gebratene Worcestershire-Bohnen

24.07.2017
Da meine Eltern kein Englisch in der Schule hatten und es nicht besser wußten, hieß die Worcestershire Sauce früher auch immer so, wir man es auf der Flasche liest, aber immerhin wurde stets Wert auf das Original von Lea & Perrins gelegt.
Meine Mutter verwendete sie allerdings immer nur, um die Sauce vom Hühnerfrikassee abzuschmecken. So nach und nach verwende ich sie, um zum Beispiel angebratenes Gehacktes und Gemüse zu würzen und der Geschmack kommt bei uns sehr gut an. Wer die Sauce nicht mag, kann auch gern Sojasauce verwenden.


Zutaten
  • 600 g grüne Bohnen (Busch-oder Stangenbohnen)
  • 2 Zwiebeln, in Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen (ich nehme 1 Zehe chinesischen Knoblauch), fein gewürfelt
  • 50 g Bacon, in kleinen Würfeln
  • Worcestershire Sauce
Die Bohnen putzen, also die Enden entfernen, und je nach Länge halbieren. In stark gesalzenem Wasser kochen, bis sich anfangen, weich zu werden. Auf einem Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Bohnen hineingeben. Zwiebel, Knoblauch und Bacon zugeben und bei hoher Hitze unter gelegentlichem Rühren braten. Wenn die Bohnen beginnen, Farbe zu nehmen, einen kräftigen Schuß Worcestershire Sauce zugeben. Weiterbraten, bis sie verdampft ist und wiederholen. Der Pfanneninhalt soll schön Farbe bekommen. Wieviel Sauce Du verwendest, mußt Du durch probieren antesten. Evtl. noch mit etwas Salz abschmecken und genießen. 

Die Bohnen schmecken auch hervorragend kalt.

Die Kommentarfunktion ist aus Schutz vor Spam und Beleidigungen deaktiviert.

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.