Kartoffeln und Blumenkohl aus dem Backofen mit Bagna cauda

05.06.2014
Petra ist eine Bank. Nee, nicht eine zum Draufsitzen. Bei Petra findet man immer ein Rezept, wenn man bestimmte Zutaten verwerten möchte. So auch heute, denn es tummelten sich noch ein kleiner Blumenkohl und neue Kartoffeln aus der Biokiste im Kühlschrank. Kombiniert mit der typisch norditalienischen Sauce aus dem Piemont ist es einfach nur sagenhaft lecker.


Zutaten
  • 500 g kleine, festkochende Kartoffeln, gut gewaschen, ungeschält, halbiert
  • 300 g Blumenkohl in kleinen Röschen
  • 6 Olivenöl
  • Fleur de Sel und Pfeffer
Den Backofen auf 220°C U/O vorheizen.
Kartoffeln mit 3 EL Olivenöl mischen und mit der Schnittfläche nach oben in eine Auflaufforn legen. Mit dem Salz bestreuen und auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen.
Blumenkohl ebenfalls mit 3 EL Olivenöl, etwas Pfeffer und Salz mischen und nach den 30 Minuten zu den Kartoffeln geben. Es sollte alles nebeneinander Platz haben. Weitere 25 Minuten rösten, dabei hin und wieder mischen und darauf achten, daß die Schnittflächen der Kartoffeln immer nach oben zeigen. In den letzen 10 Minuten mit 2 EL Schnittlauchröllchen oder gehackter Petersilie bestreuen.

Zutaten für die Bagna cauda
  • 2 Zehen chinesischer Knoblauch (oder 4 normale)
  • 6 Sardellenfilets in Öl, abgetropft
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 EL Milch
  • einen Spritzer Zitronensaft
Knoblauch pressen und mit einer Prise Salz und den Sardellen auf einem Brett mit einem breiten Messer zu einer Paste verreiben. Öl sanft erhitzen und die Paste zugeben. Auf ganz kleiner Flamme 15 Minuten simmern lassen. Dann die Milch zugeben und weitere 10 Minuten simmern lassen. Zitronensaft zugeben und die Sauce mit einem Pürrierstab aufmixen.


Gemüse auf einer Platte anrichten und mit der Bagna Cauda beträufeln. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Schnittlauchröllchen oder gehackter Petersilie bestreuen und genießen.

1 Kommentar: