Semmelknödel aus dem TM

27.12.2016
Warum ich Semmelknödel bisher noch nicht selbst im Thermomix ausprobiert habe, kann ich gar nicht mal sagen. Sie schmecken viel viel besser als die gekauften und man kann, wenn man das Knödelbrot selbst trocknet, auch ein bißchen mit den Brotsorten variieren.


Ich habe eine Kavierstange und eine Parisiennestange zwei Tage vorher vom Bäcker geholt. Einen Tag habe ich beide einfach in den Papiertüten in der Küche liegenlassen. Am nächsten Tag habe ich sie in 1 cm kleine Würfel geschnitten und in einer großen Schüssel bis zum nächsten Tag trocknen lassen; dabei habe ich sie immer wieder durchgemischt. So haben sie noch etwas Restfeuchte und sind genau richtig.


Zutaten
  • 250 g Milch
  • 25 g Butter
Milch und Butter in einem kleinen Topf erhitzen.
  • 2 Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 40 g krause Petersilie, fein gehackt
Zwiebeln mit etwas Öl oder Butter farblos anschwitzen. Die Petersilie untermischen und kurz zusammenfallen lassen.
  • 500 g Knödelbrot
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 Muskat
  • 1/4 TL Pfeffer
Knödelbrot mit Salz, Pfeffer, Muskat und der Zwiebel-Petersilienmischung mischen. Mit der Milch übergießen und vermengen. Kurz ziehenlassen, Eier zugeben und die Masse mit der Hand kneten, bis sie homogen wird, aber noch einzelne Bröckchen zu sehen sind. Nicht zu lange kneten, sonst werden die Knödel zu fest. Aus der Masse mit nassen Händen 20 kleine Knödel formen.
Varoma und Einlegeboden mit Öl ausstreichen, die Knödel einlegen.
  • 600 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
Wasser und Salz in den Mixtopf geben und den Varoma aufsetzen. 35 Minuten Varoma Stufe 1 garen.

Reste lassen sich gut einfrieren oder am nächsten Tag nochmals in der Pfanne aufgebraten verwerten.

noch nicht zurückgeplaudert, sei die/der Erste