Kastenkuchen mit Nutella-Swirl

08.10.2015
Call me Verpackungsopfer!
Als wir neulich einkaufen waren, schaute mich ein Riesenglas Nutella mit den Peanuts darauf an, satte 800 g schwer und an Linus, Snoopy und Woodstock konnte ich nicht verbeigehen...
Da wir Urzeiten benötigen, um so ein Glas zu leeren, habe ich ein wenig zu einem saftigen Kastenkuchen verbacken. Dieser benötigt keine Butter, sondern einen Becher Sahne und da ich keine Butter im Haus hatte, kam mir das gerade recht.

 
Zutaten
  • 200 ml Schlagsahne
  • 4 Eier, Gr. M
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Weinsteinbackpulver
  • 3 EL Nutella
Sahne mit Puderzucker und Vanillezucker steif schlagen. Eier trennen und Eigelb unter die Sahne rühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls löffelweise unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und unterziehen. Teig hälftig teilen und das Nutella unter eine Hälfte rühren.

Kastenbackform mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Beide Teigsorten abwechselnd löffelweise hineinklecksen und dann mit einem Schaschlikstab marmorieren.


Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und die Kastenform auf einem Rost in der Mitte des Ofens 50 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen, dann aus der Form heben bzw. kippen, Backpapier entfernen und vollständig auskühlen lassen. Nach Belieben noch mit Schokoglasur überziehen.

Kommentare:

  1. Oh, mein Gott! Das ist ja wohl ein tödliches Rezept! Wobei... meinen Hüften ist eh nicht mehr zu helfen. Also wird das wohl der nächste Sonntagskuchen werden ;)

    Yummigrüße schickt dir Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht aber toll fluffig aus! Ich glaube, ich habe noch Sahne im Haus...

    AntwortenLöschen
  3. Lecker!!! Mit Nutella. Bei mir sind diese Gläser immer ganz schnellleer!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme gern ein Stückchen! :)

    AntwortenLöschen
  5. Prima Idee, den Kakao durch Nutella zu ersetzen. "Mamorkuchen" kann man ja zu jeder Tages- und Nachtzeit essen :o)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  6. Sehr leckeres Rezept.Nutella habe ich auch schon oft, anstelle von Kakao genommen. Sehr leckere Alternative.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.