Zuckerkuchen ~ Butterkuchen ~ Lëtzebuerger Schuedi

23.10.2020
Als gebürtige Niedersächsin kenne ich diesen flauschigen Hefekuchen nur zu gut und es gibt in meiner alten Heimat viele Bäckereien, die ihn in Perfektion backen. Überhaupt ist dort Blechkuchen aller Art sehr beliebt, es gibt noch viele andere Sorten und besonders gern wird er in meiner Familie zum Mitternachtskaffee bei großen Feiern gegessen. Auch bei Kaffeetafeln nach Beerdigungen darf er nicht fehlen, weswegen er auch scherzhaft Beerdigungskuchen genannt wird.

Butterkuchen

Manchmal heißt er auch Butterlochkuchen, was ihn ziemlich genau beschreibt. In zahlreiche Vertiefungen werden Butterstückchen gedrückt, die gesamte Oberfläche wird üppig mit Zucker bestreut und in den Löchern sammelt sich das alles und läßt den Kuchen zu einer zuckrig-buttrigen Kraterlandschaft werden. Nichts für den schlanken Fuß, aber sowas von köstlich!

Butterkuchen

Ich empfehle, den Kuchen frisch aus dem Ofen und nur kurz abgekühlt zu genießen, so schmeckt er am Besten. 

Zutaten & Zubereitung 
  • 350 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 Tütchen Trockenhefe (7 g)
Mehl und Hefe in der Rührschüssel mischen.
  • 160 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 50 g Zucker
In einem kleinen Topf sanft erwärmen, bis die Butter schmilzt. Zum Mehl geben und auf Stufe 1 kurz ankneten lassen.
  • 1 Ei, Gr. M
Ei dazugeben und weiter auf Stufe 1 für 4 Minuten kneten lassen.
  • 1/2 TL Salz
Salz dazugeben und auf Stufe 2 für 6 Minuten kneten lassen. Es ergibt sich ein elastischer Teig. Backofen auf 50 Umluft vorheizen, ausschalten und die Backofenlape anlassen. Schüssel mit einem Küchenhandtuch zugedeckt auf einem Rost hineinstellen und 40 Minuten gehenlassen. 

Butterkuchen

Teig einmal kurz zum Entgasen durchkneten und in eine Backform mit 28 bis 30 cm Ø hineindrücken. Ich benutze eine Paellapfanne aus Emaille. Nochmals abgedeckt 30 Minuten im Backofen gehenlassen. 
  • 100 g Butter in Würfel von ca. 1,5 cm
Butter bei Zimmertemperatur während der zweiten Gehzeit bereitstellen, damit sie weich wird. 

Kuchen aus dem Backofen nehmen und diesen sofort auf 180 U/O aufheizen. 

In den Teig mit dem Daumen Vertiefungen drücken und Butterwürfel tief hineindrücken. Butter, die an den Händen und auf dem Teller ist, vorsichtig auf dem Teig verstreichen, so daß die Oberfläche überall buttrig ist.
  • 5 EL Zucker
Zucker gleichmäßig auf der gesamten Oberfläche  verteilen. Ca. 25 Minuten in der Mitte des Backofens auf einem Rost backe, bis der Butterkuchen eine schöne Farbe hat. 

Butterkuchen
meine Tips:
  • es kann beim Zucker variiert werden, lecker ist statt weißem Zucker auch brauner Zucker, Rohrohr - oder Vollrohrzucker
  • auf die Oberfläche können zusätzlich gehackte Mandeln, Wal - oder Haselnüsse oder Mandelblättchen gestreut werden 
Rezeptquelle: modifiziert nach paules ki(t)chen