Mini-Käsekuchen ohne Boden

25.12.2013
Käsekuchen sind meine heimliche Leidenschaft, ich komme an kaum einer Sorte vorbei - außer, es sind Rosinen drin. Besonders mag ich die ohne Boden. Gebacken habe ich das heutige Rezept in meiner 18 cm Springform, für eine 26 cm Form einfach das Rezept verdoppeln und ca. 10 Minuten Backzeit hinzugeben.

Mini-Käsekuchen ohne Boden

Zutaten
  • 500 Magerquark oder Speisequark mit 20%
  • 3 Eier, Gr. M
  • 200 g Milch
  • 1 Paket Vanillepuddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • nach Belieben eine kleine Dose Mandarinen oder Aprikosen, gut abgetropft
Alle Zutaten bis auf das Obst gründlich miteinander verrühren. Backpapier in den Boden der Springform einklemmen, den Rand leicht einfetten. Käsekuchenmasse einfüllen. Wenn Ihr Obst mitbacken wollt, zuerst die Hälfte der Masse einfüllen, dann das Obst und dann die andere Hälfte vorsichtig drübergießen. 

Mini-Käsekuchen ohne BodenMini-Käsekuchen ohne Boden

Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen, die Springform auf mittlere Schiene einschieben und ca. 50-55 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht zu bräunen anfängt. Nach der Backzeit auf einem Gitterrost in der Springform vollständig auskühlen lassen. Mit Alufolie zudecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren den Springformrand entfernen und den Kuchenrand mit etwas Puderzucker bestäuben.

Mini-Käsekuchen ohne Boden

Dazu ein Klecks Sahne... himmlisch!