Übernacht-Milchbrötchen-Muffins

09.11.2014
Schon wieder ein Übernacht-Brötchenrezept, könnt Ihr noch? ;o)
In Anlehnung an ein Rezept von Lutz haben es diese saftig-soften Schönheiten heute morgen auf unseren Frühstückstisch geschafft und es wird sie bestimmt bald wieder geben. Für die Teigzubereitung empfehle ich dringend eine Küchenmaschine, da sie ganze 20 Minuten dauert.


Zutaten für die Water roux
  • 25 g Weizenmehl Typ 550
  • 125 g Milch
Beide Zutaten unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen vorsichtig erhitzen, bis die Masse bindet. Topf von der Flamme nehmen und noch 2 Minuten weiterrühren. In eine kleine Schüssel umfüllen und zugedeckelt im Kühlschrank für ca. 4 Stunden parken, gern auch länger.

Zutaten für den Hauptteig
  • 420 g Weizenmehl Typ 550
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Honig
  • 125 g Milch
  • 15 g Frischhefe
  • 50 g weicheButter
  • 5 g Salz
  • 1 Ei zum Bestreichen
Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Mehl, Water roux, Zucker und Honig in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Milch-Hefe-Mischung zufügen und 10 Minuten auf Stufe 2 zu einem geschmeiden Teig verkneten. Dann Butter und Salz zufügen und weitere 10 Minuten kneten. Zuerst scheint es, daß die Butter sich nicht mit dem Teig vermischt, aber das dauert eine Weile.

10 Mulden eines Muffinblechs gründlich ausbuttern. 10 Teiglinge zu ca. 80 g abstechen, am besten wiegt Ihr dazu die Gesamtteigmenge vorher ab. Teiglinge mit der hohlen Hand auf der nicht bemehlten Arbeitsplatte rundschleifen. Nach Belieben kreuzweise ca. einen halben Zentimeter einschneiden. Das geht am Besten, wenn Ihr den Teigling dazu in der Hand haltet und ein Wellenschliffmesser benutzt. Teigling für Teigling in die Mulden legen. Ein Ei verkleppern und die Teiglinge mit einem Pinsel bestreichen. Übriggebliebenes Ei bis zum nächsten Morgen für ein weiteres Bestreichen im Kühlschrank aufbewahren. Das Muffinblech in eine große Plastiktüte stecken, ich nehme einen unbenutzten Müllbeutel. Tüte leicht aufpusten, damit nichts am Teig klebt. Mit einem Clip verschließen und über Nacht mindestens 10 Stunden im Kühlschrank parken.


Am nächsten Morgen eine Stunde Zimmertemperatur annehmen lassen und nochmals mit Ei bestreichen. Backofen auf 200 Grad U/O vorheizen. Muffinblech auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen. Kurz abkühlen lassen und dann die Milchbrötchen aus der Form kippen. Am besten schmecken sie noch leicht warm.


Wer mag, rührt noch 50 g Rosinen, Schokoladentropfen oder Cranberries unter den Teig.



Mit diesem Rezept setze ich mich jetzt an den Geburtstagstisch bei Hefe und mehr,
mehr Infos gibt es beim Click auf den Banner:

Frühstück bei Stefanie - Geburtstags-Blogevent mit Gewinnspiel (letzte Einsendung 07.12.14)

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.