Dinkelcookies mit Kokos und Amaranthpops

14.09.2015
Der Sonntag entwickelt sich bei mir so langsam zu einem Cookiesbacktag. Gestern allerdings hatte ich kaum noch Butter im Haus, so daß ich ein Rezept mit Kokosöl suchte. Fündig wurde ich im Chefkoch und schon sind mir diesen leckeren Dinger vom Blech gehüpft.


Zutaten
  • 80 g Kokosöl
  • 50 g Rohrzucker
  • 25 g Honig
  • 1 Ei, Gr. M
  • 125 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 gestrichener TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Kokosraspel
  • 15 g gepuffter Amaranth
Kokosöl, Rohrzucker, Honig und Ei gründlich verrühren. Dann die trocknenen Zutaten zufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit der Hand zu einem Teig verkneten. Diesen 15 Minuten im Kühlschrank ruhenlassen.


Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und walnußgroße Kugeln, 9 je Blech, formen. Ich benutze dazu einen Eisportionierer mit 4 cm Durchmesser. Kugeln auf 6 cm Durchmessser plattdücken, sie laufen kaum auseinander. 15 Minuten backen, dann auf einem Rost vollständig auskühlen lassen. Luftdicht verschlossen aufbewahren.


Wer mag, verziert sie noch mit weißer Kuvertüre und ein paar Kokosraspeln.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.