1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

27.10.2020
Dieses Dressing war die Geheimwaffe meiner Oma, die stets bei Tomaten - und Kopfsalat zum Einsatz kam. Es kommt mit wenigen einfachen Zutaten aus, ist schnell zusammengeschüttelt und sofort einsetzbar.

1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

Das Mengenverhältnis ist immer gleich, ich messe es mit dem Eßlöffelmaß meines Meßlöffelsets ab, das Du auf dem Foto sehen kannst. So etwas kostet nicht viel und eignet sich prima für feste und flüssige Zutaten und ist meiner Meinung nach viel genauer als ein Eßlöffel des normalen Bestecks. 

Für einen Kopfsalat verdünnte meine Oma das Dressing immer mit einem Schuß Wasser, während es für Tomaten pur verwendet wurde. Genau wie sie lege ich gern einen Teller mit Tomaten - und Zwiebelscheiben aus, pfeffere leicht und gebe dann das Dressing drüber.

1-2-3-Dressing ~ einfaches Zitronendressing nach Omas Rezept

1 Teil Zucker
ich nehme gern einfachen Haushaltszucker oder Rohrohrzucker, damit das Dressing hell bleibt; man kann sehr gut aber auch andere Sorten wie braunen Zucker, Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker nehmen

2 Teile Zitronensaft

ich bevorzuge frisch gepreßten Zitronensaft oder wenn mal keine Zitrone da ist, auch welchen aus der Flasche, es sollte aber auf keinen Fall billiges Konzentrat sein, was man in diesen Plastikflaschen kaufen kann

3 Teile neutrales Öl

gut geeignet ist Raps oder Sonnenblume, es kann aber auch Olivenöl genommen werden; ich mische gern Raps und Sonnenblume oder Olive und Sonnenblume

Salz und Pfeffer gebe ich selten dazu, eher nur etwas Pfeffer direkt auf den Salat; hier mußt Du ein bißchen probiere, was Dir gefällt. Auch kann man frische Kräuter wie zum Beispiel Schnittlauch  und / oder den Abrieb der Zitrone, wenn sie unbehandelt ist, dazugegeben werden. 

meine Lieblingsmischung für zwei Personen:

  • 2 EL Zucker
  • 4 EL frisch gepreßter Zitronensaft
  • je 3 EL Raps - und Sonnenblumenöl

Alle Zutaten in ein Schraubglas geben, zudeckeln und kräftig schütteln. Ein paar Minuten stehenlassen, damit sich der Zucker löst und nochmals kräftig schütten.