Krautfleckerl mit Wurst nach Tim Mälzer und Johann Lafer

11.05.2016
Als ich vor ganz langer Zeit das Rezept für Wurstfleckerl bei meiner lieben Bloggerfreundin Frau nima gesehen habe, habe ich es sofort auf die Nachkochliste gesetzt - und irgendwie wieder vergessen. Fleckerlgerichte gibt es viele in den verschiedensten Varianten, mit Kartoffelwürfeln, Wurst und auch mit Spitzkohl. Ich habe ein Rezept von Tim Mälzer ausgesucht, das er zusammen mit Johann Lafer gekocht hat; allerdings habe ich den Kochschinken durch Wurst ersetzt, wie es Frau nima macht. In Österreich benutzt man eine Jausenwurst, ich habe beim Metzger eine Fleischwurst nach Krakauer Art bekommen, die perfekt war.


Zutaten
  • 150 g würzige Wurst
  • 200 g Lasagneblätter oder breite Bandnudeln
  • 100 g Bergkäse
  • 2 El Kürbiskerne, grob gehackt
Wurst in einer Küchenmaschine sehr fein zerkleinern. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurst unter Rühren braten, bis sie knusprig ist. In eine große Schüssel umfüllen, in der später gemischt werden kann.
  • 500 g Spitzkohl, geputzt gewogen in 2 cm großen Stücken
  • 2 mittelgroße Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 2 Knoblauchzehe, in feinen Würfeln
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL getrockneter Majoran
  • 1 TL Zucker
  • 150 ml Geflügel-oder Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, nach Belieben Chiliflocken (Pul Biber)
Zwiebeln und Knoblauchzehe mit etwas Öl in der Pfanne anschwitzen. Spitzkohl zugeben und ein paar Minuten anbraten. Paprika, Majoran und Zucker zugeben, alles gut vermischen und mit der Brühe ablöschen. Bei großer Hitze ca. 10 Minuten offen schmoren, dabei mit Salz und Pfeffer und evtl. Chili kräftig abschmecken.

  • 200 g breite Bandnudeln oder Lasagneplatten
Nudeln in grobe Stück brechen und in reichlich Salzwasser bißfest kochen. Abgießen und in die Schüssel geben, ebenso den Spitzkohl.
  • 150 g Reibekäse, z.B. Bergkäse oder Gouda
  • 20 g Kürbiskerne, grob gehackt
2/3 des Käses ebenfalls in die Schüssel geben und alles gründliche vermischen. Dann in eine gebutterte Auflaufform geben und mit dem restlichen Käse und den Kürbiskernen bestreuen.


Backofen auf 220°C U/O vorheizen und die Auflaufform auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist. 

 

Nach Belieben kann man es noch mit Kürbiskernöl beträufeln. 

Kommentare:

  1. Hi Tanja,
    das sieht richtig schön deftig (aka lecker) aus! Und mit dem Spitzkohl eine feine Variante. Tolles Rezept und schicke Fotos!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Yummi, sieht das lecker aus. Das kommt auf alle Fälle auf die Nachkochliste. Irgend wann mal an einem Wochenende als Mittagessen wird es das sicher geben.
    Liebste Grüße! Ina

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.