Endiviensalat mit Linsen, Möhren, Hähnchen und Ahornsirup-Senf-Dressing

18.11.2015
Endiviensalat ist wirklich ein etwas heikler Salat. Bisher habe ich ihn immer als Untereinander mit Kartoffeln zubereitet, pur als grüner Salat ist er mir eigentlich etwas zu herb. Eigentlich, denn ich habe ein Rezept auf essen & trinken entdeckt, das mir sofort gefallen hat. Ich habe es nur leicht abgewandelt und vor allem die Mengen geändert, so ist es ein Sattmachersalat für zwei Personen.


Zutaten für das Dressing
  • 1 sehr frisches Bio-Eigelb, zimmerwarm
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 TL Senf
  • 4 EL Apfel-oder Weißweinessig
  • 6 EL neutrales Öl
Alle Zutaten bis auf das Öl in einem schlanken, hohen Becher mit dem Pürierstab mixen, dann das Öl langsam zulaufen lassen. Alles zu einem leicht cremigen Dressing aufschlagen und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Statt des Ahornsirups kann auch Honig verwendet werden, tastet Euch dann bitte an die Menge heran.
  • 50 g Linsen, z.B. Beluga
Linsen in Gemüsebrühe garen, bei Beluga dauert das ohne Einweichen ca. 25 Minuten. Auf einem Sieb abgießen.
  • 150 g Endiviensalat, geputzt gewogen, in feinen Streifen
  • 2 EL neutrales Öl
  • 250 g Hähnchenbrustfilet, in Würfeln von ca. 2 cm Kantenlänge
  • 200 g Möhren, mit den Sparschäler in lange, breite Streifen geschnitten
  • 1/2 TL Piment d´Espelette, Pul Biber oder Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
Endiviensalat gründlich wässern, dann trockenschleudern und auf einer Platte oder in einer Auflaufform ausbreiten. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hähnchenwürfel darin rundherum anbraten. Wenn das Fleisch beginnt, Farbe zu bekommen, die Möhrenstreifen zufügen und so lange unter Rühren weiterbraten, bis die Möhren beginnen, weich zu werden. Mit Piment d`Espelette, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Möhren auf dem Salat in Häufchen verteilen, dazwischen die Linsen als Kleckse setzen. Dann das Hähnchen darüber verteilen und alles mit dem Dressing beträufeln. Lauwarm servieren.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.