Backofenkartoffeln mit Gemüse-Hack nach Jamie Oliver

06.01.2017
Manchmal schaue ich eine Kochsendung, denke mir, das könnte man mal probieren und vergesse das Rezept dann doch wieder. Anders war es bei diesem, das ich am Tag zuvor sah. Jamie Oliver brutzelte Hack, würzte es mit ordentlich Worcestershire Sauce, mischte es mit Gemüse und dazu gab es Jackt Potatoes, also Backkartoffeln. Und ich wußte: das kann nur schmecken!

Da ich noch Suppengemüse im Kühlschrank hatte, habe ich dieses genommen, Jamie benutzt im Original Stangensellerie und Möhre. Die Abwandlung ist jedoch super, weil ein Bund Suppengemüse genau die richtige Menge hat und zudem auch noch recht günstig ist. Also ran an die Pfanne und dieses leckere Rezept nachgekocht! ;o)



Zutaten
  • 2-4 Backofenkartoffeln je nach Größe, ca. 400 g
    z.B. nach diesem Rezept  oder als vorgegartes Produkt gekauft (ich nehme die von Feinkost Popp)
Backkartoffeln nach Rezept garen. Wenn Ihr vorgegarte Kartoffeln so wie ich benutzt, die Kartoffeln aus der Packung befreien, rundherum einstechen, mit etwas Olivenöl einreiben und mit groben Salz bestreut auf einem Blech bei 220°C Umluft 25-30 Minuten backen.
  • 2 EL Öl
  • 500 g Hack nach Wahl, ich hatte halb & halb
  • 6 EL Worcestershire Sauce
Öl in einer beschichteten Pfanne, am besten einer Wokpfanne, erhitzen. Hack zugeben und krümelig anbraten, bis es richtig schön dunkel ist; dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Worcestershire Sauce zugeben und kurz mitbraten.
  • 1 Bund Suppengrün (Möhre, Lauch, Sellerie), in feinen Scheiben
  • 150 g Champignons, in feinen Scheiben
  • 1 Zwiebel, in feinen Halbringen oder Segmenten
Gemüse zum Hack geben und unter gelegentlichem Rühren weiterbraten, bis das Gemüse beginnt, weich zu werden; es soll aber noch schön Biß haben. Mit Salz, Pfeffer und Worcestershiresauce nochmals abschmecken.


Kartoffeln kreuzweise einschneiden und aufdrücken. In einer Schüssel oder auf einer Platte anrichten, die Gemüse-Hack-Mischung drumherum verteilen. In jede Kartoffel einen Klecks Crème fraîche, saure Sahne oder Schmand geben und mit frischer Petersilie oder Schnittlauch bestreuen. Restliche Crème fraîche, saure Sahne oder Schmand dazu reichen.



Danke Mr. Oliver, das wird es jetzt öfter bei uns geben!

Kommentare:

  1. Super tolles Rezept ! Wo ist eigentlich der Button zum Drucken des Rezeptes geblieben ??? Ich habe schon viele Deiner Rezepte ausgedruckt und vermisse diesen... Deine stille Leserin Valentina !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Valentina,

      der Printbutton ist da, wenn man den Post öffnet. Sollte er bei Dir nicht sichtbar sein, weiß ich leider nicht, woran es liegt. Bei mir funktioniert es sowohl mit Mozilla als auch mit dem IE.

      Beste Grüße, Tanja

      Löschen

Danke für Deinen Kommentar, ich werde ihn umgehend prüfen und freischalten, sofern er meiner Richtlinie entspricht.
Ich biete die Möglichkeit, anonym zu kommentieren, d.h., Du mußt nirgends angemeldet sein. Allerdings schalte ich anonyme Kommentare nur frei, wenn sie Name und bei Fragen zum Rezept Name und Mailadresse enthalten. Leider häufen sich in letzter Zeit anonyme Kommentare ohne Anrede, Gruß und Name, die nicht meinem Umgangston entsprechen und mich zu diesem Vorgehen bewogen haben.