Riesenbohnen-Schmorzwiebel-Salat

16.02.2020
Irgendwie leben mein Appetit und ich antizyklisch zum Großteil der Bevölkerung. Während andere salattechnisch im Sommer zur Höchstform auflaufen, bei das im im Moment bei mir der Fall, dafür könnte ich bei 35 Grad immer noch deftigen Grünkohl mit Mettenden und Kassler verspeisen.
Die Sehnsucht nach frischen Zutaten gepaart mit dem Wunsch, die Voratskammer etwas zu leeren, brachte mich beim Fund einer Dose Riesenbohnen auf diesen Salat. Eigentlich mag ich Zwiebeln schon ganz gern roh dabei, aber dieses Mal habe ich sie geschmort und muß sagen, daß mir das auch sehr gut gefällt.

Riesenbohnen-Schmorzwiebel-Salat

Zutaten
  • 2-3 rote Zwiebeln, ca. 120 g, in schmalen Segmenten
  • 5 EL Olivenöl
Öl in einer kleinen, beschichteten Pfanne erhitzen und Zwiebel darin anschwitzen, bis sie ganz leicht Farbe bekommen. 
  • 5 halbgetrocknete Tomaten, fein gehackt (falls in Öl, gut abgetropft)
  • 5 schwarze Oliven, fein gehackt
  • 1 EL Kapern, fein gehackt
  • 3 EL frisch gehackte, glatte Petersilie
  • 1 EL feingehackter Dill
  • 1 EL feingehackte frische Minze
  • Saft und Abrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 3 EL heller Essig wie Weißwein, Apfel oder Balsamico
  • 1 EL Agavensirup
Pfanne von der Flamme nehmen, Zutaten hinzugeben, untermischen und auskühlen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, evtl. nach Geschmack noch etwas Süße oder Säure zugeben.

Riesenbohnen-Schmorzwiebel-Salat

  • 100 g Feta, in 1 cm großen Würfeln
  • 1 Dose Riesenbohnen, abgetropft, ca. 250 g
Feta und Bohnen untermischen, im Kühlschrank mindestens eine Stunde ziehenlassen und dann genießen. Wer keinen Feta mag, läßt ihn einfach weg.

Riesenbohnen-Schmorzwiebel-Salat