[Resteküche] Kartoffeln ~ knusperkrosse Kartoffeltaler

29.07.2017
Wer kennt das nicht, hier und da bleibt immer mal ein kleiner Rest, man hebt ihn auf, verwertet ihn dann doch nicht und am Ende landet dann er dann doch im Müll (bei mir oft als undefinierbare Masse in einer im Kühlschrank ganz nach hinten gewanderten Vorratsbox ;o)

Ich hatte von meiner Kumpir zwei Backkartoffeln übrig und überlegte, was ich aus dem Rest zaubern könnte. Herausgekommen sind leckerste Kartoffeltaler, außen knusperkross und innen fluffig weich, und die Idee, hier auf dem Blog ab und an Anregungen zu zeigen, was man aus Resten machen kann.

[Resteküche] Kartoffeln ~ knusperkrosse Kartoffeltaler

Zutaten
  • 400-500 g gegarte Kartoffeln (Salz-, Pell- oder Backkartoffeln)
Kartoffeln ggf. von der Schale befreien und in einer Schüssel mit einer Gabel gründlich zerquetschen. 
  • 1 Ei, Gr. M
  • 50 g Reibekäse (ich hatte Gouda)
Ei und Käse gründlich untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Wahl würzen; ich habe etwas Pul Biber und eine Kräutermischung (Kräutermix von Hermann Gewürze) dazugegeben. Auch kann man angeschwitze Zwiebel-und/oder Knoblauchwürfel untermischen.
  • 100 g Stremellachs, alternativ z.B. ein anderer gegarter Fisch, knusprige Baconwürfel, Kochschinken oder Salami in kleinen Würfeln
Lachs zerzupfen und vorsichtig untermischen, damit er noch stückig bleibt. Aus dem Kartoffelteig 12 Taler formen und diese in Paniermehl wenden. Am Besten geht das Portionieren mit einem Eisportioniere; damit erhält man gleichgroße Portionen, meiner hat einen Durchmesser von 4 cm und ich benutze ihn auch immer für Frikadellen / Buletten.

[Resteküche] Kartoffeln ~ knusperkrosse Kartoffeltaler
 
Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Hitze etwas reduzieren (bei mir 8 von 10) und die Taler langsam goldgelb ausbraten.

Dazu schmeckt ein frischer Salat wie z.B. Gurke oder Blattsalat.  

[Resteküche] Kartoffeln ~ knusperkrosse Kartoffeltaler