Lauch-Radieschen-Feta-Aufstrich

30.03.2021
Passend zum Frühlingsbeginn gab es bei uns diesen Aufstrich, der durch Lauch und Radieschen frisch und leicht zwiebelig schmeckt und sowohl auf´s Butterbrot am Abend als auch auf´s Frühstücksbrötchen paßt. 

Lauch-Radieschen-Feta-Aufstrich

Auf frische Kräuter habe ich bewußt verzichtet, weil der Lauch ein kräftiges Aroma hat, aber wenn Du magst, mische gern noch welche drunter, gehackte Petersilie oder Schnittlauch würden gut passen. 

Lauch-Radieschen-Feta-Aufstrich

Zutaten & Zubereitung 
  • 200 g Natur-Frischkäse, ich nehme Doppelrahmstufe
  • 100 g Feta, zerbröselt, möglichst eine cremige Sorte
Frischkäse und Feta in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse verrühren. Diese wirkt zuerst etwas fest, wenn jedoch die restlichen Zutaten zukommen und der Aufstrich durchzieht, wird er streichfähiger. 

Lauch-Radieschen-Feta-Aufstrich

  • 50 g Lauch, feingewürfelt
  • 50 g Radieschen, feingewürfelt
  • 1/2 - 1 TL Chiliflocken oder Pul Biber
Zutaten untermischen und Aufstrich mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Sollte er dann noch zu fest sein, kann man ein bis zwei Teelöffel Crème fraîche unterrühren.

Lauch-Radieschen-Feta-Aufstrich
meine Tips:
  • wir essen den Aufstrich am Liebsten, wenn er gerade so durchgezogen ist; steht es zu lange, wird das Zwiebelaroma sehr intensiv, aber das ist ja wie immer Geschmackssache
  • statt Lauch kann man auch prima Frühlingszwiebel verwenden
  • der Aufstrich schmeckt auch prima mit Ziegenfrischkäse statt Natur-Frischkäse
  • wenn man etwas mehr Crème fraîche unterrührt, kann man auch gut eine Backkartoffel damit füllen