Bönninghardter Knusperbrot

07.06.2014
Meine Freundin brachte zum letzten Grillabend dieses Knusperbrot mit und trotzdem, daß wir eigentlich alle satt waren, schnabulierten wir es so nebenher, ab und an in Tsatsiki gedippt. Nun habe ich es schon mehrfach nachgebacken und immer die Saaten und Gewürze variiert - es schmeckt herrlich!


Zutaten für das Grundrezept
  • 100 g Speisestärke
  • 4 EL Sesam
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Kürbiskerne, etwas gehackt
  • 2 EL Sonnenblumenkerne, etwas gehackt
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 150 ml kochendes Wasser
  • 3 EL Rapsöl
Die trockenen Zutaten mischen, dann Wasser unterrühren. Wenn sich alles gut vermischt hat, noch das Öl unterrühren und 10 Minuten quellen lassen. Masse auf ein Backpapier geben, ein zweites Backpapier auflegen und mit dem Nudelholz auf die Größe des Backbleches ausrollen, das geht am Besten auf der Arbeitplatte. Dann auf ein Blech legen und das obere Blatt Backpapier vorsichtig abziehen. Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und ca. 45 Minuten backen. Danach auf einem Rost auskühlen lassen und in Stücke brechen.
Alternativ kann man es auch nach 15 Minuten in Quadrate oder Rechtecke schneiden, dann bricht es sich leichter an den Schnittkanten.


Für die Käsevariante benötigt Ihr noch 100 g Hartkäse, z.B. Old Amsterdam. Dieser wird grob geraspelt und nach 30 Minuten auf das Brot gestreut und noch 15 Minuten weitergebacken.


Die Körner kann man beliebig variieren, lecker ist es z.B. auch mit Hirse. Und auch bei den Gewürzen könnt Ihr mutig sein, probiert mal Chiliflocken, Oregano, feingeschnittene getrocknete Tomaten...