grüner Spargel mit Parmesankruste

29.05.2017
Grüner Spargel empfinde ich so ganz anders als weißen. Zwar bleibt das #spargelpipiolé hinterher das Gleiche, aber der Geschmack ist schon ein anderer und ich brate ihn gern oder kombiniere ihn mit kräftigen Sachen wie Parmesan und getrockneten Tomaten. Mit dieser Parmesankruste schmeckt er jedenfalls richtig lecker. Alternativ zum grünen Spargel kann natürlich auch weißer genommen werden.

grüner Spargel mit Parmesankruste

Zutaten
  • 400-500 g grüner Spargel, untere Enden abgeschnitten oder geschält
Spargel in Salzwasser bißfest garen, herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken. Etwas Olivenöl in eine Auflaufform geben und den Spargel einlagig hineinlegen.

Zutaten für die Kruste
  • 60 g Crème fraîche
  • 60 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Paniermehl
  • 1 gestrichener TL getrocknetes Basilikum 
  • 1/2 TL Chiliflocken oder Pul Biber
Zutaten miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Masse auf den Spargel geben, ich habe die Enden dabei rausschauen lassen.

grüner Spargel mit Parmesankruste

Backofen auf 180°C vorheizen und 10 Minuten in der Mitte des Backofens backen. Dann den Grill oder Oberhitze zuschalten und die Kruste bräunen, bei mir dauerte das ca. 5 Minuten. Bitte haltet Sichtkontakt, damit sie nicht verbrennt.

Zutaten für das Tomatenöl
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • 40 g Olivenöl
Beides in einem hohen Becher mit dem Pürierstab mixen und auf die Kruste geben. Alternativ könnte man auch ein paar frische, fein gewürfelte Tomaten oder ein Pesto draufgeben oder es ganz weglassen. Ich finde jedoch, es gibt dem Gericht noch eine pfiffige Note.

grüner Spargel mit Parmesankruste

Nach Belieben noch mit etwas grob gehobeltem Parmesan bestreuen.

grüner Spargel mit Parmesankruste

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, Du kannst mir gern eine Frage oder Feedback per Mail senden. Bitte nenne im Betreff unbedingt den Rezepttitel, damit ich sie zuordnen kann.