Prasselkuchen

01.01.2012
Dieses Gebäck gab es früher in jeder Backstube rund um mein niedersächsisches Heimatdörfchen, mittlerweile muß man wirklich danach suchen. Die Kombination aus leckerem Blätterteig und den mürben Butterstreuseln ist einfach Kindheitserinnerung pur!


Zutaten
  • 1 Pck. Blätterteig aus der Frischetheke
  • 3 EL Konfitüre (bevorzugt Aprikose, lecker aber auch mit roten Sorten oder Pflaumenmus)
  • 220 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter
  • Saft einer Zitrone
  • Puderzucker
Den Blätterteig in 10 Rechtecke teilen, die Ränder ca. 1 cm einschneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Marmelade evtl. glattrühren und auf dem Blätterteig verteilen, den eingeschnittenen Rand freilassen.
Für die Streusel Zucker und Mehl vermischen, Butter hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Diese gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Die Marmelade sollte bedeckt sein, da sie sonst zu sehr bräunt, und der eingeschnittene Rand frei.
Bei 180 °C ca. 20 Minuten goldgelb backen.
Zitronensaft mit Puderzucker glattrühren und die noch warmen Prasselkuchen in dünnen Streifen damit verzieren.