Tarte de Limão

04.03.2013
Als ich auf der Suche nach einem sonntagssüß auf dieses portugiesische Rezept gestoßen bin, wußte ich sofort beim Lesen: die schmeckt uns garantiert und muß ausprobiert werden! Und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht... süß und sauer zugleich auf krossem Mürbteig und der Baiser ist das absolute I-Tüpfelchen.


Zutaten für den Boden
  • 2 Eigelb, Gr. L
  • 180 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 80 g Butter
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln, plattdrücken und für eine halbe Stunde im Kühlschrank parken. Ausrollen, in eine gefettete und gemehlte oder mit gemahlenen Nüssen ausgestreute Tarteform (ca. 26 cm) legen, die Ränder hochziehen und gut andrücken und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen auf 180°C Umluft für 20 Minuten vorbacken.

Zutaten für den Guß
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Saft der beiden Zitronen
Alles gut miteinander verrühren und auf den Tarteboden geben.

Zutaten für den Baiser
  • 3 Eiweiß, Gr.M
  • 2 EL Zucker
Zu einem festen Schaum aufschlagen und auf die Creme geben.

Weitere 20 Minuten backen, danach im ausgeschalteten, aber noch geschlossenen Ofen 10 Minuten ruhen lassen.

Am besten schmeckt die Tarte gerade eben ausgekühlt. Ich hatte ihn nach dem Auskühlen im Kühlschrank geparkt, was leider den schönen Baiser hat zusammenfallen lassen... aber geschmeckt hat er trotzdem supergut!

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.