Selleriesalat nach Waldorf Art

26.11.2019
Der Waldorfsalat ist ein echter Klassiker, dessen Ursprung im Hotel Waldorf in New York liegt, dort wurde er Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. Für mich ist er die perfekte Verwertung einer Sellerieknolle, die ich meist im Ganzen kaufe und dann zum Beispiel für eine Suppe nur einen Teil benötige.

Selleriesalat nach Waldorf Art

Als Apfel empfehle ich den Wellant; er gilt als Allergikerapfel, schmeckt knackig süß-sauer und läuft nicht braun an.

Selleriesalat nach Waldorf Art

Zutaten
  • 250 g Knollensellerie, in feinen Julienne
  • 150 g säuerlicher Apfel, ungeschält, in feinen Julienne (z.B. Wellant, Braeburn, Elstar)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 TL Agavensirup oder Zucker
  • 50 g Walnüsse, grob gehackt
  • 75 g Crème fraîche
  • 25 g Mayonnaise
Alle Zutaten miteinander vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, gern auch länger. Nochmals abschmecken und servieren.

Selleriesalat nach Waldorf Art