Gurkensalat mit Dosenmilchdressing

28.01.2016
Dosenmilch (oder auch Büchsen- oder Kondensmilch) ist für uns das Grauen in unserem Kaffee, aber wenn Besuch kommt, haben wir sie immer auf der Kaffeetafel, denn gerade ältere Herrschaften bevorzugen sie. Vom letzten Mal ist ein Fläschchen übriggeblieben, und da habe ich mich dran erinnert, daß meine Tante Nati früher immer ein Dressing für den Gurkensalat damit gemacht hat. Und ganz ehrlich: darin schmeckt sie auch viel besser als im Kaffee ;o)


Zutaten 
  • 2 Salatgurken
  • 2 TL Salz
Salatgurken schälen und in dünne Scheiben hobeln. Diese salzen und auf einem Sieb mindestens eine Stunde abtropfen lassen. Portionsweise mit den Händen kräftig ausdrücken und die Scheiben in eine Schüssel geben, Sud weggießen.


Zutaten für das Dressing
  • 75 g Dosenmilch, keine fettarme 
  • 1 TL Surig Essigessenz
  • 1-2 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL frischer Dill, fein gehackt
  • 1-2 Schalotten, in sehr kleinen Würfeln
In einer kleinen Schüssel die Dosenmilch und die Essigessenz mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen, die Dosenmilch dickt dabei ein. Mit Zucker, Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken, ich mag es gern etwas süßlich. Dill und Schalotten hinzugeben und dann zu den Gurkenscheiben geben. Alles gründlich vermischen und genießen. Statt Dill kann man auch Schnittlauch verwenden, dann würde ich aber die Schalotten weglassen.

Kommentare:

  1. Mit Dosenmilch habe ich es noch nie gehört. Meine Mama macht es immer mit süßer Sahne, aber ansonsten so ziemlich rezeptmäßig 1:1 :) Könnte ich auch mal wieder machen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie wunderbar. Genauso hat es meine Oma auch immer gemacht. Ist bei mir nur völlig in Vergessenheit geraten. Zur Freude meines Papas werde ich es aber bald mal wieder machen. Lieben Dank für das schöne Rezept. LG, Jule

    AntwortenLöschen