Pasta mit gebratenem grünen Spargel, Kirschtomaten und Sahne-Ei-Parmesan-Sauce

25.03.2016
Nein, Carbonara kann ich es nicht nennen, denn die Sauce enthält Sahne und das ist für mich und den Italiener an sich dann keine Carbonara. Der Name ist daher etwas sperrig, die Zubereitung ist aber ratzfatz erledigt; während die Pasta kocht, wird die Sauce vorbereitet, der Spargel angebraten und kurze Zeit später hat man ein superleckeres Pastagericht für zwei Personen zubereitet.


Zutaten
  • 250 g Pasta nach Wahl, ich hatte Bavette von Barilla
Pasta in Salzwasser garen.
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 500 g grüner Spargel, holziger Teil abgebrochen, schräg in dünne Scheiben geschnitten
  • 200 g Cocktailtomaten, je nach Größe halbiert oder geviertelt
  • 1 EL gehacktes Basilikum
Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Spargel,Knoblauch und je eine Prise Salz und Zucker zugeben und bei reduzierter Hitze anbraten. Ich gebe immer einen kleinen Schluck Wasser von ca. 100 ml hinzu, damit der Spargel zuerst gart, bevor er Farbe bekommt.  Sobald der Spargel leicht gebräunt ist, Herdplatte ausschalten und die Kirschtomaten und Basilikum untermischen.
Pasta abgießen und tropfnaß in die Pfanne geben.


Zutaten für die Sauce 
  • 100 ml Sahne
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • 3 Eigelb, Gr. M
Alle Zutaten mit einem Schneebesen vermischen und über die Nudeln geben. Alles vorsichtig durchmischen, aber nicht braten. Die Sauce darf auf keinen Fall stocken, sondern soll sich nur um die Nudeln legen.


Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und frisch geriebenem Parmesan sofort servieren.

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr lecker an. Ich werde es bestimmt einmal ausprobieren. Danke fürs teilen.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie sieht dies wundervoll aus und schmeckt bestimmt großartig nach Frühling - danke für die tolle Idee und frohe Ostern.
    Knitgudi

    AntwortenLöschen