süß-saure Aprikosen-Paprika-Sauce (Süßsauer-Sauce)

12.08.2015
Ich gestehe: gaaaanz früher habe ich ab und zu beim güldenen M Nuggets gegessen, die ich in die Süßsauer-Sauce gedippt habe. Heute schüttelt es mich bei dem Gedanken an Formfleischteilchen in schleimiger Sauce aber sowas von...
Die Sauce läßt sich ganz leicht selbst herstellen und schmeckt um Längen besser.


Zutaten
  • 10 frische Aprikosen, ca. 500 g
  • 1 rote Paprikaschote, geschält, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm Kantenlänge
  • 1 gelbe Paprikaschote, geschält, in kleinen Würfeln von ca. 0,5 cm Kantenlänge
  • 250 g Zwiebeln, in feinen Würfeln
  • 4 Zehen Knoblauch, in feinen Würfeln
  • 200 g brauner Zucker
  • 200 ml Apfelessig
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 Prise Zimt
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2 EL neutrales Öl
Aprikosen kurz in kochendem Wasser blanchieren und häuten. Kern entfernen und Fruchtfleisch feinhacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin farblos anschwitzen. Restliche Zutaten zufügen, aufkochen und dann die Hitze reduzieren, so daß es nur noch leicht köchelt. Eine Stunde unter gelegentlichem Umrühren ohne Deckel einkochen lassen, bis die Sauce sämig-dicklich ist. In ein sterilisiertes Glas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. Bald verzehren.

Wer die Sauce nicht so stückig haben möchte, püriert sie einfach mit dem Pürierstab durch.

Kommentare:

  1. Noch so ein leckeres Aprikosen-Rezept - nur schade, dass ich keine Paprika vertrage, sonst hätte ich die Sauce direkt nachgekocht.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      vielleicht versuchst Du es mit kleinen Zucchiniwürfeln anstatt Paprika, das schmeckt bestimmt auch lecker.

      LG
      Tanja

      Löschen
    2. Ist auch eine Idee...

      LG Andrea

      Löschen
  2. Ich sehe schon, da kann ich gleich noch zusätzliche 500g Aprikosen auf meinen Einkaufszettel setzen - ich bin ja im Moment eh total auf dem Chutney-Trip. Und dazu gibt es dann hausgemachte Nuggets! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Du bist ja fix mit dem Nachkochen. Ich bin gespannt, wie sie Dir schmeckt. Wir hatten auch Nuggets dazu und fanden sie einfach nur köstlich.

      Löschen
  3. Ist die Konsistenz eher mit einem Chutney vergleichbar? Ich könnte sie mir sehr gut zu Geflügel vorstellen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dünnflüssig ist sie nicht, aber als Chtuney würde ich es auch nicht bezeichnen. Für mich ist es eine Sauce, denn sie läuft schon vom Löffel ;o)

      Löschen
  4. Bei mir steht beim Grillen oft selbst gekochtes Aprikosenchutney auf dem Tisch, aber diese Sauce klingt mit der Paprika auch toll. Aprikose ist überhaupt eine großartige Frucht. Danke für die Anregung, damit mal wieder zu kochen!

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich nicht schwierig und tausendmal besser als gekauft! Rezept ist gespeichert!

    AntwortenLöschen
  6. Süss-Sauer geht immer! Und gute Idee, ich könnte mal wieder Hähnchen Nuggets machen und dann am besten Deine Sauce dazu :D

    AntwortenLöschen
  7. Bei diesen schönen Zutaten kann ich mir richtig vorstellen, wie gut diese Sauce schmeckt.
    Und irgendwann muss ich einmal zum goldenen M gehen, weil ich hab da tatsächlich eine Bildungslücke und keine Ahnung, worüber ich schimpfe. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ohja, eine gute süß-saure Sauce ist etwas Feines. Deine liest sich wirklich gut! Sie kommt definitiv auf meine Kochliste. Danke fürs schöne Rezept!
    Liebe Grüße von Marie-Louise aus der Küchenliebelei

    AntwortenLöschen
  9. ah, mit Paprika und Marillen, diese Kombination stelle ich mir gut vor!!
    das Schälen der Früchte ist eine Heidenarbeit, oder nicht?
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe einen Sparschäler von Rösle, damit klappt das super ;o)

      Löschen
  10. Wunderschön! Die sieht viel leckerer aus als beim gelben M - und passt sicher zu vielem.

    AntwortenLöschen
  11. süß-sauer ist immer gut :) Schöne Alternative zu den vielen Fertigsoßen!

    AntwortenLöschen
  12. Formfleischteilchen in schleimiger Sauce - wie recht du hast! Ich musste schmunzeln ... ;-)
    Ein gar zu großer Fan von süß-sauer bin ich ja nicht, aber dein Rezept sollte ich mal ausprobieren!?

    AntwortenLöschen
  13. Toll, noch mal Aprikosen! Ich mag solche süß-sauren Sauce auch sehr gerne und wollte schon lange mal eine selbst machen. Dein Rezept habe ich gleich mal gespeichert!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen