Haferflocken-Cookies mit Cranberries, Walnüssen und Schokostückchen

25.02.2019
Unglaublich, was sich manchmal so alles im Vorratsregal versteckt: etwas Buchweizenvollkornmehl und eine angebrochene Tüte Cranberries kamen beim Aufräumen zum Vorschein. Kombiniert mit ein paar Walnüssen, die der Lieblingsmann im Herbst gesammelt hatte. habe ich daraus leckere Cookies gebacken, die mich als Nervennahrung auf Dienstreise begleiten und sicherlich meine Kollegen vor Ort erfreuen werden.

Haferflocken-Cookies mit Cranberries, Walnüssen und Schokostückchen

Zutaten
ergibt ca. 26-28 Stück
  • 220 g Rohrzucker
  • 120 g weiche Butter  
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
Zucker, Vanillemark, Salz und Butter schaumig schlagen.
  • 2 Eier, Gr. M
Eier nacheinander unterschlagen.
  • 2 EL Milch
  • 100 g Buchweizenvollkornmehl, alternativ ein anderes Vollkornmehl wie Dinkel oder Weizen
  • 2 TL Backpulver, bevorzugt Weinsteinbackpulver
  • 50 g Walnusskerne, grob gehackt
  • 100 g Cranberries, grob gehackt
  • 180 g zarte Haferflocken 
  • 50 g backstabile Schokostückchen (Schokochips oder Tropfen)
Milch unterrühren, dann das mit Backpulver vermischte Mehl. Danach auf kleinster Stufe Walnüsse, Cranberries, Haferflocken und Schokochips gründlich unterrühren. 
Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Mit einem Eßlöffel oder einem Eiskugelportionierer mit 4 cm Durchmesser Häufchen mit Abstand auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben. Ich habe insgesamt 3 x 3 Häufchen je Blech abgebacken; die Cookies laufen dabei ordentlich auseinander.
Ca. 15 Minuten backen, bis die Cookies hellbraun sind, sind sind dann noch sehr weich und müssen kurz auf dem Blech abkühlen; danach auf ein Rost geben und vollständig abkühlen lassen. Danach luftdicht aufbewahren.

Haferflocken-Cookies mit Cranberries, Walnüssen und Schokostückchen

Meine Tips:
  • sehr lecker ist 1 TL Zimt im Teig, den Du zusammen mit dem Mehl dazugibst
  • statt der Cranberries können auch getrocknete Feigen, Aprikosen oder Datteln verwendet werden
  • die Walnüsse können durch andere Nüsse, Mandeln oder auch Kokosflocken ausgetauscht werden

Haferflocken-Cookies mit Cranberries, Walnüssen und Schokostückchen