabben verteilen.

Lotsenschmaus