24-Stunden-Schnitzelauflauf

22.03.2017
Wenn die Lieblingsschwägerin den ganzen Tag die Bauaufsicht über die Gartenbauer führt, die seit letzter Woche den Garten im Greenwaycastle neu gestalten, dann soll sie auch mit einem leckeren Abendessen belohnt werden.
Ich habe mich für einen Schnitzelauflauf entschieden, den ich bequem am Vortag vorbereiten konnte, denn er soll 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen - etwas weniger tut es aber auch. Am nächsten Tag kommt er einfach nur in den Backofen und mit einem grünen Salat und etwas Baguette hat man ein leckeres Gericht, das auch absolut partytauglich ist. Ich könnte es mir auch gut mit Hähnchen-oder Putenfleisch vorstellen.


Zutaten
  • 200 g Bacon, in Würfeln oder Streifen
  • 200 g Zwiebeln, geviertelt und in 0,5 cm breiten Streifen
  • 200 g Lauch, halbiert und in 0,5 cm breiten Streifen
  • 400 g Champignons, möglichst braun und klein, in 0,5 cm breiten Schreiben, evtl. halbiert
Bacon in einer großen, beschichteten Pfanne knusprig anbraten. Zwiebeln, Lauch und Champignons zugeben und unter Rühren braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist und alles leicht bräunt, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schüssel auskühlen lassen. 
  • 500 g Kochsahne
  • 200 g Reibekäse nach Wahl, ich hatte Mozzarella
Sahne und Käse untermischen. 
  • 8 Minutenschnitzel vom Schwein, ca. 600 g
  • Fleischgewürz nach Wahl, z.B. meine Paprika-Gewürzmischung oder auch Pfeffer und Salz
  • 1 Ei
  • Paniermehl
  • Butterschmalz 
Das Ei in einem tiefen Teller mit der Gabel verkleppern, in einen weiteren tiefen Teller Paniermehl geben. Minutenschnitzel von beiden Seiten würzen, dann zuerst im Ei und dann im Paniermehl wälzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten goldgelb backen. Nebeneinander in eine Auflaufform legen. Mit der Sahnemischung bedecken und zugedeckelt oder mit Alufolie verschlossen im Kühlschrank für 24 Stunden parken.


Am nächsten Tag im Backofen auf 200°C Umluft zuerst verschlossen auf einem Rost in der Mitte des Backofen 30 Minuten backen, dann nochmal ca. 20 Minuten offen, bis alles schön blubbert. Ich habe dann noch für ein paar Minuten den Grill zugeschaltet, damit die Oberfläche bräunt.