grüner Spargel aus dem Backofen mit Röstkartoffel-Tomatensalat

23.05.2016
Spargel und neue Kartoffeln - das ist für mich der Frühling in der Küche! Bei diesem Rezept kombiniere ich grünen Spargel mit kleinen Kartoffelwürfeln, die ich in der Pfanne anröste und dann zu einem warmen Salat weiterverarbeite. Eine etwas ungewöhnliche Kombination, aber sowas von lecker!


Zutaten
  • 1 kg grüner Spargel
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 flacher TL Salz
  • etwas frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
Spargel an der Sollbruchstelle abknicken oder die unteren Enden abschneiden und die letzten Zentimeter schälen. Auf ein mit Alufolie oder Backpapier ausgelegtes Backbleck geben, mit Öl, Salz und Pfeffer gründlich mischen, dabei besonders darauf achten, daß die empfindlichen Köpfe etwas Öl abbekommen. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und das Blech auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten garen, bis der Spargel weich ist und leicht Farbe bekommt. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.
  • 50 g Bacon
  • 1 mittelgroße Zwiebel, in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen, gepreßt
Bacon in einer Pfanne auslassen. Sobald er Farbe nimmt, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und anschwitzen. Alles aus der Pfanne nehmen.

  • 5 EL Olivenöl 
  • 400 g Kartoffeln, festkochend, in 1 cm Würfeln
Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Kartoffelwürfel hinzugeben und Hitze reduzieren. Langsam unter gelegentlichem Wenden goldbraun braten, dabei salzen; ich nehme Fleur de Sel. Kurz die Baconmischung wieder zum Erwärmen zugeben.

  • 150 g Tomaten in kleinen Würfeln, ich hatte gelbe und rote
  • 2 EL Apfelessig oder weißer Balsamico
  • 1 TL körniger Senf
Zutaten mit dem Pfanneninhalt mischen. Spargel in eine Auflaufform oder eine Platte legen, den Röstkartoffelsalat an das Ende der Spargelstangen geben und genießen.


Wer ein Sößchen vermißt, möge sich noch eine Hollandaise dazu zubereiten.

Kommentare:

  1. Das sieht ja köstlich aus. Spargel könnte ich auch mal wieder machen... ich glaube, ich habe sogar weissen Spargel im Supermarkt gesehen letzte Woche :) (eher selten hier!).

    AntwortenLöschen
  2. Ei wie lecker sieht das aus! Hab ich mir gleich mal vorgemerkt. Man muss die kurze Spargelzeit ja schließlich ausnutzen.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,

    oh jaaa, das kann ich mir sehr gut zusammen vorstellen! Hmmm, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Grünen Spargel mag ich auch total gerne, Muss ich mir mal merken diese Kombination.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Wenn Du mir eine Frage oder Nachricht zukommen lassen möchtest, schreib´mir gern eine Mail:

Name

E-Mail *

Nachricht *