Mangold-Schafskäse-Galette

11.03.2014
Mangold in der Bio-Kiste löst bei mir immer leichte Verzückung aus, denn ich mag dieses Gemüse richtig richtig gern. Heute habe ich mal eine Galette gemacht in Anlehnung an ein Rezept, das ich bei Dani und Michael von flowers on my plate gefunden habe. Uns hat es sehr lecker geschmeckt und mit dem Belag kann man sicherlich gut experimentieren.


Zutaten für den Teig
  • 140 g Mehl
  • 0,5 TL Salz
  • 100 g kalte Butter in Stücken
  • 2-3 EL kaltes Wasser
Mehl und Salz in die Schüssel geben und kurz vermischen. Die kalte Butter zufügen und gerade so lange mit den Fingern vermengen, bis sie sich so mit dem Mehl verbunden hat. Es sollen sich erbsengroße Klümpchen bilden. Löffel für Löffel das Wasser zufügen, gerade soviel, daß sich ein Teig bildet. Diesen zu einem Ball formen, flachdrücken, in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhenlassen.
Ich habe den Teig im TM zubereitet, Mehl und Salz kurz auf Stufe 3 vermischen, Butter zufügen und auf Stufe 5 vermischen. Dann Löffel für Löffel Wasser hinzufügen.

Zutaten für den Belag
  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 g Mangold, geputzt gewogen
  • etwas Muskat, frisch gerieben
  • 100 ml Sahne
  • 200 g Feta
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Wasser
Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl leicht dünsten. Mangold waschen, die Stiele in kleine Würfel, die Blätter in feine Streifen schneiden und mit in die Pfanne geben, Muskat dazu und kurz dünsten, bis der Mangold etwas zusammenfällt. Sahne zugeben und einköcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne vom Herd nehmen. Die Hälfte des Schafkäses grob zerkrümeln und mit dem Mangold vermengen
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig zu einem Kreis oder Oval von ca. 30 cm ausrollen. Auf Backpapier legen und den Mangold darüber verteilen, dabei einen Rand von ca. 4 cm lassen. Rand nach innen klappen und den restlichen Schafskäse drüberkrümeln. Eigelb mit Wasser verkleppern und die Ränder damit bestreichen. Für ca. 30 bis 35 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen.

Dazu schmeckt hervorragend ein frischer Salat, wir hatten Rote Bete. Perfekt wäre ein grüner Salat.

Kommentare:

  1. Mmmmmm das hört sich ja absolut lecker an. Werde ich mir gleich mal notieren und bestimmt bald ausprobieren. :-) Besten Dank für das Rezept!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Statt Mangold werde ich es mal mit Spinat versuchen, den habe ich noch zuhause :D

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.