Rouladentopf ~ Rinderrouladen für Faule

14.01.2019
Eigentlich dürfte dieser leckere Schmortopf gar nicht das Wort Roulade beeinhalten, kommt es doch von rouler = rollen und gerollt wird hier mal so gar nichts.

Rouladentopf ~ Rinderrouladen für Faule

Das Rouladenfleisch wird einfach in Streifen geschnitten und schmort mit den üblichen Verdächtigen Bacon, Gewürzgurken, Senf und Zwiebeln zu einem genialen Gericht mit viel Geschmack und noch mehr Sauce.

Rouladentopf ~ Rinderrouladen für Faule

Zutaten
  • 550 - 600 g Rinder-Rouladenfleisch, ich hatte 3 relativ große Scheiben
  • 1 EL Butterschmalz
Rouladenfleisch in 1 cm breite Streifen schneiden. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und Fleisch darin kräftig anbraten, bis es rundherum ordentlich Farbe hat. Ich benutze eine Guß-Viereckpfanne mit hohem Rand, zu der ich einen Deckel habe, in der kann ich auch gleich schmoren. Fleisch aus der Pfanne nehmen.
  • 100 - 150 g Baconwürfel (ich hatte 200, war ein bißchen viel)
  • 300 g Zwiebeln, halbiert und in schmale Segmente oder Halbringe geschnitten
Bacon in der Pfanne knusprig auslassen, Zwiebeln zufügen, Hitze etwas reduzieren und 10 Minuten schmoren.
  • 100 g kleine Gewürzgurken, in dünnen Scheiben
  • 1 gehäufter EL Tomatenmark
  • 2 gehäufte EL mittelscharfer Senf
Gurken, Tomatenmark, Senf und das Fleisch in die Pfanne geben, umrühren und kurz braten. in die Pfanne geben.
  • 150 ml Rotwein
Rotwein zugießen, aufkochen und verdunsten lassen.
  • 750 ml Rinderfond
Fond angießen, aufkochen, Hitze reduzieren, so das alles grad so köchelt und zugedeckelt 1,5 - 2 Stunden garen, bis das Fleisch zart ist. Mit Salz abschmecken, ich habe nur eine Prise gebraucht.

Rouladentopf ~ Rinderrouladen für Faule
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
Speisestärke mit gerade soviel kaltem Wasser anrühren, daß sie flüssig ist, zum Rouladentopf geben und erhitzen, bis die Sauce bindet, das geht ruckzuck.

Rouladentopf ~ Rinderrouladen für Faule

Meine Tips:
  • wenn Kinder mitessen, einfach den Wein durch Fond oder Wasser ersetzen
  • aufgewärmt schmeckt der Rouladentopf nochmal so gut
  • zum Rouladentopf paßt als Beilage eigentlich alles, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Knödel, Klöße oder Brot